Sonntag, 28. März 2010

Anne Will ....

Schlechte Löhne, schnell gekündigt - Aus für Sicherheit und Wohlstand?

Die Gäste waren FDP Bundestagsabgeordneter Martin Lindner, Stellvertretender Vorsitzende der Partei"Die Linke" Klaus Ernst, Zukunftsforscher Matthias Horx, Unternehmenberater Florian Gerster und

Susanne Neumann - Putzfrau und Betriebsrätin.

Schon bei der Vorstellung sieht man die Hirarchie und ähnlich war die ganze Diskussion. Es waren eigentlich nur zwei Menschen dabei, die wissen wie es im Arbeitsleben zugeht. Das war Susanne Neumann und Klaus Ernst. Die anderen Gäste leben in einer anderen Welt!

Mittlerweile ist jeder zweite Arbeitsplatz in Deutschland befristet und die Herren finden es gut so. M. Lindner von der FDP meint, besser einen befristeten Arbeitsplatz als keinen! Er versteht auch, dass Friseure in MV weniger verdienen als in anderen Bundesländern. Ich verstehe das nicht! Immerhin sind die Preise fast gleich und natürlich kommt es auf die Qualität an. Eine Friseurin, die nicht einmal 4 € in der Stunde verdient ist sicher auch nicht motiviert. Fortbildung gibt es hier kaum. Die Preise in den Salons sind fast identisch und der Schnitt auch. Manchmal glaube ich, wir leben hier nicht in Deutschland. Die Arbeitskräfte in MV werden durchweg schlechter bezahlt als in anderen Bundesländern. Die Mieten sind aber sehr hoch hier und das Leben ist auch nicht billiger als in anderen Bundesländern. Im Gegenteil, manches ist hier viel teurer, da es kaum Konkurrenz gibt.

Die FDP Politiker geben sich durchweg arrogant und frech als hätten sie das Rad neu erfunden! M Lindner ist häufig in Talkshows zu sehen und gibt den gelben Senf dazu! Darauf könnte man gut und gerne verzichten! Leider werden wir diese gelben Politiker noch lange aushalten müssen und vieles in unserem Land wird noch schlechter als es bisher war.

Der Zukunftsforscher M. Horx erzählte doch - und er glaubt das auch - die Arbeitnehmer wollen sich verwirklichen und sie wollen keine Festanstellung mehr. Er prophezeite uns für die Zukunft, dass jeder 5 Berufsausbildungen braucht und sich viele selbstständig machen werden. Er lebt jetzt schon auf einem anderen Stern!

Und F. Gerster, Unternehmensberater - das sagt schon die Berufsbezeichnung - berät Unternehmen, wie man noch mehr Gewinn heraus holt und die Arbeitsplätze optimiert. Ich hatte in meiner berufstätigen Zeit oft mit sogenannten Unternehmensberater zu tun und war erstaunt wie sie mich ausfragen wollten um meinen Arbeitsplatz zu optimieren. Die Herren selbst haben keine Ahnung! Bekommen aber soviel Geld dafür, da könnte man die Arbeitnehmer auf Jahre gut behandeln und bezahlen.

Befristete Arbeitsverträge für 6 Monate und danach wieder hoffen und bangen ob man weiter den schlecht bezahlten Arbeitsplatz bekommt. Das ist nicht mehr menschenwürdig! Zumal viele davon noch "Aufstocker" sind. Wenn diese Leute alle streiken würden, wenigstens zwei Wochen, würde es auch anders aussehen. Was sollen die Arbeitgeber denn ohne die Arbeitskräfte anfangen? Nichts! Sie verdienen nicht mehr an ihnen. Auch sie müssen leben aber sie können auch mit weniger Gewinn noch sehr gut leben!

Seit Einführung von Hartz lV ist unsere Gesellschaft verkommen und ohne Gewissen. Es geht nur noch um Profit und Gewinn. Der Mensch ist nur noch Kostenfaktor und eine Nummer.

Ein Gesetz, gemacht von einem Betrüger, bezahlt von uns Steuerzahlern und freigegeben von Schröder SPD! Das ist vorprogrammierter Untergang der Arbeitnehmerschaft in der Bundesrepublik Deutschland! Seither geht es bergab!

Die gelben von der FDP wollen nun noch eins draufsetzen, gemeinsam mit der schwarzen, ach so christlichen CDU. Sie schaffen sich ein Pöstchen nach dem anderen, wohlwissend - sie haben nur 4 Jahre Zeit und da müssen sie sich ihre Pensionen sichern!

Trotz allem ... einen guten Start in die neue Woche!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen