Montag, 8. Juni 2009

Meine Tageszeitung habe ich gekündigt ....

heute schon zum 3. Mal und eine Bestätigung habe ich immer noch nicht erhalten. Im Gegenteil, nachdem ich heute beim Nordkurier anrief und nachfragte, erhielt ich die Antwort, das geht erst zum 31. 07. 09. Die Kündigungsfrist beträgt
4 Wochen. Ich hatte eigentlich am 02.06. schon gekündigt, weil ich durch den Zusteller aufgefordert wurde meinen Briefkasten wo anders auf zu stellen.

Bisher habe ich mit meinem Briefkasten kein Problem gehabt und die Post auch nicht. Dafür aber mit der Zustellung von Briefen durch den Nordkurier. Die wurden doch tatsächlich erst hier angeliefert als ich die Tageszeitung abonnierte, vorher hieß es ... Adressat unbekannt. Das erfuhren wir allerdings erst ein Jahr später, da wir die Briefe ja nie bekommen hatten.

Sogar bei der ersten Lieferung vom Nordkurier, hieß es "Adressat unbekannt". Allerdings hatte der Nordkurier ja nun meine Telefonnummer und rief mich an. Erstaunlicherweise wollten sie wohl verkaufen. Ich erklärte ihnen den Weg zu uns und siehe da, man kannte das Haus! Von nun an bekam ich mehr oder weniger pünktlich den Nordkurier in meinen Briefkasten.

Ich hatte jährliche Zahlung vereinbart, da ich dann 5% sparte. Dies habe ich dann allerdings im letzten Dezember auf halbjährlich geändert. Welch ein Glück, so kann ich dann das Abo zum 30.06. beenden.

Eigentlich hätte ich ja den Nordkurier gerne behalten aber nachdem ich dann am 04.06, den zweiten Zettel der Zustellers in meinem Briefkasten fand war das Fass voll. Eines Tages lag die Zeitund einfach auf dem Boden vor der Tür und die ganze letzte Woche war sie nur flüchtig in den Briefkasten gesteckt worden. Zufällig regnete es eines Morgens und die Zeitung was nass. Nein - so etwas muß man sich als Kunde nun wirklich nicht bieten lassen! Schließlich kostet der Nordkurier 240€ im Jahr und der Inhalt ist mäßig.

Ich habe heute dann noch einmal eine mail geschickt und nachdrücklich mitgeteilt, dass ich bei Abbuchung am 01. Juli, das Geld zurück holen werde. Ich hoffe, nun meldet sich endlich einmal einer vom Nordkurier.

Mit Wehmut denke ich da an meine Tageszeitung in meiner alten Heimat, die Rhein Neckar Zeitung. Das ist gar kein Vergleich und wenn ich einmal Probleme mit der Zustellung hatte, bekam ich promt ein Exemplar nachgeliefert, sogar an meinen Arbeitsplatz. Ja, das war noch Service! Das muß Mecklenburg Vorpommern noch lernen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen