Sonntag, 31. Oktober 2010

XL Aufschwung in Mecklenburg Vorpommern ....

er ist angekommen, zumindest hier in Ostvorpommern!

Nein, nicht wirklich! In der Zeitung las ich, wir haben 200 (zweihundert) Arbeitslose weniger in Ostvorpommern. Sicher sind das die 1 €uro Jobber, die haben massiv zugenommen!

Ostvorpommern ist meine neue Heimat geworden. Ich lebe jetzt schon 3 Jahre und 8 Monate hier. Manchmal habe ich ein bißchen Sehnsucht nach Heidelberg, trotzdem möchte ich hier bleiben. Ich fühle mich wohl hier. Vielleicht ist es auch nur Sehnsucht nach ein bißchen Stadt? Dann fahre ich nach Greifswald, Stralsund oder Neubrandenburg. Und schon bin ich wieder zufrieden mit meinem ruhigen Dorfleben. Es hat schon einige Vorteile auf dem Land zu leben. Vielleicht vermisse ich ja auch nur meine Freunde? Einige haben mich schon besucht und ich habe noch mit vielen telefonischen Kontakt. Wir haben hier schon einige Bekannte aber richtige Freunde haben wir noch nicht gefunden. Vielleicht liegt es ja auch daran, dass wir immer noch am Bauen sind und keine Zeit haben.

Ostvorpommern ist ein Teil von Mecklenburg Vorpommern, eine Urlaubsregion an der Ostsee und der mecklenburgischen Seenplatte. Ich mag diese Landschaft. Viel Natur und wenig Industrie! Jetzt möchte der Minister für Witschaft, Arbeit und Tourismus, Jürgen Seidel hier Industrie ansiedeln. Schweinemast, Hühnermast und dergleichen. Ich kann das nicht verstehen! Ein Mensch, der hier geboren wurde in diesem wunderschönen Land. Er holt Investoren aus Holland, aus Dänemark nach MV. In eine Tourismusregion! Und das gegen den Willen des Volkes! Am Tollensesee soll eine Hühnermastanlage in einer unglaublichen Größe entstehen, von einem holländischen Investor. Das stinkt meilenweit und kein Tourist kommt mehr in diese Landschaft. Natürlich wird das auch noch vom Land gefördert mit vielen €uros. Überall sollen solche Betriebe entstehen! Die Bürger wehren sich gegen diese Schweinemastanlagen vehement. Aber das interessiert die Regierung der CDU nicht ein bißchen!

Hier hilft nur eins! Leute geht auf die Strasse und lasst Euch das nicht gefallen! Diese Politiker verlangen dann auch noch, das IHR in diesen Anlagen arbeitet! Für einen Hungerlohn! In anderen EU Ländern ist das nur mit hohen Auflagen möglich, in Deutschland bekommen sie noch Gelder dafür!

Was haben wir nur für eine Polit - Bande? Sie verkaufen das eigene Volk!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen