Sonntag, 10. Oktober 2010

Solanum melangena ....

auch Eierbaum genannt, ist ein Nachtschattengewächs aus Südamerika und gehört zur gleichen Familie wie Tomate und Aubergine, Ansprüche und Kultur sind ähnlich. Die Früchte sind eßbar, lassen sich gut braten oder dünsten, dienen aber auch zur Zierde. Anfangs sind die Früchte weiß und mit zunehmendem Alter werden sie leicht gelb. Die Blüte des Eierbaumes ist violettblau und attraktiv. Die Früchte sind lange lagerfähig und können auch bemalt werden. Der Eierbaum liebt einen hellen und sonnigen Platz.

Ich habe meinen Eierbaum aus Samen gezogen und ihn im Sommer auf der Terasse wachsen lassen. Die Pflanze liebt Temperaturen zwischen 20°C und 25°C, benötigt viel Wasser und in der Wachstumszeit wöchentliche Düngung. Da sie Selbstbestäuber ist, sollte man sie gelegentlich leicht schütteln. Die Blütezeit meines Eierbaumes begann im Juli und soll bis November dauern. Da lasse ich mich mal überraschen. Bis zur ersten Blüte dauerte es ca. 4 Monate. Die Frucht entwickelte sich dann sehr schnell.

Noch habe ich sie draussen auf der Terasse, windgeschützt stehen aber im Laufe der Woche werde ich sie in`s Haus bringen. Übrigens, auch winterharte Pflanzen in Kübeln müssen frostfrei überwintern!

Eierbaum







Eierfrucht


Kommentare:

  1. Sag, wo bekommt man denn den Samen her? Ich habe nämlich ein gutes Händchen für alles, was viel Wasser braucht - egal ob über die Blätter oder die Erde, ich sprühe oder gieße für mein Leben gern :-))).
    Nein, ganz ernsthaft, mich interessiert dieses Gewächs sehr und deshalb hab ich gerade unter google geschaut und dort auch direkt Deinen hier eingestellten Beitrag gefunden.
    Also, diese Pflanze ist wie die Tomaten auch einjährig. Da wir jedes Jahr Tomaten züchten, würde es ja passen. Bleibt also noch die Frage, woher die Samen bekommen und nicht stehlen. Hast Du einen Tipp für mich. Danke schon einmal, auch für den interessanten Bericht.

    Einen schönen Restsonntagabend

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe habe Samen im Februar bei dem dänischen Netto zum halben Preis gekauft und einfach mal mein Glück versucht. Der Samen ist wohl in den Eiern. Ich kann das ja mal untersuchen und Dir dann vielleicht etwas schicken. Eine Kollegin hatte diesen Eierbaum und sie sagte mir, sie hebt die Eier auf und pflanzt sie dann ein. Daraus entsteht dann ein neuer Eierbaum :-)

    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Pflanze! Schade, dass sie nicht frostresistent ist. Ich habe nämlich keinen Platz mehr, um ein weiteres Gewächs zu überwintern.

    AntwortenLöschen
  4. @Nervenruh,
    ich weiß auch nicht ob ich sie über den Winter bekomme. Darum werde ich ein paar Eierfrüchte ernten und diese im Februar einpflanzen. Da sollte dann doch eine neue Pflanze daraus entstehen. Mein Platz ist auch begrenzt für die Überwinterung der Kübelpflanzen.

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe einen Gartenbetrieb gefunden, der für ganz wenig Geld Samen dieser Eierfrüchte anbietet. Ein kleines Gewächshaus für unter 10 € kann man dazu bestellen. Nun werde ich nochmals bei OBI schauen, ob die nicht so etwas in ihrem Gartenbereich haben. Die Eierfrüchte sind eine einjährige Pflanze. Deshalb böte es sich für mich an, diese zusammen mit den Tomaten im nächsten Jahr aufzuziehen und zu schauen, was passiert.

    Hab einen wunderschönen Dienstag und Grüße aus Hamburg

    AntwortenLöschen
  6. @Liveday,
    wer sucht, der findet. Ja, ich denke sie gedeihen wie die Tomatenpflanzen. Ich werde sie trotzdem mal im Haus weiter versorgen und auf jeden Fall die Eierfrüchte ernten.

    Ich wünsche Dir einen sonnigen Mittwoch und schicke liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe vom 1. eigenen Eierbaum, das Ei abgenommen aufgeschnitten und
    den Samen im Tempotaschentuch getrocknet.Den nächsten Tag normale Blumeerde in alte Eisbecher getan den Samen des Eierbaums aufgestreut und leicht mit Erde bedeckt.Dann über die Becher eine Klarsichtfolie gezogen.
    Die Pflanzen wachsen und Blühe prächtig.Eier sind noch keine dran.

    AntwortenLöschen
  8. Danke für diesen Tipp! Wenn man einmal einen Eierbaum hatte, wird man immer wieder einen haben, dank des Samens.
    Viel Glück!

    AntwortenLöschen