Donnerstag, 4. Februar 2010

Es taut schon ....

und einiges an Schnee ist verschwunden. Trotzdem sind noch die Schneeberge da, nur eben etwas kleiner.

Heute haben wir zum ersten Mal wieder eine Zeitung bekommen. Der Blitz vom vergangenen Sonntag war in unserem Briefkasten und der aktuelle Anzeigenkurier vom Donnerstag. Der Blitz ist immer voller Prospekte und eigentlich warte ich immer auf ihn. Da waren einige Dinge, die ich gerne gekauft hätte aber jetzt gibt es das sicher nicht mehr. Ist nicht weiter schlimm, ich bekomme das immer über das Internet.

Ich empfand es als Frechheit uns so eine alte Zeitung in den Briefkasten zu legen. Man muß sich das mal überlegen eine 4 Tage alte Zeitung. Der Austräger oder die Austrägerin hätte sich den Weg da wirklich sparen können. Zudem bekamen wir die Zeitung auch noch doppelt. Ich habe sie natürlich nicht mehr gelesen und sie gleich in den Müll geworfen. Die Prospekte habe ich mir trotzdem angeschaut, ich gestehe, danach bin ich süchtig. Es ist das einzige was mich an frühere Zeiten erinnert. Mein Briefkasten in Leimen war immer voll mit Prospekten. Hier kommt nicht einmal ein Bruchteil dessen an. Auf jeden Fall habe ich sehr viel Geld gespart das den Geschäften entgangen ist.

Gestern haben wir den nassen Schnee vom Garagendach entfernt. Das heißt, mein Schatz hat es ganz alleine gemacht. Ich hatte Angst als ich ihn da auf dem Dach sah. Der Schnee war schwer und eisig. Einfach war es nicht, schließlich ist mein Schatz auch keine zwanzig mehr.

Heute ging es dann weiter, die Schneeberge vom Haus weg zu schaufeln. Dabei entdeckten wir, ein Nachbar hat seinen ganzen Schnee über die Hecke zu uns geworfen. Genau da, wo wir im letzten Jahr neue Bäumchen gepflanzt haben. Der Berg ist über zwei Meter hoch und ich hoffe, die Bäumchen überleben das. Man sieht, es ist keine Schneeverwehung und ich hatte das so nicht erwartet. Bisher hatten wir dem Nachbarn immer ausgeholfen wenn er etwas brauchte und wir es hatten. Ich bin schon etwas enttäuscht und sollte er es hier lesen, dann weiß er auch wer gemeint ist. So etwas macht man einfach nicht!

Um unser Haus liegt nun ein Wall aus Schnee, mindestens einen Meter hoch. Cleo kann jetzt ohne Aufsicht draußen laufen und genießt es. Einmal hat sie versucht auf den Schneeberg zu klettern es aber gleich wieder aufgegeben. Sie hat mächtig Respekt davor. Cäsar habe ich heute beobachtet wie er sich einen Weg durch den Schnee gebahnt hat. Das war schon erstaunlich, er stapfte den Schnee mit seinen Pfoten fest. Als er merkte wie gut das funktioniert wurde er immer mutiger. Ich bin stolz auf unseren Cäsar.

Das Wetter war heute recht mild, wir hatten 4° C und manchmal schaute auch die Sonne zwischen den Wolken hervor. Am späten Nachmittag schneite es allerdings wieder. Es hielt sich in Grenzen und die freien Wege, blieben frei. Für die nächsten Tage haben sie ja wieder Schnee angesaht aber ich glaube, das Schlimmste haben wir hinter uns. Die Temperaturen sind am Steigen und in zwei Wochen ist das alles Schnee von gestern.

In diesem Sinne ... einen schönen Freitag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen