Sonntag, 4. Oktober 2009

Es ist viel passiert ....

positiv wie negativ! Über das Negative möchte ich nicht schreiben, es ist einfach viel zu persönlich und schmerzhaft.

Das Positive war meine Schwester und Coco. Wenn ich es recht bedenke, verflog die Zeit viel zu schnell. Ich hatte mir soviel vorgenommen was ich mit meiner Schwester unternehmen wollte aber ausgerechnet jetzt spielte das Wetter nicht mit. Es war eine regnerische Woche und das hatten wir wirklich sehr lange nicht mehr hier im östlichen Norden, im Gegenteil ... wir hatten einen Sommer wie aus dem Bilderbuch. Sie hätte einfach eine Woche früher kommen müssen. So ist eben das Leben!

Trotzdem war es sehr schön! Ich habe einmal darüber nachgedacht wie lange ich mit meiner Schwester zusammen gelebt habe. Es waren nur 12 Jahre und dann trennten sich unsere Wege. Natürlich haben wir uns auch dazwischen gesehen aber nie sehr lange. Jeder Mensch entwickelt sich im Laufe seines Lebens und macht eigene Erfahrungen.
Das Leben prägt uns Menschen, wir haben positive und negative Erfahrungen gesammelt. Trotzdem, ich kann mit meiner Schwester über alles reden und das ist sehr schön.

Coco ist eine sehr hübsche und dominante Chihuahuahündin geworden. Cleo hatte es nicht leicht mit ihr. Sie sind einfach sehr verschieden vom Charakter aber beide sehr liebenswert. Da ich Coco ja mit 8 Wochen für eine Woche betreut hatte, mochte ich sie natürlich und wollte sie damals eigentlich gar nicht mehr hergeben. Sie war ein kleines schwarzes Bündel, dass man einfach lieb haben mußte und sie war ganz schön verfressen. Das hat sich bis heute nicht geändert aber ihr Frauchen passt gut auf sie auf.

Ich dachte, Coco kennt uns bestimmt nicht mehr aber das war nicht richtig. Anfangs wußte sie vielleicht nicht woher sie uns kennt aber nach zwei bis drei Tagen liebte sie uns wie damals. Natürlich liebte sie auch ihr Frauchen aber wir merkten schon - Coco erkannte uns! Es kam uns vor als würde sie sich bedanken, dass wir sie zu guten und lieben Menschen gebracht haben. Coco ist bei ihrer Familie gut aufgehoben und möchte da auch nicht weg. Dort ist sie der Mittelpunkt und ich frage mich, wo nicht? Sie hat sich zu einer sehr hübschen und lebhaften Hündin entwickelt und natürlich wird sie auch verwöhnt.

Meine Schwester ist mit ihrer Coco gut zu Hause angekommen und wir werden uns schon diese Woche wiedersehen. In der Nähe, wo wir geboren sind, in Franken. Der Anlass ist nicht angenehm aber ich bin trotzdem auf einiges gespannt.

Die Fahrt dorthin ist auch nicht so einfach - immerhin fast 700 km - und zurück müssen wir ja auch wieder 700 km. Eine Fahrt die nicht gewollt ist aber sein muß! Mein Trost - ich werde Menschen sehen die ich liebe und weniger liebe!

Das Leben ist manchmal ganz schön besch ...en!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen