Mittwoch, 18. August 2010

Stralsund ....

hat seine Einwohner zurück, denn unser Besuch ist wieder wohlbehalten zu Hause angekommen!

Es war ein schöner Tag, trotz Regen aber auch etwas Sonnenschein. Wir haben geredet und diskutiert und am Abend hatten wir beide einen dicken Kopf! Trotzdem, es hat gut getan und wir haben endlich mal wieder Anerkennung für unsere Arbeit bekommen. Das tat so gut! Den Neid, den wir hier erfahren, aus dem wurde plötzlich Anerkennung! Wer das je erlebt hat, kann mich sicher verstehen. Wir haben dieses große, verwahrloste Grundstück mit einer Ruine gekauft und schon sehr viel daraus gemacht. Es ist kein Schandfleck mehr in diesem Dorf aber das war auch mit sehr viel Arbeit und Geld verbunden. Natürlich gibt es auch hier Menschen, die unsere Arbeit anerkennen, aber die sind in der Minderheit. Die meißten denken, wir sind Millionäre! Schön wäre es ja, aber dann wäre hier auch schon alles so, wie wir es uns vorstellen! Nein, auch wir kochen nur mit Wasser!

Mutti war total glücklich und freut sich schon, bald ein paar Tage bei uns hier zu verbringen. Sie hat auch den Personalausweis von Fred mitgebracht, den sie mit einer Vollmacht ohne Probleme abholen konnte. Ich habe meinen Personalausweis immer noch nicht, da ich ja eine Geburtsurkunde vorlegen soll, was ich nicht möchte! Ich werde Fred eine Vollmacht ausstellen und er wird dann meinen Personalausweis abholen. Es ist schon unverschämt, was sich diese kleinen Beamten hier ausdenken, um die Menschen zu schikanieren! In der ehemaligen DDR waren sie freundlicher und hilfsbereiter. Ja, ich war das erste mal 1976 in der DDR und habe keine schlechten Erfahrungen gemacht, außer bei den Grenzkontrollen. Auf jeden Fall waren die Menschen damals glücklicher und zufriedener. Es wird viel erzählt, was gar nicht stimmt! Ein Beispiel, es gab keine Delikatessen in der DDR zu kaufen. Das stimmte nicht! Ich habe mit eigenen Augen einen Delikatessenladen gesehen! Da gab es ALLES! Allerdings hatte es seinen Preis! Das ist und war im Westen aber auch nicht anders. Man konnte alles kaufen wenn man das Geld dafür hatte, genau so wie im Westen! Frau Merkel unternahm ja auch etliche Reisen in den Westen! Sie hatte eben damals schon das Geld, die Devisen und auch die Beziehungen! Heute hat sie das alles vergessen und umgibt sich mit Pfarreresleuten aus ihrer Vergangenheit. Wäre sie eine gerechte Bundeskanzlerin, so hätte sie schon lange den Unterschied zwischen Ost und West geändert. Sie denkt wie alle anderen vor ihr, auch nur an ihren eigenen Vorteil! Und die Pensionsansprüche sind durchaus nicht zu verachten! Sie werden das auch nicht ändern, solange WIR, das Volk es zulassen! Sie werden sich alle bereichern und ihre Ansprüche absichern. Sie sind eben nur Menschen, ohne Moral und tun alles aus Überzeugung zu ihrem Besten. Das Wohl des Volkes oder gar die Stimme des Volkes, interessiert diese Politiker doch garnicht! Sie brauchen nur ein paar Kreuzchen von dem Volk, das für einen Volksentscheid viel zu dumm ist.

Oh man, nun bin ich aber wirklich wieder abgeschweift! Sorry, aber Merkel war heute in der Provinz Mecklenburg Vorpommerns unterwegs. Eigentlich in der Gegend, wo sie aufgewachsen ist. Aber sie ist ja eine "Hamburger Deern" die von ihren Eltern entführt wurde in den wilden Osten!

Genau so etwas haben wir alle gebraucht!

Es war für uns trotzdem ein wunderschöner Tag!



Diese wunderschönen Rosen hat mir Mutti mitgebracht. Sie weiß, es sind meine Lieblingsblumen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen