Sonntag, 8. August 2010

Sonntag und es regnet ....

ich finde es gut so! Endlich einmal ausschlafen, faulenzen und sich erholen nach einer 6 Tage Woche.

Der Samstag war noch einmal hart und obwohl ich ein Nachtmensch bin, war ich schon vor 24 Uhr im Reich der Träume. Nach 10 Stunden Schlaf fühlte ich mich wie neugeboren. Eine große Tasse Kaffee und ein Toast mit Butter und Honig als erstes Frühstück, stärkten mich so sehr, dass ich noch schnell meine Küche auf Hochglanz brachte. Eigentlich wollte ich das gestern noch erledigen aber ein unverhoffter Besuch machte mir einen Strich durch die Rechnung. Dafür habe ich ein neues Glas Honig im Vorratsschrank und ein paar Beutel Wachsbohnen in der Tiefkühltruhe. Die Bohnen mußte ich nicht einmal putzen, sie waren schon portionsmäßig verpackt und ich mußte sie nur noch einfrieren. Das ist Service! Es gibt eben auch nette Nachbarn.

Draußen nieselt es immer noch bei einer Temperatur von 18°C und es scheint den ganzen so weiter zu nieseln. Für die Pflanzen ist dieser leichte Regen eine Wohltat und ich lebe ganz gut damit. Fred macht das auch nichts aus, kann er sich einmal richtig erholen von der harten Arbeit der letzten Woche. Er hat schwere Borde gesetzt an der Einfahrt, wo ein Stück dann auch neu gepflastert werden muß. Die Borde wiegen zwischen 70 und 90 kg. Ich bekomme sie nicht einmal angehoben aber Fred ist bärenstark und schafft das locker. Dabei ist er auch nicht mehr der Jüngste.

Jetzt werde ich gleich brunchen, es ist schon alles vorbereitet, und einfach den freien Tag genießen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen