Montag, 26. April 2010

Der Alltag hat uns wieder ....

aber die Sonne schien heute noch kraftvoller als gestern und es war angenehm warm. Mittlerweile ist es Nachts auch nicht mehr so kalt und ich gehe gerne am Abend noch etwas mit Cleo hinaus. Meistens gesellt sich Cäsar noch dazu und wir genießen die Stille und das Mondlicht.

Heute Morgen bin ich nach Friedland zum Einkaufen gefahren und tanken mußte ich auch. Da es Montags immer am günstigsten ist, fuhr ich zuerst zur Tankstelle. Der Liter Super kostete heute 1,469 € - ein stolzer Preis! Was soll's? Mein Tank war leer und ich tankte voll. Die Rechnung lag dann auch bei 70 €uro. Manchmal rechne ich das noch in DM um und empfinde es sehr teuer! Irgendwie hat sich seit Einführung des Euro alles verteuert. Nur das Einkommen ist auf dem gleichen Stand geblieben. Die EU hat uns viel Negatives eingebracht aber das war ja so gewollt! Schwamm drüber, ich kann es nicht ändern.

Bei Aldi war ich dann auch noch weil ich nach den Gartenstuhlauflagen schauen wollte. Aber da waren nicht einmal mehr sechs gleiche, wie ich sie gebraucht hätte. Ist nicht weiter schlimm, nehmen wir halt die Alten. Da wir ohnehin noch auf einem Bau leben ist es vielleicht sogar besser.

Nach dem Mittagessen, es gab Schweinerollbraten, habe ich mich um meine Pflanzen gekümmert, die ich angesät hatte. Pikieren nennt man das wohl und es ist eine fuzzelige Arbeit mit den feinen und zarten Pflänzchen. Aber es lohnt sich und man spart viel Geld. Außerdem macht es richtig Spass wenn man sieht wie sich aus einem kleinen Korn eine große Pflanze entwickelt. ich habe alles mögliche angesät dieses Jahr. Nicht soviel wie letztes Jahr, ich habe ja gelernt! Von jeder Sorte nur ein paar Körnchen um zu sehen was daraus entsteht. Letztes Jahr hatte ich ein Päckchen Kohlrabi gesät und ich glaube, jedes Körnchen ist aufgegangen. Wir hatten danach zwei Beete mit riesengroßen Kohlrabi, soviel, die hätten uns Jahre gereicht! Ich fand aber Abnehmer dafür, zum Glück. Man ist ja lernfähig!

Auf dem Bau geht es auch wieder weiter. Wir haben es ja vor dem Winter nicht geschafft unser Dach auf den Garagenbau zu bekommen. Der Schnee hat uns überrascht! Zum Glück war es schon soweit fertig, dass es nicht weiter schlimm war. Die Statik hält auch, da wir mindestens einen Meter Schnee auf dem Dach hatten. Mittlerweile ist das Dach zu dreiviertel gedeckt und wird diese Woche noch fertig werden. Ein paar Feinheiten noch und dann ist das Dach fertig. Mein Schatz ist wirklich sehr fleißig und dafür wird er dann auch von mir verwöhnt. Es ist keine leichte Arbeit auf dem Dach rumzuklettern! Schließlich ist er auch keine zwanzig mehr! Aber wenn das geschafft ist, haben wir das Schlimmste hinter uns. Ende der Woche kommt der Elektriker und legt die Leitungen, dann kommen die Garagentore rein und danach wird verputzt. Ein paar Quadratmeter Steine müssen auch noch verlegt werden und wenn ich so nachlese was noch alles getan werden muß ist der Sommer fast zu kurz. Trotzdem, wir werden wieder ein Stück weiter sein zum Herbst.

Ich wünsche Euch noch einen schönen und sonnigen Dienstag!


Hier noch ein paar Bilder von unseren Kiefern, die wir letztes Jagr gepflanzt haben:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen