Montag, 2. November 2009

Wieder da ....

nach einem harten Wochenende!

Leider haben wir nicht alles geschafft und der Regen kam dazwischen. Notdürftig wurde alles abgedeckt und nun warten wir auf besseres Wetter. Laut Vorhersage wird es noch zwei Tage regnen und so ist an Fertigstellung nicht zu denken. Wir werden dann erst einmal das Wochenende nachholen! Das haben wir bitter nötig!

Heute war ich schnell noch einkaufen um die Vorräte aufzufüllen. Am Samstag habe ich Bratwürstchen im Grill zubereitet die richtig gut geschmeckt haben. Solche Bratwürstchen am Kiosk, da wäre ich wohl bald Millionär.
Wenn die Zeiten schlechter werden, überlege ich mir das um meine karge Rente aufzubessern.

Irgendwann haben wir hier in Deutschland amerikanische Verhältnisse und wir werden mit 80 oder 85 noch arbeiten müssen um über die Runden zu kommen. Ich habe es selbst erlebt in Miami Beach. Im Seaview Hotel Bal Harbour, wurde die Poolbar von einem Mann, der schon über 80 Jahre alt war betreut. Er erzählte, seine Rente reicht nicht aus um davon leben zu können und so muß er sich etwas dazu verdienen. Das Positive daran, er bekam in diesem hohen Alter noch einen Job. In Deutschland ist man mit vierzig fast nicht mehr zu vermitteln. Es hat eben alles Vor- und Nachteile.

Deutschland - was ist aus Dir geworden? Konservative Politiker regieren uns und sind mehr an ihrem Macherhalt interessiert als am Wohlergehen der Volkes. Visionäre fehlen uns, neue Ideen! Was die FDP will, das sind keine neue Ideen, das ist ein aussaugen der Ärmsten um es den Reichen zu geben. Dabei ist diese Partei nicht einmal von einem Viertel der Wahlberechtigen, abzüglich der Nichtwähler gewählt worden. Selbst die Linke hätte bessere Ideen! Nun ja, wenn das Volk so dumm ist, hat es das auch nicht anders verdient. Ich wäre dafür, dass die Parteien ihre Sitze nach Stimmen haben und dann muß über alles abgestimmt werden. Von allen Parteien, wohl gemerkt! Dabei sollte es nicht noch mehr Ämter geben, im Gegenteil! Die schaffen immer mehr Ämter um ihre Spezies unterzubringen und das ist nicht korrekt. Sie schwören einen Eid, das Beste für Deutschland zu tun. Aber sie tun das Beste für sich selbst und wer nicht mitmacht, der wird geopfert, bekommt aber eine Millionen Abfindung. Sie behalten ihr Amt auch wenn sie schon zu alt dafür sind. Naja, sie selber arbeiten ja nicht, sie lassen arbeiten und wir alle bezahlen das. Und dann die Nebenverdienste, die sie haben. Sie überschreiten um ein mehrfaches ihr Gehalt als unsere Angestellten. Die benutzen ihr Amt, das sie vom Volk übertragen bekamen um reich zu werden und darum wird Deutschland auch nie so regiert wie der Schwur es verlangt. Wir können nicht einmal etwas dagegen tun denn sie haben Narrenfreiheit und können machen was sie wollen. Das sind deutsche Gesetze, von ihnen gemacht!

A. Merkel gilt im Ausland als kühle Taktikerin mit Interesse am eigenen Machterhalt. Bewirken tut sie Nichts, sie sitzt alles aus wie Papa Kohl. Aber die Pensionen steigen, Jahr für Jahr. Man braucht viel Geld in USA um die Immobilen zu erhalten, die man da schon besitzt und die jetzt auch noch verwaltet werden müssen, da man ja als Kanzlerin keine Zeit dafür hat. Die Verwaltung alleine sollte schon jetzt eine sechsstellige Summe verschlingen - monatlich. Woher das wohl kommt? Als Nebenverdienst hat sie die zulässigen 7000 € angegeben. Wer's glaubt, wird seelig!

Ohjeee, wozu habe ich mich jetzt wieder hinreißen lassen? Das kommt nur vom Fernsehprogramm, das zensiert ist und auch von unseren Gebühren bezahlt an die GEZ Mafia. Lammert hat das sehr gut ausgedrückt - mein Kompliment! Wenn er diese Mafia auch noch abschaffen könnte, würde mich das von vielem überzeugen aber das schafft er wohl auch nicht. Trotzdem ... eine Reform ist schon angesagt. Was die wohl bringt?

Das Wort Reform steht in Deutschland nicht wirklich für Reform, sonders für Verschlechterung! Oder meinen die Reformen für unsere Politiker? Ja, die verdienen durch all diese Reformen in Deutschland.

Ich könnte jetzt noch ewig weiter schreiben. Mir fiel gerade der Kündigungsschutz ein. Nein, heute nicht mehr!

Ich wünsche Euch allen eine gute und erfolgreiche Woche und auch ein bißchen für uns ... sorry, aber wir brauchen das einfach.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen