Freitag, 15. Oktober 2010

Geschäftstüchtig ....

Thomas Mann wurde eines Tages das Opfer eines aufdringlichen Textilkaufmanns, der sich in den Kopf gesetzt hatte, den Literaturnobelpreisträger als Kunden zu gewinnen.

Unaufgefordert schickte der Geschäftsmann sechs Paar Socken an den Schriftsteller und schrieb dazu:
"Werter Herr Doktor! Diese Socken werden von allen meinen Kunden gern gekauft. Ich bin überzeugt, daß Sie auch Ihnen gefallen und bitte Sie, mir den Gegenwert von elf Dollar zu überweisen." Thomas Mann sandte an den Geschäftsmann ebenfalls ein Päckchen. Es enthielt einen Roman Thomas Manns und dazu einen Brief folgenden Inhalts: "Werter Herr! Dieses Buch wird von meinen Lesern gerne gekauft. Ich bin überzeugt, daß es auch Ihnen gefällt. Es kostet zwanzig Dollar.

Ziehen Sie sich, bitte, den Preis für die Socken ab und überweisen Sie mir den Rest von neun Dollar!"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen