Freitag, 10. September 2010

Ein wolkenverhangener Himmel ....

und leichter Nebel, so empfängt uns der Freitag hier in Ostvorpommern. Gestern hat es fast den ganzen Tag geregnet.

Ich nutzte den Nachmittag und fuhr nach Friedland um einzukaufen. Es waren nicht viele Leute unterwegs und so erledigte ich gleich alles, was ich mir vorgenommen hatte. Dafür besuchte ich drei Geschäfte und mein Erstaunen war groß als ich schon Weihnachsnaschereien vorfand. Mehr als drei Monate vor Weihnachten gibt es Stollen, Dominosteine und Lebkuchen! Da könnte man dann ja zu Weihnachten direkt mit Ostereiern beginnen! Ich finde das schon etwas pervers! Meine ersten Weihnachtsplätzchen werde ich Mitte November backen, spätestens zum 1. Advent werden sie auf dem Tisch stehen. Sechs Wochen oder auch acht Wochen vor Weihnachten könnte ich mit Stollen und Weihnachtsnaschereien gut leben aber jetzt schon? Nein! Das möchte ich nicht!

Natürlich habe ich nicht alles bekommen was ich wollte und trotzdem fuhr ich voll beladen nach Hause. Es ist schon Arbeit und wenn man es sich überlegt, wie oft man die Waren umpackt und in die Hand nimmt, da denkt man noch an Zeiten, wo man Kunde war und bedient wurde. Lang, lang ist es her!

Erst packt man die Waren in den Warenkorb, dann auf das Laufband an der Kasse. Danach wieder in Warenkorb, bezahlt und verstaut alles im Wagen. Zu Hause bringt man es in die Wohnung und packt aus und verstaut alles. Somit hat man die Artikel mindestens fünf mal in der Hand gehabt. Wir arbeiten als Kunde für die Unternehmer und das umsonst! Hat man eine Frage, muß man erst einmal jemanden suchen, da kaum Personal vorhanden ist. Deutschland ist und bleibt eine Servicewüste.

Den Tag werde ich jetzt mit einem Frühstück mit frischen Brötchen, einem weichen Ei, Butter, Käse, Konfitüre und köstlichem Kaffee beginnen. Vielleicht kommt ja heute doch noch die Sonne hinter den dicken Wolken hervor. Es sieht nicht so aus aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Kommentare:

  1. Freitag im Herbst 10.09.2010 Sommer Ade! Aber immerhin gibt es ein reichhaltiges und leckeres Frühstück! Ich habe jetzt auch Hunger!

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Merci, also ich für meinen Teil finde deas mit dem Weihnachtszeug auch arg übertrieben. Schließlich ist noch Sommer ! Aber ne Packung Dominosteine könnt ich gerade auch gut gebrauchen. Wettermäßig verhält es sich bei uns so wie bei euch, mit Aussicht auf baldige Besserung. Immerhin etwas....

    AntwortenLöschen
  3. Endlich hat es mal in Deuringen schöneres Wetter als in MV. Helloween ist schon ausverkauft, Lebkuchen und Stollen gibt's jetzt, dann kommen die Faschingsartikel und Ostereier gibt's zu Weihnachten. Ich überlege schon, ob ich meine Geburtstagsfeier um ein halbes Jahr vorverlegen sollte...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo lieber Joey,
    im Laufe des Tages hat sich das Wetter gebessert. Es ist heller geworden und kein Regentropfen benetzte mehr die Erde. Wenn es so weitergeht, können wir uns am Wochenende wieder sonnen. Und die Temperatur ist auch erträglich.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo lieber gangsta,
    es wird schon besser mit dem Wetter *freu* und morgen haben wir sicher wieder herrlichen Sonnenschein und können uns sonnen. Vielleicht grillen wir nochmal. Nicht aufgeben, ich schicke die Sonne zu Euch!

    AntwortenLöschen
  6. @Nervenruh ...
    nicht mehr lange! Die Sonne ist schon fast wieder hier bei uns und bei erträglichen 21°C haben wir Euch bald wieder eingeholt ;-)
    Ja, irgendwie ist das verrückt mit dem Lebkuchen im Sommer! Gleich nach Weihnachten gibt es dann die Ostereier! Es lebe der Kommerz!

    AntwortenLöschen
  7. Zum Thema Einkaufen, kann ich Dir nur zustimmen was Du geschrieben hast. Der Service in unserem Land lässt weiterhin zu Wünschen übrig. Der Kunde übernimmt die Hauptarbeit und bezahlt dafür! Einkaufswagen für einen Euro holen, nach der gewünschten Ware suchen, diese einpacken, auspacken, einpacken, und wieder auspacken. Das ist die Selbstbedienung im Geschäft. Sucht man etwas ist keiner da zum Fragen! Ist die Ware im Regal vergriffen hat man Pech gehabt! An der Kasse stehen und brav warten! Da gibt es noch jede Menge andere pers. Erfahrungen! So sparen die Unternehmen und das Personal was dann wirklich benötigt wird ist meist schlecht qualifiziert oder sogar unfreundlich! Wir Deutschen kennen es ja nicht anders!

    In Südostasien z.B.: Thailand - Bangkok ist der Kunde König. Parkenplatz: Eine Securityperson weist dem Autofaher zum kostenlosen Parken ein. Die Fahrzeuge werden bewacht. Einkaufswagen ist gleich vorhanden (kostenlos) Im großen Supermarkt steht in jedem Gang ein Mitarbeiter/in die sofort beraten und die gewünschte Ware auf Wunsch in den Warenkorb legen. An der Kasse wird nicht gewartet (20-30 Kassen sind immer besetzt! Die Ware wird vom Personal auf das Band gelegt und nach dem Einscannen, professionell in Taschen oder Tüten eingepackt! Anschließend übernimmt das Personal den Transport der Ware im Warenkorb zum Parkplatz bzw. Parketage. Hier wartet schon das Security Personal. Dieser erledigt den Rest und verstaut die Ware im Kofferraum! Zwischendurch hört man reichlich das "Korb Khun Krap" (Bedeutung: Vielen Dank - Wir bedanken uns für ihren Einkauf), und dazu kommt noch das freundliche Lächeln und die Selbstverständlichkeit dem Kunden gerecht zuwerden! So ist das in den großen Centren in Bangkok und dieses trifft auch in anderen Branchen z.B.: Autowerkstätten zu! Einen Termin muss man nicht machen, ist etwa kaputt so wird es sofort repariert!!! Das nenne ich einen Superservice für den Kunden!

    In Deutschland undenkbar! Das würde bedeuten mehr qualifizierte Mitarbeiter einstellen und diese regelmäßig zu Fort und Weiterbildungen im Kundenservice schicken!

    Das muss ja auch nicht sein, denn es geht ja auch so! Und wer soll denn das bezahlen??? Da geht es ans Profit machen und es klappt ja alles wunderbar! NOCH !!! Ein Thai sagte mir mal ohne Investment kein Profit oder war es vielleicht ein Thai-Chinese!?

    AntwortenLöschen
  8. Das Wetter in Berlin ist ähnlich wie bei euch in MV! Sonnenstrahlen durchdringen die Wolkendecke, es ist etwas windig aber trocken. Am Nachmittag werden wir einen kleine Rundreise durch den Norden (Reinickendorf) machen. Die Ortsteile: Alt Reinickendorf, Wittenau, Hermsdorf, Frohnau und das MV (was nicht Meklenburg-Vorp. bedeutet sonder das Märkische Viertel) mit einem riesigen Einkaufszentrum im Bezirk Rei.Dorf fehlt mir noch auf meiner Berlin Info und Bilder Seite. Vielleicht bekomme ich ja noch ei paar gute Aufnahmen hin. Liebe Grüße und einen schönen Nachmittag und Abend wünsche ich Dir und Deinem Schatzi!

    AntwortenLöschen
  9. Boah, da hast jetzt aber ganz schön abgelassen! Aber ich stimme Dir zu! Wenn man irgend einmal in anderen Ländern war, außerhalb Europas, kommt man zurück und ist sehr enttäuscht! In Thailand war ich leider noch nie. In USA habe ich erstklassigen Service erlebt und sogar in der Dominikanischen Republik ist der Service erstklassig! Da können sich die Europäer eine große Scheibe davon abschneiden. Ich bekam in der dominikanischen Republik eine Frau an meine Seite, die mich durch den ganzen Laden begleitete, meine Sachen mitnahm und mich auch sehr gut beraten hat. Ich fühlte mich wie eine Königin, im wahrsten Sinne des Wortes. Solchen Service habe ich in Deutschland nie erlebt. Hier wird man behandelt als störe man die Leute und sollte sich entschuldigen, dass man sie belästigt. Auch in Florida hatte ich sehr schöne Erlebnisse. Da war es normal, den Kunden wie einen König zu behandeln.
    Es scheint die Mentalität der Europäer zu sein, andere und insbesondere Kunden wie "Deppen" zu behandeln! Ich lasse mir das nicht mehr gefallen! Ich habe mit Lidl und Edeka gute Erfahrungen gemacht, nach einer Beschwerde! Der neue "Netto", ehemals PLUS, antwortet nicht einmal auf eine mail! Er gehört zur "Rewe" und da ist ja nun der Joschka Fischer mit einem Beratervertrag der Promi! Diesen Laden meide ich! "Aldi Nord" schickt Dir eine Telefonnummer, die man anrufen soll. Ich brauche doch nicht den ALDI! Der ALDI braucht Kunden! Und ich gehe da wirklich nicht mehr oft hin.
    Handwerker kann man fast nicht mehr bezahlen aber sie liefern hier in MeckPomm eine Leistung, da kann man selber wesentlich besser und sehr viel preiswerter dafür arbeiten.
    Seit es diese Minijobs gibt, haben wir in Deutschland nur noch schlecht bezahlte Leute. Die Zeitarbeitsfirmen verdienen sich dumm und dämlich. Hier hat die SPD unter Schröder das Volk regelrecht verkackeiert! Merkel wird das nicht richten! Die Arbeitslosigkeit in Deutschland ist gewollt. Die Löhne werden gedrückt und ich frage mich, wann gehen wir auf die Strasse und lassen uns das nicht mehr gefallen? Die Zeit ist reif!

    AntwortenLöschen
  10. Zum Wetter ...
    naja, es war ja dann ab 14 Uhr sogar sehr schön. Die Sonne schien, fast kein Lüftchen. Was will man mehr?

    AntwortenLöschen