Freitag, 29. Januar 2010

Wochenende ....

und ich war immer noch nicht einkaufen. Mir ist das einfach zu gewagt und unser Weg ist immer noch unbefahrbar. Bei nächster Gelgenheit muß ich mich darüber mal mit unserem Bürgermeister unterhalten. Ich denke mal, er weiß garnichts davon und hatte sicher den Auftrag zum Räumen erteilt. Eigentlich ist er unser Nachbar aber er wohnt seit geraumer Zeit in einem Nachbarort, der jetzt aufblüht.

Unsere freigeschaufelten Wege sind frei und der Schnee geschmolzen, zumindest da, wo wir geräumt haben. Unsere Dächer blitzen wieder in einem blau, sind sauber und frei. Heute morgen sah ich als erstes eine Spur im Schnee, die um unser Haus führte. Vor der Terassentüre machte sie halt und schaute ungeniert herein. Wir wissen nicht wer das war! Die Person stapfte durch hohen Schnee und mir wird immer mehr bewußt, wir müssen endlich den Zaun um unser Grundstück ziehen. Leichter gesagt als getan! Ich würde mich trotzdem wohler fühlen! 10.000 m² einzuzäunen kostet ja auch eine Menge und einen Geldscheisser haben wir leider nicht.

Heute hat es wieder geschneit aber wir wurden verschont den Schnee zu räumen. Anscheinend war es zu warm, auf jeden Fall blieben die Wege frei. So konnte ich mich anderen Dingen widmen.

Morgen wollte ich eigentlich nach Friedland um einzukaufen aber wenn der Weg immer noch nicht gut befahrbar ist, bediene ich mich aus meiner Tiefkühltruhe und mein Brot backe ich dann selbst. Wir sind auf jeden Fall gerüstet, für morgen, da wieder Schneetreiben und Schneeverwehungen angesagt sind.

Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Wochenende und gute Erholung vom Stress der letzten Tage.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen