Dienstag, 12. Februar 2013

Pferdefleisch in der Lasagne ....


mir persönlich ist das egal, da meine Lasagne immer frisch von mir zubereitet wird. Den Fleischlieferanten kenne ich persönlich und ich vertraue ihm voll und ganz! Schließlich habe ich lange danach gesucht und ihn dann in unmittelbarer Nähe gefunden. Waren, frisch aus der Region ist ein Vorteil und das kann ich nur weiter empfehlen.  
Nun habe ich mir mal die Mühe gemacht, ein paar Pressemeldungen zu lesen. Da kam erstaunliches ans Tageslicht.

Hier ein paar links aus unterschiedlichen Quellen!
Nachrichten aus Deutschland DW - Kein Pferd in deutschen Küchen
Nachrichten aus Deutschland MärkischeAllgemeine

Es scheint, das Pferdefleisch ist nur in Frankreich gelandet. Aber dort schiebt man die Schuld Rumänien zu.

Dieser ganze globale Mist, den uns die Politiker einreden wollen, der dient nur dazu, uns Verbraucher an der Nase herum zu führen. Sie reden von Umweltschutz und karren Tiere, Fleisch und anderes durch ganz Europa, wenn nicht durch die ganze Welt. 

Wann fangen wir endlich an wieder gesund zu leben? Gerade hier in Mecklenburg Vorpommern siedeln sich Hähnchenmästereien aus Holland und Schweinemästereien aus Dänemark an und sie bekommen sogar noch Steuergelder dafür. In deren Ländern ist das nicht erlaubt, also kommen sie in unser Land. Wählt diese Politiker endlich ab, die uns das antun!

Wir zahlen mittlerweile so viele Steuern da kann man auch gute Qualität von der Politik verlangen. Wir zahlen Steuern auf versteuerte Gelder und dann noch die Mehrwertsteuer. Der jährliche Steuerfreibetrag liegt unter einer monatlichen Pension, aus Steuergeldern finanziert, unserer selbst ernannten Politkaste. Frau Schavan bekommt monatlich mehr als 13.000 € und der Steuerfreibetrag für uns Bürger liegt gerade mal etwas über 8000 € im Jahr. 

Wenn man alle Steuern zusammen rechnet, dann bleibt uns nicht mehr viel übrig! Konzerne zahlen fast keine Steuern! Im Mittelalter wollten die nur ein Zehnt! Jetzt wollen sie mehr als 70%. Ihr glaubt das nicht? Dann rechnet doch mal nach! Die Eurokraten werden von allen Europäern bezahlt, die in der EU sind!

Aufwachen, nachdenken und dann endlich mal richtig wählen! 


Kommentare:

  1. Guten Abend Kathy

    Pferde sind nicht netter, als andere Tiere,
    aber
    Pferdefleisch ist nicht so antibiotikaverseucht und besondes lecker.

    Betrug ist, dass es nicht so deklariert ist. Daran ist aber nicht unsere Regierung alleine Schuld.
    Vielleicht darum, weil in Lebensmittelwarnung_de nichts darüber geschrieben würde.
    Es ist aber nicht giftig, es ist nicht mit Glas,Metall oder Keime verseucht - nur eben ein falscher Inhalt unter falscher Beschreibung.

    Was ich damit meine ist, dass man auf Fleischn generell verzichten sollte, wenn man die Haltungsbedingungen sieht.
    Man sollte auch Fleisch nicht essen, wenn die Haltungsbedingungen super sind.

    Ich habe es bisher nicht geschafft Vegetarier oder Veganer zu werden, schäme mich auch dafür.

    Ich mag Fleisch, besonders Grillfleisch und Hähnchen, finde meine Bedürfnisse dazu sehr übel und Ichbezogen.

    Ein wunder Punkt.

    lg Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Uli,
      es geht ja eigentlich darum, dass es nicht richtig deklariert wurde und in einer Fertig-Lasagne landete. Ich selbst beziehe mein Fleisch aus unserem Ort und ich sehe, wie die Tiere da gehalten werden. Natürlich kostet es mehr aber das nehme ich in Kauf.

      Ich gebe Dir recht, dass man auf Fleisch aus der Massentierhaltung verzichten sollte und das tun wir auch. Vegetarier oder Veganer möchte ich nicht werden, da ich gerne ein Steak oder auch ein gegrilltes Hähnchen esse. Die meisten Vegetarier sind ungenießbar und so möchte ich keinesfalls werden.^^

      Liebe Grüße, Kathy

      Löschen
    2. Das ist so ähnlich, wie die Nichtraucher, ich verstehe ^^
      Den Rest hebe ich mir fürs Denken auf.
      Schlaf gut, liebe Kathy
      lg Uli

      Löschen
    3. Genau so isses!^^
      Schlaf gut und träum schön liebe Uli.
      LG Kathy

      Löschen