Mittwoch, 26. August 2009

Hart aber fair ....

das heutige Thema:
Alle reich und alle gleich - wie sozial kann Deutschland wirklich sein?

Zu Gast waren:
Gregor Gysi,
Klaus Wowereit,
Fritz Kuhn,
Volker Kauder,
Rainer Brüderle

Es war natürlich wie immer, die Linke kam nicht zu Wort, naja sehr selten. Diese Partei wird immer noch nicht für voll genommen, obwohl die Wählerstimmen für sie sprechen. Die wenigste Sprechzeit hatte Gregor Gysi und die meiste Volker Kauder, der natürlich in der Regierungspartei CDU ist und so benahm er sich auch. Arrogant und überheblich, ohne Aussage mit vielen Worten - typisch Politiker.

Rainer Brüderle von der FDP sprach auch viel, sagte nichts und wenn er die FDP vertrat, haben heute sicher einige Wähler ihre Meinung geändert. Man darf gespannt sein und ich hoffe die FDP kommt nicht über 10%. Diese Partei bewirkt nichts, sie wollen nur mitregieren und buckeln vor der CDU.

Fritz Kuhn hat nur "grüne" Gedanken. Es gibt mehr als die Umwelt aber so weit können die Grünen nicht denken. Sie vermasseln sich wohl alles weil sie kein anderes Thema haben. Ich bin auch für eine intakte Umwelt aber der Mensch muß Vorrang haben und das vergessen die Grünen leider.

Klaus Wowereit hatte heute einen guten Tag und der SPD mehr genutzt als geschadet. Das war ja nicht immer so! Auf jeden Fall hat er mit ehrlichen Mitteln gekämpft. Erreichen wird die SPD trotzdem nicht ihr Ziel, ist mein Eindruck.

Gregor Gysi war eingeladen aber sagen durfte er nicht viel. Ist das Demokratie in Deutschland? Wenn er doch einmal etwas sagen durfte, hatte das Hand und Fuß. Klare Aussagen für was "die Linke" sich einsetzen will und vor allem wollen sie die Armen etwas reicher machen und die Reichen etwas ärmer. Das ist doch gerecht!

Vermisst habe ich das Thema "Grundsicherung" und ich verstehe nicht warum so Wenige daran glauben. Es würde viele Kosten sparen und das Leben der Ärmsten wäre würdevoller. Aber was interessiert das die Politiker wie das Volk lebt. Nur im Wahljahr bangen sie und danach leben sie weiter in Sauss und Brauss. Sie lassen Bänker Gesetze erarbeiten, schenken ihnen unsere Steuergelder, statt sie zu verleihen wie die Banken - mit Zinsen und Zinseszinsen. Anschließend feiern sie und lachen sich kaputt über das dumme Volk.

Ist das fair?

Kommentare:

  1. Steckt man Politiker in einen Sack und schlägt mit dem Knüppel darauf, erwischt es keinen Falschen...

    AntwortenLöschen
  2. @Nervenruh,
    wo Du recht hast, hast Du Recht! Mehr braucht es nicht, die machen eh was sie wollen ...

    AntwortenLöschen
  3. Wie viele Politker, die etwas für die Menschen, die sie gewählt haben, tun, braucht man, um eine Energiesparleuchte zu wechseln?

    Alle beide.

    AntwortenLöschen
  4. @Dirk,
    wie Recht Du hast! Es freut mich, hier einmal etwas von einem Einwohner MeckPomm's zu lesen. Werde mal in Deiner Seite stöbern, interessiert mich was es so in NB neues gibt.

    AntwortenLöschen