Mittwoch, 11. August 2010

Stress pur ....

und kein Ende!

Dieses Jahr hat es in sich und wir wissen gar nicht, womit wir das verdient haben. Der Schaden beträgt schon mehrere tausend Euro und täglich kommt etwas dazu.

Wer an Horoskope glaubt, versteht es. Ich wußte es schon im Januar aber ich weiß auch, nächstes Jahr ist es vorbei und alles wird wesentlich besser.

Das Teuerste war der TÜV für meinen Wagen. Er ist Scheckheftgepflegt und ich fahre auch nicht sehr viel. Also fuhr ich nach Friedland in eine freie Werkstatt, wo Donnerstags immer TÜV - Abnahme war. Ich hatte mich natürlich angemeldet und sollte um 10 Uhr vorbei kommen.

Ich war dann auch pünktlich da und wartete bis 11.30 Uhr bevor ein sogenannter Experte der "DEKRA" eintraf. Als ich ihn schon sah, dachte ich: "Ein ganz Giftiger" und ich behielt recht.

So etwas habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht erlebt! Mir kam es so vor als würde die Werkstatt mit dem TÜV zusammen arbeiten. So ähnlich muß es dann auch gewesen sein! Ich mußte neue Scheinwerfer einbauen lassen für teures Geld, dabei waren meine alten voll in Ordnung. Ich ließ mir die alten Scheinwerfer mitgeben und habe sie begutachten lassen. Sie waren in Ordnung!

Ich habe mein ganzes bisheriges Leben, zumindest bis 2007 in der Heidelberger Metropole verbracht und auch da wurde betrogen und beschissen. So dreist wie hier, ist mir das noch nicht passiert! Alles in allem mit meiner Warnung, Anzeige zu erstatten, belief sich die Rechnung dann auf tausend Euro. Die Reparatur dauerte ein paar Tage, was ich so auch nicht kenne und es dauerte über 14 Tage, die Ersatzteile zu besorgen!

Meine Erkenntnis daraus: Man darf diesen Leuten hier keine Chance geben, sie nutzen das aus und betrügen Dich! Ich hätte gleich zu Mercedes Benz fahren sollen und dort meinen TÜV abnehmen lassen. Da hätte ich diese Probleme mit Sicherheit nicht gehabt.

Eigentlich dachte ich, es sei eine gute Werkstatt. Dort standen immer viel Autos rum. Heute weiß ich auch warum! Man soll das Auto um 7.30 Uhr bringen und da sind fast noch keine Leute da. Außerdem wußte der Meister schon, er kann es an diesem Tag gar nicht reparieren, weil ihm das spezielle Werkzeug fehlt. Das muß er sich erst leihen aus Lübeck und die konnten natürlich nicht so schnell. Bezahlen mußte ich als Kunde das natürlich auch.

Sie lassen Kunden um 7.30 Uhr ihren Wagen bringen und wissen, ihnen fehlt ein Teil, um überhaupt reparieren zu können. Für mich ist das dreiste Unverfrorenheit, dem Kunden gegenüber.

Auf Umwegen erfuhr ich, so eine Scheinwerferanlage brauchte der Werkstattbesitzer für seinen Wagen, den er weiter verkaufen wollte. Pech für ihn, dass ich alles mitgenommen habe!

Ich war am 01. Juli dort, bekam keinen TÜV, für ein gepflegtes Auto und am 30.Juli hat dann der Werkstattbesitzer die TÜV Plakette auf meinen Wagen geklebt. Soviel zum Thema TÜV oder DEKRA in der Bananenrepublik Deutschland!

Diese Autoreparturwerkstatt sollte echt geschlossen werden und der "DEKRA" Mitarbeiter entlassen werden! Solche Betrüger brauchen wir nicht!

Das bestätigt mal wieder meine Meinung, hier in MeckPomm werden alle abgezockt! Nein, nicht nur die aus dem Westen! Die aus dem Osten werden genau so abgezockt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen