Mittwoch, 3. März 2010

Amflora - die GEN-KARTOFFEL ....

soll in MeckPomm angebaut werden!

Das ist eine Schweinerei und sucht seinesgleichen! Die Politik ist nicht in der Lage Arbeitsplätze nach MeckPomm zu holen, es sei denn ... alles was für Mensch und Umwelt schädlich ist. Und das in eine Touristenregion! Ich bin empört und kenne hier niemanden der das will! Diese Kartoffeln sollte man direkt nach Berlin schicken und an die Regierenden verfüttern!

Die BASF ist in Ludwigshafen und dort gibt es auch genug Felder wo man diese Gen- Kartoffeln anbauen kann. Die Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) lässt diese Kartoffeln nicht in Bayern anbauen, nein - sie lässt sie in MeckPomm anbauen!

Hier leben viele Menschen in Hartz4 und Usedom ist Urlauberregion. Dort werden die Kartoffeln natürlich nicht angebaut weil da viele Reiche leben. Ich kann nicht verstehen warum Angela Merkel immer noch Stralsund ihren Wahlkreis gewinnt. Die Menschen sind dort keine CDU Wähler und ihre Sprechstunden hält sie auch nicht ein. Antworten bekommt man nicht. Ist das nur Zierde? Ich möchte ja nichts unterstellen aber man hat dort schon Wahlzettel in Mülltonnen gefunden. Nicht die für die CDU, nein, die gehörten einer anderen Partei.

Ich lebe ja nun mal hier und einige aus Baden Württemberg wollten nach ihrem Arbeitsleben auch nach MeckPomm kommen. Ich werde ihnen abraten und sie mit den Gen - Kartoffeln konfrontieren. Wieso lässt das Till Backhaus zu? Sind die Menschen in MeckPomm weniger wert? Dann muß er abgewählt werden. Es liegt an uns!

Wir wollen hier in MeckPomm keine Gen - Kartoffeln haben!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen