Freitag, 1. Februar 2013

Sexismusdebatte ....


um Rainer Brüderle! Sie hört einfach nicht auf! Anne Will, Maybritt Illner, Lanz und viele Andere haben sich mit diesem Thema beschäftigt. Was passiert gerade und wovon sollen wir abgelenkt werden? Bei Wulff war es der ESM! Wird es jetzt noch schlimmer kommen?

Mittlerweile tut mir Rainer Brüderle nur noch leid. Da wird ein Mann fertig gemacht von einer jungen Journalistin und von ihren Kollegen vom Stern. Ich habe aufgehört den Stern zu kaufen, schon lange! Rainer Brüderle ist verheiratet und für seine Frau wird das keine einfache Zeit. Warum muß ich jetzt gerade an Bill Clinton denken? Da war es ja noch sehr viel schlimmer! 

Macht scheint eine Droge zu sein und um diese zu erhalten scheinen alle Mittel recht zu sein. Schaut Euch doch einmal unsere Politiker an! Sie geben unsere Steuergelder aus als wären es Peanuts. Ich meine jetzt nicht ihre Gehälter, Pensionen und Diäten! Sie haben sich so viele Vergünstigungen geschaffen, dafür müssen andere lange arbeiten. Wenn wir ehrlich sind, tun die Leute nichts als anweisen und ein paar Reden schwingen, die sie auch noch geschrieben bekommen und die wir auch bezahlen. Gesetze werden von Lobbyisten vorbereitet und von unseren Politikern genehmigt und unterschrieben. Eigentlich kann das jeder, der etwas Bildung hat. Da muß man keinen Doktor oder Professorentitel haben, die manchmal sogar ergaunert wurden. Man muß einfach nur den Besatzern dienen und schon läuft alles bestens! 

Und wenn Ihr mich jetzt verdammt, was ich verstehen kann, so solltet Ihr Euch doch einmal mit der deutschen Geschichte beschäftigen! Nicht alles, was uns erzählt wird ist richtig. Geschichte wird von den Siegermächten geschrieben und die wollen uns ja noch sehr lange aussaugen! Irgendwo habe ich die Zahl 2099 gelesen, ich werde dann nicht mehr leben aber es gibt so viele junge und auch intelligente Menschen, die diesen Weg nicht mehr mitgehen sollten. 

Es tut mir im Herzen weh, mein Land so einfach untergehen zu lassen. Ich liebe mein Land und möchte es erhalten für unsere Nachkommen. Vielen scheint nicht klar zu sein, was da auf uns zu kommt! Ich habe Freunde in der ganzen Welt und viele von ihnen bestätigen mich in meiner Ansicht. Alle lieben ihr Land und wollen es nicht aufgeben. Das heißt doch nicht, dass wir nicht freundschaftlich miteinander umgehen können. Wer gibt sein Haus schon gerne auf um in dem Haus seines Nachbarn zu leben? Denkt mal darüber nach!

Kommentare:

  1. Hallo Merci,

    ich finde, dass diese verallgemeinerte Sexismusdebatte jetzt doch zu weit geht. Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass die Hälfte der deutschen Frauen schon einmal sexistisch beleidigt oder angegangen wurde. Die andere Hälfte scheint sich (so denken wahrscheinlich Feministinnen) immer noch nicht zu trauen damit an die Öffentlichkeit zu gehen.
    Liebe Frauen, Ihr habt vollkommen Recht, wenn Ihr Euch nicht von jedem begrabbeln und antatschen lasst, das geht auch aus meiner Sicht ENTSCHIEDEN zu weit.
    Ich fand in einer der letzten Sendungen zu dem Thema einen Beitrag sehr interessant.
    Es kommt nicht drauf an was gesagt wird, sondern wer es sagt. Wenn es der große Schwarm ist, ist es lustig oder charmant. Sagt es jemand, den man nicht oder nicht sehr mag, ist es sexistisch.
    Wenn mir jemand Fremder etwas sagt, was mir nicht gefällt (wurde gerade vor Kurzem bei der Arbeit aufs Übelste bepöbelt) geht es mir zum einen Ohr rein und zum anderen wieder raus.
    Getreu dem Motto: Was schert es eine deutsche Eiche, wenn sich eine Wildsau dran schubbert.
    Liebe Grüße
    Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Thomas,
      ich bin selber Frau und natürlich ist es schön, wenn der gut aussehende Mann, den man mag, ein paar nette Worte fallen lässt. Ist es ein Mann, den man nicht mag, kommt gleich die Keule daher. Ich bin immer damit gut gefahren, was ich nicht mochte, einfach zu sagen. Es wurde respektiert und gut war es. Tatsächlich entstanden dadurch auch richtig gute Freundschaften.

      Allerdings ist es auch so, dass manche Frauen bewußt darauf abfahren um Karriere zu machen. Man sagt nicht umsonst, die hat sich durch die Betten nach oben ... was auch immer!

      Eine selbstbewußte Frau kann sich gut wehren! Vielleicht habe ich auch einfach nur Glück gehabt? Sicherlich gibt es auch Opfer aber dann muß man eben eine Anzeige erstatten. Manchmal wird aber auch der Mann zum Opfer. Warum kann man nicht einfach menschlich miteinander umgehen?

      Löschen