Freitag, 28. August 2009

Verschlafen ....

aber wenigstens nicht lange. Das Frühstück fiel etwas weniger üppig aus als sonst und das war es dann auch.

Heute war es drückend heiß hier, um 10 Uhr hatten wir schon 27° C im Schatten und mittags wares es dann 32° C im Schatten. Jeder Handschlag war mir heute zuviel und ich war heute auch müde, das ist schon selten bei mir. Ich vermute es war mein Kreislauf. So ließ ich es etwas langsamer angehen. Am Vormittag pflückte ich einen Korb voller Pfirsiche, die dieses Jahr besonders groß sind. Ein paar werden wir einfach so essen und von dem Rest mache ich Pfirsichkonfitüre. Vom letzten Jahr ist leider nichts mehr da obwohl ich viel produziert habe. Sie schmeckte halt gut und war begehrt. Dieses Jahr werde ich ein paar Gläser mehr einkochen, damit es dann auch reicht bis es neue gibt.

Dann habe ich noch einen Bisquitboden gebacken, damit ich morgen eine Käsesahne Torte zubereiten kann. Zwischendurch war ich immer wieder mit Cleo draußen, habe dabei ein paar Pflanzen umgetopft. Viel habe ich heute nicht erledigt aber das läuft auch nicht weg und ist nicht so schlimm.

Am späten Nachmittag wurde es ganz dunkel und es fielen ein paar Regentropfen. Endlich hatte es etwas abgekühlt und es waren nur noch 24° C, wir konnten aufatmen. Der Regen war nicht der Rede wert und ich habe am Abend noch gießen müssen.

Cäsar wollte heute nicht reinkommen. Ich rief aber Cäsar kam nicht. Um 21 Uhr hörte ich plötzlich einen lauten Schrei, Cleo bellte wie verrückt und Cäsar kam auch schon angerannt. Der Schrei war von Cäsar. Wir haben gleich nachgesehen was draußen los war aber nichts entdeckt. Glücklicherweise war Cäsar aber in Ordnung und hat sich gleich auf seinen Schlafplatz zurück gezogen.

Morgen müssen wir früh raus, der Wecker klingelt um 6 Uhr und dann wird unsere Terasse auf der anderen Seite des Hauses fertig gestellt.

Schönes Wochendende und gute Erholung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen