Donnerstag, 16. Juli 2009

Niederschlag ....

in meinem Herzen und ein Donnerwetter dazu!

Dabei war es vom Wetter her ein schöner Sommertag - heiß aber es ging auch ein Lüftchen. Das Frühstück haben wir auf unserer Terasse unter dem großen Sonnenschirm eingenommen. Ich habe noch in der Zeitung geschmöckert, die mir Freunde gebracht haben.

Ich habe ja den Nordkurier abbestellt mit der Drohung, die Abbuchung wieder zurück zu holen. Es kam nichts von dieser Firma. Sie lieferten bis 30. Juni und das war es! Ein sonderbarer Verein, dieser Nordkurier. Zumal da manchmal Nachrichten stehen, die schon 3 Tage alt sind. Lückenfüller, denk ich mal, aber dann ist die Zeitung das Geld wirklich nicht wert.

Anfang der Woche bekam ich ein Angebot, diese Tageszeitung noch einmal zu bestellen für 3 Monate zu einem Preis von 15 €uro im Monat. Vorher zahlte ich 220 €uro im Jahr und das war angeblich ein Sonderpreis mit 5 % Rabatt. Egal, hätte ihnen etwas an mir gelegen als Kunde, dann hätten sie auf meine Kündigung reagieren müssen. So kenne ich das aus dem Westen Deutschland's. Aber hier im Osten ist eben alles anders. Manchmal glaube ich, die wollen garnichts verkaufen. Man hat hier echt Probleme etwas zu bekommen. Ohne Internet wären wir aufgeschmissen.

Heute kamen endlich unsere Rolltore für die Garagen. Das war auch so Drama. Bezahlt haben wir im Voraus, knapp 5000 €uro. Der Betrag ging am 29.04.2009 bei der Firma ein. Geliefert haben sie am 16.07.2009 obwohl sie von einer Lieferzeit von 3 - 4 Wochen sprachen. Nach vielen Telefonaten - die meisten unbefriedigt - kam die Ware nun endlich an. Aber auch das war ein Problem! Die Spedition hatte nicht einmal ein Gerät dabei um die Ware zu entladen. Immerhin waren das 400 Kg. Man muß sich mal vorstellen, eine Kiste, 5 m lang und das im Doppelpack, fest zusammen gebunden. Der Fahrer hatte nur einen Palettenheber dabei. Der konnte ja am wenigsten dazu! Hier in MeckPomm ist man als Arbeitskraft der reinste Sklave und dazu eine mieße Bezahlung. Der Mann tat mir echt leid, zumal er nur die Fahrt von Stavenhagen hatte und das ist echt nicht weit von hier. Das läuft alles über eine Firma, die preisgünstig Teiltransporte vermittelt. Da kann man nur sagen - Deutschland, wie weit bist du gesunken! Das ist doch Ausbeutung erster Klasse und man braucht sich nicht wundern warum es hier soviele Hartz4 Empgänger gibt. Die leben allemal besser als wenn sie einen solchen Job haben. Aber auch die werden ausgenutzt, indem man sie als 1€uro Jobber vermittelt an Klassenfreunde. Hier gibt es Privatleute, die davon profitieren.

Ich dachte immer wir leben in einer Demokratie aber weit gefehlt! Hier leben die Menschen unterdrückter als in der ehemaligen DDR. Traurig aber wahr! Und am schlimmsten ist, dass die Hamburger Deern, die mit 2 Jahren von ihren Eltern in die DDR entführt wurde und hier aufgewachsen ist, das scheinbar nicht einmal wahrnimmt. Viele Menschen hier sind von der Bundeskanzlerin sehr enttäuscht und sie wählen die NPD weil sie von denen tatkräftige Hilfe bekommen, die sie eigentlich von Angela Merkel erwartet haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen