Sonntag, 30. August 2009

Anne Will ....

heute zu den Landtagswahlen im Saarland, Sachsen und Thüringen.

Verlierer war die CDU, Gewinner, die Linke und die FDP. Die Wahlbeteiligung war nicht berauschend, wie immer in den letzten Jahren. Was mir heute aufgefallen ist ... man spricht plötzlich mit den Linken. Sollte man sie plötzlich doch für voll nehmen? Bei Anne Will noch nicht ganz denn sonst wäre auch ein Parteimitglied der Linken heute Abend eingeladen worden. Zumindest gab es eine Einblendung von Oskar Lafontaine und ein kurzes Interview.

An dieser Stelle gratuliere ich Oskar Lafontaine zu dem hervorragenden Ergebnis im Saarland. Solch ein Ergebnis bei den Bundestagswahlen würde einiges in unserem Land verändern! Das wird wohl ein Wunschtraum bleiben, leider.

Mittlerweile steht nur noch die Linke für soziale Gerechtigkeit und die SPD täte gut daran den Müntefering in Rente zu schicken. Alt genug ist er ja. Er sollte sich lieber um seine junge Freundin kümmern, sonst findet sie vielleicht noch einen Jüngeren. Oder ihr geht es einmal so wie der Frau von Johannes Heesters. Nun gut, das ist deren Privatsache.

Die CDU hat überhaupt kein Programm für die nächsten Jahre oder sie teilt es ihren Wählern nicht mit. Immerhin haben wir durch Angelika Merkel die höchste Verschuldung aller Zeiten für das deutsche Volk erlebt. Die geht in die deutsche Geschichte ein und das in doppeltem Sinn. Ja, Macht will sie und wie sie das erreicht spielt doch keine Rolle. Ich bin sicher, sie wird die Macht behalten und dann zieht Euch warm an! Kohl hatte die Macht auch viel zu lange. Hier sollte sie mal das Gesetz ändern und die USA als Vorbild nehmen. Nur zwei Wahlperioden und dann ist Schluß!

Die SPD hat auch nicht viel zu bieten, außer ... sie will nicht mit den Linken! Irgendwann wird sie wohl mit den Linken müssen und das passiert auch wenn Müntefering in Pension gegangen ist. Mir ist unverständlich, dass in der Arbeitswelt, nicht die Manager aber das normale Volk mit 50 Jahren keinen Job mehr bekommt aber in Politik oder der Wirtschaft bekommen sie noch einen Job mit 70. Ob das etwas mit Beziehungen zu tun hat? Na logisch! Die reichen sich schon weiter und wenn kein Posten da ist, dann wird einer geschaffen.

Die FDP will den Mittelstand fördern. Und die Armen? Was geschieht mit ihnen? Den Reichen will er geben durch Senkung der Spitzensteuersatzes. Ja, er kann gut reden der Guido Westerwelle aber kann er auch regieren? Schaumschläger haben es leicht in unserem Land. Das habe ich in meinem aktiven Arbeitsleben schnell erkannt.

Die Grünen wollen zumindest weniger Sozialabgaben für die Ärmsten in unserem Land und für die weniger Armen die Sozialabgaben senken. Ja und natürlich wollen sie die Welt retten mit Auflagen und Steuern. Hier in Mecklenburg Vorpommern gibt es einige Beispiele. Da wurde eine Strasse gebaut aber sie darf dank der Grünen nicht befahren werden, zum Schutz der Natur. So fahren nun alle viele Kilometer Umweg und blasen die Abgase in die Natur.

Die Linke will den Krieg in Afghanistan beenden. Sie wollen die Rente mit 67 wieder auf das alte Niveau setzen. Sie wollen mehr Steuern von den Reichen und weniger von den Armen. Sie wollen die Arbeiter an dem Betrieb und am Gewinn beteiligen. Ist das denn alles so verkehrt? Sie richten sich eigentlich nach alten Werten. Eigentum verpflichtet und beutet nicht aus. Das ist doch Gerechtigkeit!

Mich ärgert immer wenn man die Linke mir der SED aus der DDR vergleicht. Oskar Lafontaine war nie DDR Bürger und hat damit nichts am Hut. Auch Gysi ist für soziale Gerechtigkeit. Meiner Meinung nach wird das alles von Leuten, die in der DDR Privilegien hatten nur hochgespielt. Dazu gehört auch Angelika Merkel. Sie hatte wahrlich sehr viele Privilegien in der DDR.

Ich war selbst das erste Mal 1976 in der DDR und hatte nicht den Eindruck, dass es da allen Menschen schlecht ging. Im Gegenteil, sie waren glücklicher und fröhlicher als die Menschen in der BRD. Mag ja sein, ich habe die anderen nicht getroffen aber sie hatten alle Arbeit und waren durchaus sehr selbstbewußt.

Heute wandern viele aus und suchen in einem anderen Land eine neue Perspektive weil sie in unserem Land nicht mehr leben können ohne Würde. Einmal in Hartz4 kommt man da kaum noch heraus. Es ist reine Glückssache oder man hat Beziehungen aber dann kommt man da auch nicht rein ... in Hartz4.

Ich wünsche mir soziale Gerechtigkeit, keinen Betrug mehr am Volk und keine Gesetzesänderungen mehr ohne das Volk zu informieren. Und natürlich auch Volksbefragungungen! Dieses lehnt die CDU ab.

Klar, wir das Volk braucht man nur zur Machterhaltung. Ansonsten ... was will denn das blöde Volk?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen