Montag, 14. September 2009

Leidenschaft ....

in den Opositionsparteien? Auf jeden Fall mehr als bei den Regierungsparteien!

Eine Diskussion mit der FDP / Guido Westerwelle, Die Grünen / Jürgen Trittin und Die Linke / Oskar Lafontaine brachte mehr Pepp als die Schlafmützendiskussion von CDU / Angela Merkel und SPD / Frank Walter Steinmeier.

Da wurden auch Programme vorgestellt und diskutiert. Für mich hieß der Sieger Jürgen Trittin und er könnte sogar mit den Linken. Er ist Demokrat und spricht mit allen. Das ist doch eine klare Aussage! Die FDP spricht nur mit der CDU und ignoriert einfach den Willen des Volkes. Westerwelle ist ignorant und sehr von sich eingenommen. Die Linke mit Oskar Lafontaine, stimmt in vielen Punkten mir den Grünen überein. Aber noch wird "Die Linke" nicht für voll genommen. Leider!

Der Krieg in Afganistan wurde nicht einmal erwähnt! Wohl nur, weil die Linke ihn beenden will. Und natürlich die Mehrheit des Volkes.

Sind die anderen Parteivorsitzenden keine Demokraten? Es scheint so, sie wollen Macht und Amt haben um jeden Preis. Des Volkes Wille steht im Hintergrund. Man braucht ja nur die Stimme des Volkes um sein Amt zu behalten. Nach den Wahlen kann man das Volk dann erst mal für ein paar Jahre vergessen. Die eine Partei nennt sich "christlich" und die andere Partei "sozial", meine Meinung, sie sind weder das eine noch das andere. Sie wollen doch alle nur das Amt, die Macht und davon profitieren.

Eine gute Mischung für das Wohl des Bürgers ist das wahrlich nicht. Eher eine gute Mischung um weitere Steuererhöhungen vorzunehmen und die Armen noch ärmer zu machen.

Eine hohe Wahlbeteilung könnte alle Prognosen und Statistiken zu Gunsten des Volkes verändern. Geht wählen und macht Gebrauch von Eurer Stimme. Nur so können wir etwas verändern!

Kommentare:

  1. Respekt und Hut ab! Du bist wirklich eine gute und engagierte Wahlkämpferin!

    AntwortenLöschen
  2. Danke :-)))
    das meinst Du ja nicht im Ernst.Trotzdem sollten wir von unsere Stimme Gebrauch machen.

    AntwortenLöschen