Freitag, 11. September 2009

Ein sonniger Freitag ....

wurde uns heute beschert. Es war noch einmal sonnig und warm. Der Tag wurde mit aufräumen begonnen und bis Mittag sah es schon recht gut aus. Ich habe auch meine neue Terasse auf Hochglanz gebracht, das heißt, ich habe vor dem Haus gekehrt. Mit den neuen Pflastersteinen sieht es jetzt schon recht gut aus. Leider stehen da noch die Garagentore herum aber sie lassen sich nicht so einfach wegtragen. Ein Tor wiegt über 200 Kg und da braucht man schon eine Maschine dazu. Ich denke mal in ein paar Wochen sind die auch eingebaut.

Am Nachmittag habe ich Pflaumenmus im Backofen zubereitet, das erste Mal und ich bin überrascht wie gut Pflaumenmus schmecken kann. Kein Vergleich zu gekauftem Mus. Es schmeckt einfach köstlich. 5 Stunden war es im Backofen bei 150° C und man muß schon eine Menge zubereiten, damit es sich rentiert. Morgen werde ich wohl wieder ein paar Pfirsiche verarbeiten müssen, die ich heute geerntet habe. Es hängen aber immer noch so viele am Baum. Die Ernte ist dieses Jahr reichlicher als letztes Jahr und die Früchte sind auch fast doppelt so groß.

Mein Schatz war in der Zwischenzeit auf dem Baumarkt und hat Mörtel besorgt. Er hatte gerade noch Glück, weil dieser Baumarkt Freitagnachmittag schließt. Ja, hier in MeckPomm erlebt man einiges an Überraschungen. Er hat dann auch noch ein paar Außenleuchten mitgebracht mit Bewegungsmelder, die gut aussehen und preiswert waren. Außerdem hat er noch ein paar Mülleimer gekauft. Auf so einem großen Grundstück braucht man das. Sie sehen gut aus und passen farblich zum Haus. Blau, wie das Dach sind sie. Eigentlich ist blau weiß, die Farbe von Bayern aber da ich ja aus Franken in Bayern komme, stört mich das nicht. Ich habe auch eine Tischdecke für die Terasse in echtem blau weiß mit Rauten irgendwo entdeckt und gekauft. Dazu fand ich ein paar bayrische Bierkrüge aus Stein, die ich natürlich auch mitgenommen habe. War ein Schnäppchen, sonst hätte ich das nicht gekauft. In Bayern kosten diese Bierkrüge ein kleines Vermögen aber hier wollte das wohl keiner, außer mir.

Gegen Abend setzten wir uns noch in unser Wellness Center, das ja noch kein Dach hat und offen ist und genossen die Abendsonne. Ich kann mir schon richtig vorstellen wie schön es einmal wird. Dieses Jahr klappt es leider nicht mehr aber nächstes Jahr können wir es genießen. Cleo und Cäsar waren natürlich dabei und saußten durch alle Räume. Dann kamen sie zu mir und waren lieb und verträglich und auch ein bißchen eifersüchtig. Aber ich habe meine Liebe gleichmäßig verteilt und so ging alles gut.

Ich wünsche allen ein sonniges und erholsames Wochenende.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen