Montag, 26. Oktober 2009

Erinnerungen ....

an früher haben meinen Tag heute bestimmt. Der Geburtstag eines lieben Menschen, der nicht mehr unter uns weilt. An solchen Tagen denke ich besonders an die schönen Zeiten, die wir zusammen verlebt haben. Es sind jetzt schon mehr als zehn Jahre vergangen aber vergessen werde ich ihn nie. Wie könnte man auch seinen Bruder vergessen?!

Es ist schlimm aber je älter man wird umso mehr Menschen gehen und es tut immer sehr weh. Ich wurde schon in jungen Jahren mit dem Tod konfrontiert. Ich war 17 Jahre als meine geliebte Mami von uns gegangen ist. Damals konnte ich das nicht fassen und hatte schwer zu kämpfen. Mein ganzes Leben veränderte sich dadurch. Nicht nur mein Leben, nein auch das Leben meiner jüngeren Geschwister. Die Jüngsten können sich garnicht an sie erinnern, sie waren noch viel zu klein. In meiner Erinnerung lebt sie weiter und manchmal träume ich heute noch ihr.

Mein Daddy ist dieses Jahr abberufen worden und es ist noch garnicht so lange her. Die Beisetzung war schlimm für mich und ich denke fast täglich daran. Es ist einfach noch zu frisch. Er wollte nicht mehr und man weiß nie wie man selbst einmal denkt wenn man ein solch stolzes Alter erreicht hat.

Mit dem Tod habe ich mich schon ausgiebig beschäftigt und Angst habe nicht davor. Schlimm ist es für die Zurückgebliebenen und natürlich wünscht man sich einen schnellen Tod ohne zu leiden.

Aber noch leben wir und hoffentlich bleiben wir gesund. Ich habe mir vorgenommen, jeden Tag etwas zu tun was mir gefällt. Mitnehmen kann keiner was denn das letzte Hemd hat keine Taschen. Also gönnt Euch ab und zu etwas Gutes und denkt nicht an die Altersarmut. Lebt, solange Ihr könnt denn man weiß nie was kommt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen