Dienstag, 28. September 2010

Schnell mal ....

ein kleiner Zwischenbericht!
Mein Besuch ist mit einer Verspätung von 70 Minuten eingetroffen und wir genießen alle diese schöne Zeit!
Ab dem 02. 10. bin ich dann wieder da und werde alles nachlesen was meine Freunde in der Zwischenzeit geschrieben haben.
Bis dahin wünsche ich Euch eine schöne Zeit. Bleibt gesund und vergeßt mich nicht ganz!
Liebe Grüße, merci

Samstag, 25. September 2010

Es war einmal ....

und es klingt wie ein Märchen!

Ich habe heute viel Zeit damit verbracht Dinge aufzubauen, die man früher aufgebaut bekommen hat. Ach waren das noch Zeiten! Man kaufte ein Teil, das wurde dann angeliefert und aufgebaut. Erst danach bezahlte man es! Ein Fernseher wurde aufgebaut und eingestellt. Die Preise unterschieden sich nicht wesentlich. Der Service war normal und die Menschen konnten damals noch von ihrer Arbeit Lohn leben. Das war ein Schlaffenland! Man konnte sich aussuchen, wo man arbeiten wollte. Verträge konnte man aushandeln und sogar das Gehalt oder den Lohn. Natürlich mußte man arbeiten aber es bereitete Spass und machte Freude. Man war Mitarbeiter, die Meinung war gefragt und wurde diskutiert. Man war noch Mensch, heute ist man Depp, Sklave oder was auch sonst?!

In den letzten Jahren meiner beruflichen Karriere in einem deutschen Konzern, war die Geschäftssprache englisch. In einem DEUTSCHEN Konzern! Der früher mal ein deutscher Familienbetrieb war und das dann auch auf den Konzern übertragen hat. WIR waren alle eine Familie! Viele Deutsche mußten sich nun in englisch unterhalten und auch die Korrespondenz auf englisch führen. Der Verkaufsschlager, ein deutsches Produkt! Geliebt und immer noch deutsch. Mich wundert es, dass dieses Produkt immer noch keinen englischen Namen hat. Wahrscheinlich würde es dann keiner mehr kaufen. Der Name ist uralt und eine Qualitätsmarke. Ich kannte es schon als Kind und diese Marke gibt es immer noch. Ich war damals stolz in diesem Betrieb zu arbeiten! Bis die jungen, unfähigen Manager kamen. Ich wurde gemobbt, von Mitarbeitern, die ich angelernt habe und von meinem Chef. Ich habe überlebt! Eine Abfindung habe ich ausgeschlagen, da ich schon einen Vertrag über Altersteilzeit hatte. Trotzdem wurde mir gedroht und dann habe ich ihnen meine Rechnung aufgestellt. Diese Abfindung hätte ich dann angenommen aber die wollten sie nicht bezahlen!

Mein ehemaliger Chef ist gekündigt und nicht mehr in diesem Konzern. Meine Kollegin, die ich eingearbeitet habe, hat meinen Job bekommen, scheint aber nicht sehr glücklich damit zu sein.

Ich bin frei, habe meine Rente und meine Betriebsrente. Was will ich mehr? Schröder hat mir wohl auch einen Teil meiner Rente gestrichen und auch meiner Betriebsrente. Aber ich lebe noch! Klar, Schröder lebt besser! Das war die Arbeiterpartei Deurtschland´s! Sie wird hoffentlich nie mehr in die Regierung kommen. Die CDU kann man auch nicht wählen, die FDP sowieso nicht. Die Linken haben keine Lobby! Was bleibt? Nein, nicht die Rechten, das hatten wir schon und darum geht es uns heute so miserabel.

Wir brauchen einen Präsidenten, ähnlich der USA, der Macht hat und diesen Lobbyisten die Stirn bietet. Gewählt vom deutschen Volk und nicht von einer Partei!

Trotzdem, schönes Wochenende!

Donnerstag, 23. September 2010

Ein Tag, wie aus dem Bilderbuch ....

sonnig, warm und von mir aus könnte es so bleiben bis zum nächsten Mai!

Morgen soll es ja noch schöner werden aber dann geht es nur noch nach unten mit den Temperaturen. Leider! Ich mag lieber Sonne und Wärme als trübes Wetter und Kälte. Na ja, wer nicht? Zumal die Heizkosten ja auch nicht zu verachten sind. Die Gaspreise sollen wieder um 11% erhöht werden, obwohl es eigentlich viel günstiger ist. Die Konzerne verdienen sich dumm und dämlich und unsere Regierung schaut zu und kassiert mit. Schließlich zahlen wir da auch noch 19% Mehrwertsteuer. Vielleicht sollten wir ein Hotel buchen, da zahlen wir nur 7% Mehrwertsteuer für die Übernachtungspreise. Ja, die FDP wird es schon richten! Genau so, wie sie die Gesundheitsreform gerichtet hat. Eine Partei für Lobbyisten und die FDP bedient sie offiziell, mit Zustimmung der CDU. Bravo! Nicht einmal 10% der Bürger wollen diese Partei, aber sie regiert mit! Ich finde das nicht demokratisch! Das ist hinterwäldlerisch! Na gut, das hat die CDU zu verantworten. Die ist ja nun auch nicht mehr das gelbe vom Ei. Eingefahren, überheblich und auch Lobbyist. Adenauer würde sich heute im Grab umdrehen wenn er wüßte was da abgeht. Ich mochte Adenauer nicht aber er war wohl nicht ganz so korrupt wie seine Nachfolger.

Mittwoch, 22. September 2010

Ein herrlicher Sommertag heute ....

und morgen ist schon Herbstanfang! Es war recht kalt letzte Nacht und um 8 Uhr hatten wir gerade mal 8°C, um 10 Uhr waren es schon über 20°C. Ob der Sommer sich nun entgültig verabschiedet hat? Sicherlich, aber ein goldener Herbst kann auch sehr schön sein. Hoffentlich bleibt es noch recht lange so, damit wir draußen noch viel erledigen können. Wenn nicht, dann geht es eben im Haus weiter, das ist auch nicht verkehrt. Bis alles so ist, wie wir es uns vorstellen, dauert es noch eine Weile. Ich rechne erst im Jahr 2012 damit und das Ende des Jahres. Wenn es ein halbes Jahr länger dauert, haben wir sicher Urlaub dazwischen gemacht.

Heute konnte ich wieder eine Menge erledigen und war am späten Nachmittag noch in Friedland einkaufen. Ich hatte einfach keine Lust auf Anklam. Da brauche ich für die Fahrt schon die doppelte Zeit und dann ist dort auch immer viel mehr los. Ich werde am Samstag meinen Bruder vom Bahnhof in Anklam abholen und zuvor noch etwas einkaufen. Butter darf ich nicht vergessen. Die bekomme ich in Friedland leider nicht, da gibt es nur die normale Butter aber wir mögen die aus Anklam viel lieber. Sie ist etwas teurer aber dafür schmeckt sie auch sehr viel besser. Viel brauche ich nicht aber frisches Brot und Baguette möchte ich auch noch holen. Ich werde dann so gegen 16 Uhr wegfahren und bin gegen 18 Uhr wieder zu Hause. Bleibt mir eine Stunde zum Einkaufen, das reicht!

Cleo bereitet mir momentan Sorgen. Sie frisst nicht viel aber ansonsten ist sie sehr gut drauf. Ich denke mal, sie ist einfach zu verwöhnt. Sie wird mir doch nicht vor einem vollem Napf verhungern! Momentan liegt sie neben mir und nagt an einem Knochen. So habe ich meine Ruhe und kann hier schreiben. Cäsar bekam heute ein Putenschnitzel und war begeistert. Danach ging es dann nochmal auf Tour. Gegen 21 Uhr war er dann endlich wieder da. Er liegt jetzt auf seinem Lieblingsplatz und schläft schon.

Dienstag, 21. September 2010

Eine durchwachsene Woche ....

aber das ist gar nicht so schlecht.

Heute habe ich ein paar Waschmaschinen befüllt, waschen lassen und dann entweder zum Trocknen aufgehängt oder den Trockner befüllt und trocknen lassen.
Mein Bad ist auf Hochglanz geputzt, alle Matten frisch gewaschen, die Kacheln gewienert und die großen Spiegel geputzt. Es war so eine Art Herbstputz. Die Kacheln wasche ich ja nicht jede Woche ab und außerdem habe ich noch die Fenster geputzt.

Nebenbei habe ich all den Müll wie Pappkartons, Folien und andere Verpackungen aus dem Studio entfernt und etwas Ordnung reingebracht. Jetzt sind nur noch ein paar Kleinigkeiten zu erledigen. Die Betten werde ich erst am Freitag frisch beziehen. Morgen putze ich die Fenster und hänge die Gardinen auf.

Fred hat heute unsere Einfahrt bearbeitet und die Steine neu verlegt. Allerdings wird er wohl noch zwei oder drei Tage brauchen bis es fertig ist. Steine schneiden ist nicht so einfach und es sieht mittlerweile auch schon ganz gut aus. Wenn es fertig ist, sieht keiner die Arbeit, die darin steckt. Aber es ist schön!

Morgen muß ich dann auch mal wieder einkaufen. Ich weiß noch nicht ob ich nach Friedland oder nach Anklam fahre. In Anklam habe ich einfach eine größere Auswahl. Das entscheide ich morgen!

Cäsar war heute früh beleidigt und hat mich nicht angeschaut. Ich weiß auch warum! Ich hatte ihm gestern noch ein paar Streicheleinheiten versprochen aber da ich ihn nicht fand, hat er sie nicht bekommen. Es brauchte schon etwas Diplomatie bis er wieder lieb war. Dafür hat er heute seine Streicheleinheiten doppelt bekommen und es mir auch gedankt. Ich versuche immer meinen Tierchen alles zu geben. Ich bekomme ja soviel zurück! Leider geht das manchmal nicht so, wie ich und meine Tierchen das wünschen. Aber sie sind nicht lange nachtragend und wir sind immer schnell versöhnt.

Tiere sind die besseren Menschen!

Montag, 20. September 2010

Jetzt geht`s los ....

im positiven, wie im negativen Sinne.

Fred macht ja immer noch an dem kleinen Studio herum und heute wollte er die die Heizung im Bad anbauen. Aber nichts passte mehr! Wir waren ratlos und Fred setzte sich in`s Auto und fuhr nach Anklam in den Baumarkt. Ich rief ihm noch nach, schau bitte mal nach einer weißen Teleskopstange für`s Bad, 1,83 m ist die Länge!

Nach einer dreiviertel Stunde war er wieder da und hatte auch eine Teleskopstange dabei. Sie sollte bis 1,85 m reichen. Ich hätte eine gekauft, die von 1,50 m bis 2,20 m reichte und nicht so knapp. Na ja, der Toom Baumarkt ist nicht gut bestückt in Anklam und dazu noch sehr teuer. Diese Stange, kostete von Ridder in Anklam 29,95 €. Ich hätte sie für diesen Preis nicht gekauft! Egal, sie war nun da und als ich sie auspackte viel sie aus der Packung und war eigentlich nicht mehr zu gebrauchen. Ich schaute im Internet nach und fand diese Stange für 14,95 € und die Garantie betrug 3 Jahre. Umtauschen war mein Vorschlag und so hielten es wir auch. Er fuhr noch einmal nach Anklam, da er auch noch etwas brauchte, was vorher nicht ersichtlich war und gab sie zurück. Ohne Probleme geht das leider nie aber er schaffte es trotzdem. Ich habe mir jetzt eine bestellt im Internet und sie kostet nur 12,95 mit Versandkosten. So werden wir Ostvorpommern abgezockt, weil die Konkurrenz fehlt!

Dann hatte ich heute noch einen Anruf von Netto! Netto gehört nicht zu Rewe, sondern zu Edeka. Meine Drohung hatte wohl gewirkt. Der Herr war nett und freundlich und entschuldigte sich. Er wollte mir seine Privatnummer geben, falls ich wieder mal etwas hatte. Das wollte ich nicht! Ich sagte ihm, vielleicht liegt es nur daran, dass sie einfach zu wenig Personal haben. Ein so großer Markt kommt doch nicht mit 2 oder 3 Leuten aus. Früher waren da mindestens 5 Leute und da lief es natürlich auch besser. Ich bin jetzt mal gespannt, wie es da weiter geht.

Heute Abend sah ich im Fernsehen dann auch noch eine Sendung und da war dann auch ein Beitrag über

"Skandalöse Arbeitsbedingungen im Lebensmittelhandel! Und das in Deutschland! Hier der Link:

Report Mainz

Schaut es Euch einfach mal an! Es ist ein Skandal! Namentlich genannt wurden Edeka, Netto und Rewe.

Heute ....

schicke ich ein Lächeln an meine Freunde, Mitbürger und alle Menschen dieser Welt!

Leben und leben lassen, das sollte für alle Menschen auf dieser Welt gelten und die Politiker sollten mit gutem Beispiel und in Vorbildfunktion voran gehen. Das wünsche ich mir!

Weniger Betrug und mehr Ehrlichkeit. Nicht nur an die eigene Tasche denken! Sparen bei sich selbst und nicht bei den Ärmsten! Menschen müssen wieder von ihrer Arbeit leben können! Sie müssen planen können, sonst werden wir keine Kinder mehr haben.

Liebe Politiker, wenn Ihr glaubt, man kann von 359 € im Monat leben, warum sitzt ihr dann noch in Aufsichtsräten und habt Nebeneinkünfte? Bei Eurem Gehalt, den Diäten, ganz zu schweigen von den Pensionen, könnt ihr doch ganz gut leben! Wenn Euch das nicht reicht, geht in die Wirtschaft, da werdet ihr besser bezahlt oder sie nehmen Euch gar nicht! Ihr seid doch nur in der Politik um Euch Eure Pension zu sichern. Für soviel Geld muß ein Arbeiter länger arbeiten als er lebt! Denkt an den Eid, den Ihr geschworen habt und denkt an Eure Aufgabe oder geht!

Samstag, 18. September 2010

Das Finanzamt lässt grüßen ....

zum Wochenende!

Irgendwie haben die Ämter das richtige timing echt drauf! Wahrscheinlich wollen sie zum Wochenende ihren Schreibtisch aufräumen und schicken dann noch alles ab!

Heute kam ein Brief vom Finanzamt Greifswald. Sie wollen eine Erklärung zur Feststellung des Einheitswertes auf den 01.01.2010. Abgabetermin ist der 15.10.2010. Was die alles wissen wollen ist unglaublich! Und das alles um unsere jährliche Grundsteuer neu zu berechnen! Und das dann auch noch rückwirkend!

Ich habe das Schreiben erst einmal weit weg gelegt. Es ist Wochenende und das will ich genießen und mich nicht mit solchen Dingen beschäftigen.

Manchmal denke ich schon, hätten wir einfach das Geld genommen und uns in`s Ausland abgesetzt, statt hier etwas aufzubauen! Deutschland schafft sich immer mehr ab! Wer hier etwas tut wird gegängelt, angezeigt und muß sich rechtfertigen. Die Reichen schaffen ihr Geld in die Schweiz und werden immer reicher. Den Armen nehmen sie auch noch das letzte Hemd. Unter schwarz/gelb ist das nur noch schlimmer geworden.

Das war noch nicht alles! Es kam auch noch ein Schreiben meiner Krankenkasse. Sie wollen wissen was ich an Einnahmen habe. Da sich ja nichts an meinen Einnahmen geändert hat, wäre es nicht schlimm. Allerdings wollen sie von allem eine Kopie und das jedes Jahr. Ich werde meine Krankenkasse jetzt kündigen und mir eine andere Krankenkasse suchen. Ich zahle nicht wenig und brauche fast nichts, da ich nicht zum Arzt gehe. Na ja. zum Zahnarzt gehe ich natürlich aber da muß ich auch alles selbst zahlen. Von den Vorsorgeuntersuchungen halte ich nichts! Sie machen mehr kaputt als es hilft. Wenn meine Zeit gekommen ist, gehe ich und ich habe auch keine Angst davor. Dafür habe ich schon zuviel erlebt und möchte das nicht. Ab einem gewissen Alter gibt es einfach keine Hilfe mehr in diesem Staat. Es geht nur um`s Geld und ich habe schon zuviele Menschen in Krankenhäusern sterben sehen, die nicht einmal krank waren, nur alt. Der letzte Fall, meine Schwiegermutter. Sie sollte nur zur Beobachtung in die Klinik. Sie hat nicht einmal eine Woche überlebt! An einem Montagmorgen habe ich sie hingebracht. Sie konnte laufen und war selbstständig. Am nächsten Tag war sie in Windeln gewickelt und hat mich kaum noch erkannt. Sechs Tage später war sie tot! Mein Glaube an Kliniken ist geschwunden. Ich lebe, wie meine Oma`s gelebt haben und brauche keinen Arzt. Sie sind Beide über 85 Jahre alt geworden und zu Hause gestorben.

Mein Gott, was solche Briefe alles auslösen! Mir geht es gut und ich bezahle ja meine Beiträge zur Krankenkasse. Nur diese Gängelei, die hasse ich! Was hat dieser Staat nur aus unseren Alten gemacht? Sie müssen jetzt, wenn sie genug Rente bekommen auch noch jedes Jahr eine Steuererklärung machen und das von bereits versteuertem Geld. In Deutschland zahlt man Steuern auf alles und die Banken bekommen es in den Hintern geschoben. Wir Steuerzahler finanzieren so manches was eigentlich Verbrechen sind. Und das im Namen des deutschen Volkes!

Ich danke Euch! Oder tun wir mal was dagegen? So kann es doch nicht weiter gehen!

Freitag, 17. September 2010

obwohl das Wetter nicht schlecht war. Irgendwie ging heute alles daneben.

Zum Glück fing es erst am Nachmittag an und der Morgen war noch heiter und schön. Um 13 Uhr fuhr ich nach Friedland um einzukaufen. Ich bekam auch fast alles was ich wollte und bin dann noch einmal kurz bei Netto vorbei gefahren. Ich wollte da nur einen, nein zwei Kasten Bier für Fred holen, da er im Sonderangebot war. Pilsner Urquell für 11.99 €. Sonst kostet er 14.80 € und da lohnt es sich ja schon. Allerdings habe ich dafür eine halbe Stunde gebraucht! Vor mir war ein junger Mann am Automat, wo man die Flaschen abgibt. Der Automat streikte! Da war zwar eine Klingel, die man laut durch den ganzen Laden hörte aber es dauerte recht lange, bis da mal jemand kam. Dann war angeblich alles in Ordung und als der junge Mann weitere Flaschen abgab, das gleiche Problem. Es bildete sich schon eine Schlange, die Verkäuferin kam nun auch schneller und dann war ich an der Reihe. Das gleiche Problem und wieder mußte eine Verkäuferin kommen.

Als ich endlich meinen Bon für das Leergut hatte, das Bier hatte ich zwischenzeitlich schon besorgt, kam ich an die Kasse. Weit und breit kein Verkaüfer oder Kassierer zu sehen. Da wartete ich auch wieder! Dann kam endlich ein junger Mann an die Kasse und eine Kundin mit Reklamationen. Und wieder wartete ich! Es ist unglaublich was hier abgeht! Ich hatte "Netto" ja auch schon mal angeschrieben und bis heute keine Antwort erhalten. Ich werde noch einmal an Netto schreiben und wenn ich dann auch keine Antwort erhalte, wende ich mich an Joschka Fischer, der ja nun Berater dieser Kette ist.

Sie suchen Berater aus der Politik, zahlen denen unheimlich viel Geld, das die kleinen Verkäufer und Verkäuferinnen erst einmal für diese Kaste verdienen muß und dann wird man als Kunde noch verärgert, weil kein Geld für das Personal vorhanden ist.

Fischer bekommt doch wahrlich genug Pension von uns Bürgern um nicht auch noch die Kosten für das Personal zu drücken. Die Rewe Group ist für mich kein Unternehmen das man als Kunde unterstützen sollte! Wenn sie ihre Mitarbeiter gut bezahlen und auch genug davon einstellen, da braucht man keinen abgehalfterten Politiker als Berater! Der kann von seiner Pension sehr gut leben! Das Geld könnten sie ihren Mitarbeiter bezahlen, dann müßen sie auch nicht mehr aufstocken!

Es ist eine Schande, dass Joschka Fischer sich für so etwas hergibt!

Politiker, weltfremd und gegen das Volk regierend ....

das ist hier die Frage!

Ich habe gerade eine Sendung mit Maybritt Illner gesehen. Das Thema:

Vertreten die Politiker noch das Volk?

Wirklich eine blöde Frage! Sie vertreten das Volk schon lange nicht mehr! Einmal in diesen Kreisen, verbringen sie ihr Leben damit das Volk zu gängeln und zu hintergehen. Ich kann da keine Partei ausschließen!

Bisher habe ich recht viel von Heiner Geißler gehalten aber was er heute abgeliefert hat, nein das war unter seiner Würde.

Die Kandidatin der "Grünen", kuzfristig für den Vorstandvorsitzenden der "Linken" eingesprungen, weil der mit Erika Steinbach nicht in einer Sendung auftreten wollte, kickte sich selber in´s abseits! Ihren Namen kann ich leider nirgendwo nachlesen aber man kennt sie! Sie war auf jeden Fall kein Joker für ihre Partei.

Ein wahres Wort hat Helmut Marquardt vom Focus gesprochen! Die Menschen haben Angst und fühlen sich von diesen Parteien nicht mehr vertreten!

Erika Steinbach paßte eigentlich in diese Runde gar nicht hinein! Der Höhepunkt war ein Interview mit einem "Nichtwähler", er redete Tacheles und jeder vom Volk sollte ihn verstanden haben! Allein die Politiker interessiert das nicht!

Diese Sendung war sehr aufschlußreich für das einfache Volk, bzw. die Wähler!

Mittwoch, 15. September 2010

Der Herbst wird richtig heiss ....

steht uns bevor! Zumindest was die Politik anbelangt!

Selten habe ich die Bundeskanzlerin Merkel so laut und leidenschaftlich vernommen. Da gibt es doch ein Sprichwort!

Getroffene Hunde bellen!

Wenn jemand einer Sache beschuldigt wird, und dieser sich sehr stark und laut zur Wehr setzt, ist meistenens etwas dran! Nicht umsonst spricht man von der jetztigen Regierung von Lobbyisten. Sei es nun um die Atomkraftwerke, die privaten Krankenversicherungen oder die Pharma Industrie. Fakt ist, sie nehmen den Armen noch etwas mehr weg um es den Reichen zu geben!

Längere Laufzeiten für Kernkraftwerke - auf Kosten der Sicherheit?
Zuzahlungen bei gesetzlichen Krankenkassen - offen nach oben?
Zusatzversicherungen sollen von Privatkassen übernommen werden - ein Millardengeschäft!
Medikamente sind in Deutschland am teuersten in der EU! - Teilweise mehr als 100%!


Ist es da ein Wunder wenn man von Lobbyisten spricht? Nein, ganz sicher nicht! Wieviele Spendengelder werden da wieder fließen?

Liebe Mitbürger, warum habt Ihr diese Lobbyisten gewählt und an die Macht gebracht? Ich habe kein Verständnis dafür! Es wird offen darüber geredet und trotzdem regieren sie weiter!

Fehler kann jeder machen aber wenn man weiß, es war ein Fehler, dann sollte man es doch auch eingestehen und nicht noch weiter mit diesen Fehlern leben und alles verschlimmern. Wer den Mut zur Wahrheit nicht hat, der ist fehl am Platz!

Ich kann nur hoffen, die nächsten Wahlen werden es zeigen! Hoffentlich!

Die Sonne scheint wieder ....

allerdings schien sie erst ab 9 Uhr. Bis dahin war noch alles nass aber dann trocknete es sehr schnell ab. Dazu hatten wir sehr viel Wind und erst am Nachmittag ließ der Wind nach und es wurde richtig schön. Cleo und Cäsar waren mit mir draußen und genossen das schöne Wetter. Irgendwann kam dann auch mal die Post und sie traf uns nicht an. Dabei waren wir zu Hause aber ich war wohl gerade bei den Garagen oder sonstwo. Ein Paket ist gekommen und da wir nicht erreichbar waren, ich es nicht möchte, dass es bei Nachbarn abgegeben wird, muß ich oder Fred morgen nach Anklam. Das ist nicht schlimm, da einer von uns fast jeden Tag in Anklam ist.

In unserem Studio geht es auch langsam voran. Die Lampen sind angebracht und sogar schon Gardinenleisten. Eine fehlt noch aber das geht ganz schnell und ist nicht schlimm. Ich habe heute nach passenden Gardinen gesucht und werde wohl erst noch welche nähen müssen. Das ist aber kein Problem, da die Fenster nicht so groß sind und mit der Nähmaschine geht das ja schnell. Die Gardinen bringe ich erst nächste Woche an, da erst noch die Fenster geputzt werden müssen.

Fred hat heute die beiden Türen eingepasst und so wird Stück für Stück alles fertig. Man glaubt gar nicht wieviele Kleinigkeiten da zu tun sind! Ich möchte es ja schön herrichten, damit sich mein Besuch wohl fühlt. Ein paar Tage haben wir ja noch!

Dienstag, 14. September 2010

Nun hat es aber genug geregnet ....

für mich war das aber gar nicht so schlecht! Immerhin arbeiten wir an dem kleinen Studio und das Bad ist fast fertig. Das war schon eine Menge Arbeit und wir hätten es ja gerne machen lassen. Nach den letzten Erfahrungen, können wir uns das wirklich nicht mehr leisten. Die letzte Klempner Rechnung belief sich über 3000 € und das war einfach viel zuviel!

Fred hat sich mittlerweile die ganzen Werkzeuge gekauft und macht das nun selbst. Dann ist es wenigstens richtig gemacht und ich muß nicht immer wieder anrufen und nacharbeiten lassen. Die Toilette ist angebaut und den Toilettendeckel habe ich eigenhändig montiert. Es funktioniert alles wie es sein soll! Die Badmöbel sind aufgebaut und jetzt muß nur noch das Waschbecken angeschlossen werden. Die Badewanne kann auch schon benutzt werden, fehlt nur noch die Dusche aber das ist kein Problem. Sie muß nur noch angeschraubt werden. Es wird also alles pünktlich fertig sein wenn mein Besuch kommt.

Ich weiß auch schon was es da zum Abendessen gibt! Gefüllte Paprikaschoten hat sich mein Besuch gewünscht. Da ich es selbst gerne esse und man es gut vorbereiten kann, werde ich es so zubereiten wie ich es aus meiner Kindheit kenne. Fred mag sie lieber auf eine andere Art aber auch das ist kein Problem für mich. Schließlich habe ich ein Glaskeramikfeld mit fünf Kochsstellen.

Morgen soll das Wetter ja wieder besser sein und dann geht es draußen weiter. Die restlichen Arbeiten werden dann am Abend und am Wochenende erledigt. Ich freue mich schon und in zehn Tagen ist es dann soweit!

Sonntag, 12. September 2010

Anne Will ....

Stuttgart - Projekt 21 - Druck von der Strasse!
Das ist die Meinung von Staatsminister Dr. Markus Söder CSU!

Ich bin entsetzt was ein Politiker wie Söder, gewählt um das Volk zu vertreten, von den Bürgern Deutschland`s denkt. Der hält uns doch schlichtweg für dumme Menschen, die keine Ahnung haben und darum ihren Willen nicht vertreten dürfen.

Unsere Politiker, die nur nach Parteien gewählt werden können, nicht nach Personen, haben echt keine Ahnung was bei uns Bürgern passiert! Überheblich denkend, sitzen sie in Berlin und das blöde Volk wird nur bei Wahlen gebraucht. Die Wahlbeteiligung sinkt kontinuierlich aber das ist diesen Politikern egal! Hauptsache, sie behalten ihr Amt und ihre Pension! Ein Sarrazin bekommt monatlich 10.000 € Pension! Ein Arbeiter müßte dafür 400 bis 500 Jahre arbeiten! Dazu sind sie privat krankenversichert und haben noch andere Vorteile. Ein Bundeskanzler oder eine Bundeskanzlerin bekommt vielleicht nur 18.000 € aber er oder sie kosten uns wesentlich mehr. Wieviel? Ich habe keine Ahnung! Ich kann keine Grillparty für 20.000.000 € schmeissen und dann noch mit einem, den das Volk gar nicht mag, der aber mein Freund ist und mir in den USA hilft. Als Privatperson, nicht als Politiker, zum Wohl des deutschen Volkes! Nein, so geht das nicht Frau Dr.Merkel!

Was mir auch in letzter Zeit unangenehm auffiel, es sind zu viele Pfaffen in der Regierung. Wen der Ausdruck stört, sorry aber wie kommen die alle dahin? Ernsthafte Theologen lassen sich nicht kaufen und regieren auch nicht. Sie haben einen anderen Auftrag! Ach nein, sie haben keinen Auftrag, sie machen genau das, womit man Menschen manipulieren kann und dazu noch viel Geld bekommt. Eine Pension auf Lebenszeit gehört dazu! Das hat der liebe Gott ganz sicher nicht gewollt!

Wie ist das überhaupt, wenn nur noch eine Wahlbeteiligung von 30% ist? Ist das dann noch rechtens? Meiner Meinung nach, nein! Aber wer fragt mich schon? Solange die Bundesregierung machen kann was sie will, am Willen des Bürger´s vorbei, solange leben wir nicht in einer Demokratie. Das ist Diktatur und wer das ändert, der wird Deutschland verändern. Leider lassen das die Regierenden nicht zu und arbeiten weiter an ihrem Machterhalt. Armes Deutschland!

Ein Sonntag ....

den ich so richtig genossen habe.

Frühstück auf der Terasse, ich gebe zu, es war fast schon Mittag aber irgendwann muß man ja mal ausschlafen.

Ich habe am Vormittag noch einen Kuchen gebacken, der mir erstklassig gelungen ist. Es war nur ein Marmorkuchen, trotzdem, er schmeckte köstlich. Fred hat mich noch nie so gelobt, obwohl ich diesen Kuchen schon ein paar mal gebacken habe. Natürlich ist das Ergebnis nicht immer gleich und heute habe ich mich selbst übertroffen. Dabei habe ich alles wie immer gemacht. Woran das wohl liegt?

Die Sonne schien heute wieder sehr warm vom Himmel und ich habe sie noch einmal so richtig angebetet. Cäsar und Cleo waren mit mir richtig glücklich, genossen die Sonnenstrahlen und lagen faul rum. Fred war natürlich auch dabei und war froh, endlich mal ausspannen zu können. Die kommende Woche wird hart für ihn und so habe ich ihn etwas verwöhnt, was er sich gerne gefallen ließ.

Irgendwie hatte ich heute den Eindruck, es war ein Abschied vom Sommer. Wir hatten 25°C am Nachmittag und es war einfach wunderschön. Nachdem ich alle meine Kübelpflanzen und Blumenkästen gegossen habe, mit immerhin zehn 10Liter Kannen gab es Kaffee und Kuchen mit Schlagsahne. Man gönnt sich ja sonst nix!

Erst gegen 19 Uhr sind wir wieder in`s Haus wo es das Abendessen gab. Schweinelendchen mit Schalotten und Gemüse, und selbst gemachten Pommes Frites. Dazu natürlich einen köstlichen Rotwein, zumindest für mich. Fred mag lieber ein Pilsner Urquell.

Es war ein wunderschöner Sommertag, genau so wie ich ihn mag!

Freitag, 10. September 2010

Ein sonniges Wochenende ....

steht vor der Tür und am Nachmittag war es schon recht freundlich, was das Wetter anbelangt! Die Sonne schien und wir hatten sogar 24°C! Nach dem grauen Morgen hatte ich das nicht erwartet. Es war schön bis in die Abendstunden und da heute nicht der Hauch einer steifen Brise zu spüren war, genossen wir die schönen Sonnenscheinstunden. Wer weiß, wie lange das noch geht!

Unsere Cam´s sind mittlerweile alle eingetroffen und die Gehäuse dazu auch. Die wurden in zwei Paketen geliefert, das erste kam gestern und das zweite heute. Sie sehen richtig schön aus und Fred ist schon dabei alles auszuprobieren. Bin mal gespannt, was mein Bruder dazu sagt. In zwei Wochen ist er ja schon fast da! Wir freuen uns darauf! Allerdings muß Fred da noch einiges tun, denn die Toilette und das Waschbecken fehlen noch im Bad. Männer sehen das wohl nicht so eng, ich bin schon ganz nervös! Wird das auch klappen? Ich hätte einfach sagen sollen, er kommt eine Woche früher! Manchmal ist das einfach besser. Sie denken nicht daran, was hinterher noch zu tun ist. Männer eben! Außerdem wollte ich meinem Bruder auch am ersten Abend sein Leibgericht präsentieren aber daraus wird wohl nichts. Ich werde an diesem Tag noch putzen müssen. Fred denkt, wenn er seine Arbeit gemacht hat, ist das fertig. Männer denken und Frauen müssen lenken! Der Schrank steht auch noch nicht, da kamen die Cam`s dazwischen. Das war ja auch ein Drama! Fred bestellte das per Nachnahme und natürlich nehmen die keine EC Card, sondern nur Bargeld. Wir haben natürlich auch keine paar Tausend €uros zu Hause rumliegen und so mußte er nach Anklam fahren und sie dort abholen. Da konnte er dann auch mit EC Karte bezahlen. Solche Dinge macht er gerne, das ist ja auch sein Metier. Das macht ihm Spass und sehr viel Freude. Ich gönne ihm das und schließlich gefällt mir das auch aber ich denke einfach praktischer. Er ist Diplom Ingenieur für Nachrichten und Informationstechnik und sein Beruf macht ihm einfach Spass und bereitet ihm viel Freude. Na ja, drei Tage gebe ich ihm noch aber dann muß ich Prioritäten setzen!

Ein wolkenverhangener Himmel ....

und leichter Nebel, so empfängt uns der Freitag hier in Ostvorpommern. Gestern hat es fast den ganzen Tag geregnet.

Ich nutzte den Nachmittag und fuhr nach Friedland um einzukaufen. Es waren nicht viele Leute unterwegs und so erledigte ich gleich alles, was ich mir vorgenommen hatte. Dafür besuchte ich drei Geschäfte und mein Erstaunen war groß als ich schon Weihnachsnaschereien vorfand. Mehr als drei Monate vor Weihnachten gibt es Stollen, Dominosteine und Lebkuchen! Da könnte man dann ja zu Weihnachten direkt mit Ostereiern beginnen! Ich finde das schon etwas pervers! Meine ersten Weihnachtsplätzchen werde ich Mitte November backen, spätestens zum 1. Advent werden sie auf dem Tisch stehen. Sechs Wochen oder auch acht Wochen vor Weihnachten könnte ich mit Stollen und Weihnachtsnaschereien gut leben aber jetzt schon? Nein! Das möchte ich nicht!

Natürlich habe ich nicht alles bekommen was ich wollte und trotzdem fuhr ich voll beladen nach Hause. Es ist schon Arbeit und wenn man es sich überlegt, wie oft man die Waren umpackt und in die Hand nimmt, da denkt man noch an Zeiten, wo man Kunde war und bedient wurde. Lang, lang ist es her!

Erst packt man die Waren in den Warenkorb, dann auf das Laufband an der Kasse. Danach wieder in Warenkorb, bezahlt und verstaut alles im Wagen. Zu Hause bringt man es in die Wohnung und packt aus und verstaut alles. Somit hat man die Artikel mindestens fünf mal in der Hand gehabt. Wir arbeiten als Kunde für die Unternehmer und das umsonst! Hat man eine Frage, muß man erst einmal jemanden suchen, da kaum Personal vorhanden ist. Deutschland ist und bleibt eine Servicewüste.

Den Tag werde ich jetzt mit einem Frühstück mit frischen Brötchen, einem weichen Ei, Butter, Käse, Konfitüre und köstlichem Kaffee beginnen. Vielleicht kommt ja heute doch noch die Sonne hinter den dicken Wolken hervor. Es sieht nicht so aus aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Dienstag, 7. September 2010

Ein Dienstag in Ostvorpommern ....

und ich wollte so viel erledigen aber der Amtsschimmel hielt mich einfach davon ab! Na ja, auf jeden Fall bekomme ich die Formulare für den Antrag zugeschickt und dann sehe ich weiter. In Deutschland muß eben alles geregelt und mehrfach abgesichert sein. Ich ließ dafür sogar mein Telefonat aufzeichnen um keinen Ärger zu bekommen. Da sitzt nun doch schon seit ein paar Jahren, der Herr Stoiber in Brüssel um diesen Amtsschimmel abzuschaffen. Ich habe aber das Gefühl, der Amtsschimmel wird immer schlimmer.



Jetzt warte ich erst einmal ab, was da mit der Post kommt. Solange vergesse ich das erst einmal. Das Lied von Reinhard Mey ist genauso aktuell wie damals.
Das Wetter war heute auch nicht so toll. Die Sonne schien aber es war recht windig und zwischendurch richtig kühl. Langsam kann man die Winterklamotten auspacken. Ich hoffe trotzdem noch auf ein paar schöne Herbsttage.

Heute habe ich nach ca. 6 Wochen mal wieder mit einer Nachbarin gesprochen. Sie hatte die ganze Zeit Besuch und will dann irgendwann in der nächsten Woche mal bei uns reinschauen. Sie wirkte gestresst und hätte wohl selber einen Urlaub nötig. Ein vierwöchiger Besuch ist wohl nicht ganz einfach zu verkraften. Zumal sie ja auch nicht mehr die Jüngste ist.

Den Schrank haben wir heute auch nicht aufgebaut, es lagen andere Dinge an. Wir werden es wohl auf das Wochenende verschieben. Morgen muß ich nach Anklam! Da fällt einiges an, Cleo bekommt die Krallen geschnitten und ich werde noch Einiges einkaufen. Da es ja nicht so heiß ist, macht das mit Cleo auch kein Problem. Sie kann dann im Auto bleiben. Das war ja im Sommer nicht möglich und das hätte ich der Kleinen auch nicht antun wollen. Da war es selbst im Schatten viel zu heiß. Da bin ich mit Cleo nur in solche Geschäfte, wo ich sie mitnehmen konnte. Der REPO in Anklam wollte doch tatsächlich, dass ich sie rausbringe. Dabei hatte ich sie im Körbchen und sie kam mit Nichts in Berührung. Seither gehe ich kaum noch zu REPO und habe bestimmt nichts versäumt. So toll ist der Laden wirklich nicht!

In den nächsten Tagen erwarten wir die Cam`s, die wir für die Viedeoüberwachung bestellt haben. Bis jetzt haben wir lediglich zwei Stück aber, da es Nachtsichtkameras sind, haben sie schon mehr genützt als sie gekostet haben. Da kann man aufzeichnen, wer sich auf unserem Grundstück unberechtigerweise rumtreibt. Ist schon eine feine Sache und man sieht manche Menschen mit anderen Augen. Vielleicht ist da irgendwann auch mal ein Viedeo für youtoube dabei.

Montag, 6. September 2010

Er kam doch noch ....

unser Schrank!

Man soll es nicht für möglich halten aber als er um 18 Uhr noch nicht da war, habe ich mal bei der Spedition angerufen. Ich glaubte ja, die haben bestimmt schon Feierabend aber da irrte ich. Ein freundlicher Herr meinte, der wird bestimmt noch angeliefert. Am Montag ist immer so viel zu tun und es kann schon 21 Uhr werden. Ich bedankte mich und sagte, wenn er nicht kommt, rufe ich am Dienstag noch einmal an. So freundlich wurde ich schon lange nicht mehr am Telefon vertröstet. Tatsächlich kam dann der Schrank auch noch kurz nach 19 Uhr! Drei große Pakete wurden angeliefert und sie sind noch genau so verpackt. Erst Morgen werde ich sie auspacken und alles sortieren. Alleine kann ich den Schrank ja doch nicht aufbauen aber gemeinsam schaffen wir das.

Am Nachmittag bekam ich dann noch einen Anruf von meinem Bruder. Er ist mit seiner Frau wieder glücklich in Frankfurt gelandet und sie sind spät in der Nacht zu Hause angekommen. Sie waren in Israel und es hat ihnen sehr gut gefallen. In drei Wochen besucht mein Bruder uns. Seine Frau kann leider nicht mitkommen, da sie sich um ihre Mutter kümmern muß. Wir freuen uns schon sehr auf den Besuch. Ist es doch eine willkommene Abwechslung in unserem Landleben.

Das Wetter war heute noch einmal recht sommerlich. Allerdings war es im Schatten schon etwas zu kühl für mich aber in der Sonne ließ es sich gut aushalten.

Am Samstag hatte ich auch noch einen Schreck am späten Nachmittag. Ich schaute im Briefkasten ob Post gekommen ist und tatsächlich, 6 Briefe waren da! 3 Briefe vom Amtsgericht Anklam und 3 Briefe von der Landeszentralkasse in Schwerin. Als ich das las, war ich schon beruhigter. Das konnte ja nur der Landkauf sein. Ich öffnete den ersten Brief und tatsächlich, es war der Landkauf! Am 17.06.2008 waren wir beim Notar und nach mehr als zwei Jahren, haben wir nun den Grundbucheintrag bekommen. Heidelberg brauchte ja auch schon ein Jahr aber das es hier in Mecklenburg Vorpommern so lange dauert, das hätte ich nicht gedacht. Die jeweils 3 Briefe, waren einmal an mich, einmal an Fred und einmal an uns gemeinsam gesendet worden und so sollen wir auch bezahlen. So ein Unsinn! Das erinnert mich irgendwie an Schilda und ihre Bürger. Ist ja manchmal ganz lustig aber nicht wenn ich dafür auch noch bezahlen muß! Ich werde mich morgen mal schlau machen und da anrufen. Vorausgesetzt, das Amt ist morgen besetzt!

Ein guter Wochenstart ....

denn heute wird nun endlich mein bestellter Schrank geliefert! Ich bin mal gespannt ob er auch so aussieht, wie ich ihn mir vorgestellt habe. Aufbauen müssen wir ihn leider selbst, obwohl wir das eigentlich machen lassen könnten. Der Spediteur ist aber wohl nicht an einem Aufbau interessiert und will nur schnell ausliefern. Nun ja, da müssen wir eben selber ran und verdienen uns einfach ein paar €uro. Ich schätze mal, 50 € hätte es gekostet. Die Lieferung aus Rostock kostet 28 €, aus Anklam wollen sie 59 € und das ist nur 14 km entfernt. Rostock ist über 100 km entfernt. Ja, so kann man sich den Markt hier selbst verderben! Egal, ich freue mich darauf und da wir schon Erfahrung mit dem Aufbauen diverser Schränke haben wird das auch klappen.

Der Sonntag war sehr sonnig, warm und schön. Ein strahlend blauer Himmel ließ noch einmal das Gefühl von Sommer aufkommen und ich genoß es. Cäsar und Cleo waren auch sehr begeistert und lagen faul bei uns herum. Am Abend hatte Cäsar mal wieder einen Aussetzer und ich mußte ihn zur Räson bringen. Das war ja schon lange nicht mehr der Fall! Ich habe mit ihm geschimpft und dann haute er ab, kam aber gleich wieder zurück und wollte gestreichelt werden. Es ist wohl wie bei uns Menschen auch! Wir wollen Aufmerksamkeit und es ist im Leben alles ein Geben und Nehmen!

Sonntag, 5. September 2010

Septembermorgen ....

Im Nebel ruhet noch die Welt,
Noch träumen Wald und Wiesen:
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
Den blauen Himmel unverstellt,
Herbstkräftig die gedämpfte Welt
In warmem Golde fließen.

Eduard Mörike

Samstag, 4. September 2010

Samstag ....

und die Sonne scheint heute in Ostvorpommern!

Die Sonne schien noch einmal mit einer Kraft vom Himmel und sobald eine Wolke kam, merkte man schon, es wird bald Herbst! Ja, der Sommer ist vorbei, leider! Hoffentlich haben wir noch einen schönen, goldenen Herbst.

Fred hat am Freitag noch die Wiese gemäht aber da das Gras so hoch war und recht feucht, sah das Ergebnis natürlich nicht so schön aus. Auf jeden Fall besser als vorher! Nächste Woche werden wir noch einmal mähen. Da das Gras ja nun wesentlich kürzer ist, trocknet es auch schneller wenn die Sonne scheint. Hoffen wir mal, dass es nicht regnet, zumindest bis wir die Arbeit beendet haben.

Nächste Woche werde ich Holunderbeeren ernten und mein Holunderbeerengelee herstellen. Ist nicht ganz so einfach wie Erdbeerkonfitüre aber es schmeckt mindestens genauso gut. Die Pfirsiche können noch ein paar Tage warten aber dann geht es sicher ganz schnell. Ich habe schon mal einen Pfirsich probiert! Es fehlt noch die Süsse! Geschmeckt hat er trotzdem!

Heute wurden wir wieder einmal recht unsanft geweckt, da unser Nachbar recht laut war. Es war gegenüber von unserem Schlafzimmer und er klopfte wohl ein paar Pfähle in den Boden. Die ganze Woche war es still aber am Samstag, da wird dann gearbeitet. Er war die ganze Woche zu Hause und hat nicht gearbeitet. Mittlerweile haben wir uns schon an die Wochenend Aktivitäten gewöhnt und schließlich wollen wir keinen Ärger mit Nachbarn haben.

So sind wir dann doch recht früh aufgestanden und haben auf der Terasse in der Sonne gefrühstückt. Lange werden wir das wohl nicht mehr können. Am späten Nachmittag sind wir dann umgezogen in den Garagen- und Wellnessbau. Da haben wir die Nachmittags- und Abendsonne. Windgeschützt ist es auch und so konnten wir die Sonne noch etwas genießen.

Am Abend habe ich dann im Haus die Heizung angemacht. Wir haben Erdgasheizung und dieses Jahr zahlen wir montlich 29 € mehr als letztes Jahr. In der ganzen Welt ist das Erdgas wesentlich günstiger als in Deutschland. Das schlimme daran, wir zahlen auch noch 19% Mehrwertsteuer darauf. Hotelübernachtungen werden nur mit 7% besteuert. Ich kann diese Politiker einfach nicht verstehen! Sie regieren am Volk vorbei, sind überheblich und teilweise arrogant. Warum werden solche Menschen überhaupt gewählt? Ach ja, sie werden ja gar nicht gewählt! Wir können nur Parteien wählen und die Menschen dort werden dann nach einem komplizierten Auswahlverfahren eingesetzt. Man muß sich erst verdient machen, buckeln und einen Gönner finden. Gönner, die ich nicht mag, denn sie sind unser Verderben!

Hoffentlich scheint morgen auch noch die Sonne!

Donnerstag, 2. September 2010

Sarrazin`s Buch wird heiß diskutiert ....

auf fast allen Kanälen finden Talkshows mit und über Sarrazin und sein neues Buch "Deutschland schafft sich ab" statt. Allein der Titel des Buches, verspricht schon fast Erfolg! Am ersten Tag wurden schon ca. 25.000 Exemplare verkauft und die Nachfrage ist weiterhin hoch. Eins steht fest, Sarrazin wird eine Menge Geld damit verdienen!

Ich habe einige Sendungen verfolgt, wie z. B. "Beckmann", "Hart aber fair", "Maybritt Illner" und gleich danach "Markus Lanz". Die Meinungen waren zwiespältig und irgendwie bewundere ich Sarrazin, dass er sich den Fragen gestellt hat! Er hätte das nicht tun müssen. Trotzdem war er da und wirkte sehr ruhig und gefasst. Natürlich, der Mann hat doch nichts mehr zu verlieren. Außerdem leben wir in einer Demokratie und da haben wir im Artikel 5 unseres Grungesetzes folgendes stehen:

Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten.

Die Bundesbank will ihn abschieben! Juristisch hat er sich nichts zu Schulden kommen lassen. Im Ausland hört man Stimmen, die ihm Recht geben. In unserer Einwanderungspolitik hat doch allein die Regierung versagt! Egal welche Parteien gerade regiert haben, sie haben alle versagt! Sarrazin hat also das Recht seine Meinung zu äußern. Wie er das getan hat, sei dahin gestellt.

Es wandern viele Deutsche aus, in andere Länder und es kommen viele auch wieder zurück, weil sie es nicht geschafft haben oder auch weil sie vielleicht Heimweh haben. Natürlich gibt es auch andere Gründe. Wäre ich heute ein junger Mensch, der sein ganzes Arbeitsleben noch vor sich hat, ich würde wahrscheinlich auch auswandern. Welche Chancen hat denn heute ein junger Mensch in Deutschland? Er muß eine gute Ausbildung nachweisen damit er eine Lehrstelle bekommt und danach? Oft wird er nicht übernommen und wenn er nicht bereit ist umzuziehen, wird er arbeitslos sein. Dann kommt Hartz4 und der Weg da heraus ist sehr schwer und steinig. Seit ich hier in Mecklenburg Vorpommern lebe, sehe ich das mit anderen Augen. Es gibt wenige Job`s und die werden auch noch sehr schlecht bezahlt. Die jungen Leute haben hier keine Perspektive! Also gehen viele weg in andere Bundesländer oder sogar ins Ausland. Wer hier in MV eine gut bezahlte Arbeit hat, ist richtig stolz. Leider sind das wenig Menschen. Im Ausland zu arbeiten ist für viele nicht leicht! Sie müssen einen Arbeitsplatz nachweisen und natürlich die Sprache sprechen.Ich empfinde das als ganz normal!

Ich möchte jetzt nicht den Eindruck erwecken, ich bin gegen Ausländer! Im Gegenteil, ich kenne sehr viele, intelligente und fleißige Menschen aus anderen Ländern. Es gibt natürlich auch Menschen, die auf unsere Kosten leben wollen. Nicht nur Ausländer, nein auch Deutsche. Es gibt in jedem Land die verschiedensten Menschen, Gute und Böse! Auch ich habe gute und schlechte Erfahrungen in meinem Leben gemacht, mit Menschen aus Deutschland und mit Menschen aus anderen Ländern. Man kann nicht alle Menschen einer Nation über einen Kamm scheren! Das hat Sarrazin ja auch nicht gemacht.

Noch ein Schlußwort zu den Talkshows. Mir fehlten dabei einfach ein paar Stimmen von normalen Bürgern, die täglich in diesem Umfeld leben. Es waren nur Redakteure, Journalisten, Autoren und Politiker anwesend. Ist das vielleicht der Grund, warum soviele Sarrazin`s Buch kaufen? Der Bürger wird von Parteien regiert, die nicht wissen was wirklich im eigenen Land abgeht! Sie regieren am Willen des deutschen Volkes vorbei! Sie wissen es und tun es, im Namen des deutschen Volkes trotzdem!

Aber die Zeit ist reif! Es tut sich etwas in unserem Land! In Stuttgart wird demonstriert gegen ein Projekt, das uns viele Milliarden kostet und wenig bringt. Bei unserem Schuldenkonto ist das eine Katastrophe. Es liegen sogar Gutachten vor, hier könnten durch die Bauarbeiten große Schäden entstehen. Die werden von der Politik einfach ignoriert. Ramsauer will dieses Projekt durchziehen! Aber da kennt er die Schwaben schlecht! Ich bin stolz auf sie!

Mittwoch, 1. September 2010

Es kann nur noch besser werden ....

hoffe ich! Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Gestern war ich den ganzen Tag unterwegs um einige, wichtige Dinge zu erledigen! Am Abend bin ich todmüde in´s Bett gefallen! Dafür bin ich heute dann auch recht früh aufgestanden und habe meinen vernachläßigten Haushalt wieder auf Vordermann gebracht. Wenn man mal einen oder zwei Tage nicht so viel tut, sieht es schon schlimm aus. Die Außenanlagen haben auch sehr gelitten in den letzten Tagen und unsere Wiese sieht verheerend aus! Durch den Regen ist das Unkraut regelrecht geschossen. Sauerampfer überflügelt die Wiese! Dabei habe ich gesehen, die Holunderbeeren werden auch schon reif. Ich möchte dieses Jahr viel Gelee davon machen, denn das war köstlich und letztes Jahr habe ich keines gemacht. Ich konnte einfach nicht! Besuch und dann der Tod meines Vaters! Da hatte ich keinen Kopf dafür und man muß das ja auch erst verarbeiten. Dieses Jahr bekomme ich wieder Besuch aber ich werde es trotzdem nicht versäumen. Der Pfirsichbaum biegt sich vor lauter Früchten. Sie sind nicht so groß wie letztes Jahr aber sie schmecken genau so gut! Ich werde sie zu Konfitüre verarbeiten und natürlich Kuchen backen. Likör mache ich nicht! Wir sind einfach keine Likörtrinker und ich habe noch Likör vom letzten Jahr. In kleine Fläschchen abgefüllt, ist das ein willkommenes Mitbringsel.

Mit meiner website ist wieder fast alles in Ordnung und ich habe auch die Freischaltung von "google" bekommen! Das war allerdings nicht mein Verdienst, das hat Fred für mich gemacht. Ich hätte es nicht so schnell geschafft!

Bei all den Unanehmlichkeiten der letzten Tage habe ich auch mal wieder mein Postfach bei "gmx" angesehen und da ich mein Passwort vergessen habe, wollte ich es anfordern. Das ist so einfach nicht mehr möglich! Die wollen doch tatsächlich, dass man sie anruft und für die Minute ca. 1,90 € bezahlt! Das ist es mir nicht wert! Da war doch meistens nur spam vorhanden! So wichtig ist mir das nicht! Allerdings ist das heute fast schon normal! Zuerst bieten sie etwas an, ohne Kosten und dann wollen sie absahnen! Eine gierige Gesellschaft ist das geworden! Irgendwann wird "google" auch kräftig absahnen, denn sie wollen jetzt schon eine Handynummer, um sicher zu stellen, dass man auch wieder in sein Postfach kommt, falls man sein Passwort vergessen hat. So habe ich schon einmal angefangen, die wichtigsten mails auf meiner externen Festplatte zu speichern.

Ich könnte jetzt noch über die neuesten Themen des Tages schreiben, wie Zuzahlung bei Medikamenten und mehr. Wurden wir Verbraucher doch wieder ganz schön über den Tisch gezogen und das ohne Vorankündigung. Die FDP begibt sich selbst in`s Abseits! Aber das war ja zu erwarten!