Freitag, 19. Februar 2010

Die Möbel sind da ....

und ich habe noch gar nicht erzählt wie nobel wir jetzt leben.

Unsere Eßecke ist sehr schön und genau so, wie wir sie uns vorgestellt haben. Natürlich war nicht alles perfekt, wie auch? Aber wir haben es trotzdem geschafft und gestern Abend haben wir sie eingeweiht. Ein Gläschen Sekt war es uns schon wert. Eigentlich wollte ich Bilder machen aber da gab die Batterie vom Fotoaparat ihren Geist auf. Ich hole es aber nach.

Heute mußten wir wieder unsere Vorräte auffüllen und fuhren nach Friedland zum Einkaufen. Um alles aufzufüllen mußten wir vier Geschäfte besuchen. Hier in MeckPomm ist das nicht so stressig. In Leimen hätte ich dafür ein paar Stunden gebraucht. Nein, ich hätte nur zwei Geschäfte aufsuchen müssen aber es hätte auch solange gedauert.

Wurst kaufe ich gerne beim Metzger aber ich mag diese dicken Scheiben nicht. Hier in MeckPomm, wo viele Arbeitslose leben, schneiden sie die Wurst in dicke Scheiben und das schmeckt uns einfach nicht. Ich habe lieber dünne Scheiben und kann mir dann ja soviel drauflegen wie ich will. Nein, hier geht das einfach nicht!

Ich wollte Haselnüsse kaufen oder Mandeln, gemahlen. Leider gibt es hier so etwas nur in der Vorweihnchtszeit. Da muß ich wohl nach Anklam zu Famila oder nach Neubrandenburg. Es gibt die Nüsse nicht einmal ungemahlen! Ist das Deutschland? Mein Schatz sagt immer, wir leben hier noch in der DDR und manchmal glaube ich es sogar.

Vergessen habe ich dann auch noch Einiges, ist aber nicht weiter schlimm. Wir überleben trotzdem!

Ich wünsche Euch allen ein schönes und erholsames Wochenende!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen