Sonntag, 18. April 2010

Westerwelle meldet sich wieder zurück ....

und hat natürlich wieder glänzende Vorschläge! Die Einführung der Zwangsarbeit hat begonnen und das im 21. Jahrhundert! Mit der FDP zurück ins Mittelalter?

Außenminister und Vizekanzler Westerwelles Vision: "Wer jung ist, wer gesund ist, wer keine eigenen Angehörigen zu versorgen hat, dem ist es zumutbar, dass er für das was er vom Staat bekommt auch eine Gegenleistung erbringt. Umgekehrt muss man vom Staat erwarten, dass ein Angebot gemacht wird. Aber wir erwarten dann auch, dass dieses Angebot angenommen wird", so der Außenminister weiter. Andernfalls werde den Betroffenen "nach geltender Rechtslage die Bezüge gekürzt", so Westerwelle zur "Bild am Sonntag".

Westerwelle kündigte zudem an, dass Kinder aus Hartz-IV-Familien künftig besser gestellt würden. "Das Geld aus normalen Ferienjobs wird künftig bis zu 1200 Euro nicht mehr mit den Hartz-IV-Bezügen verrechnet", sagte Westerwelle.

Dazu muß man Westerwelle wirklich mal ein Lob aussprechen! Den Rest allerdings kann man vergessen! Ich bin gespannt wie die Wahlen in NRW ausgehen. Die FDP wird es schwer haben über die 5% Hürde zu kommen. Lassen wir und überraschen wie die Wähler entscheiden. Jedes Volk bekommt die Regierung, die es verdient!

In diesem Sinne ... einen schönen Sonntag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen