Freitag, 11. Dezember 2009

Endlich Wochenende ....

darauf habe ich mich so sehr gefreut. Wir haben es beide bitter nötig mal wieder etwas auszuspannen. Auf jeden Fall werden wir morgen so lange schlafen wie wir können und danach brunchen. Ich habe heute schon einiges vorbereitet, damit es morgen dann schnell geht.

Den Wochenendeinkauf habe ich heute getätigt und somit haben wir alles im Haus was wir brauchen. Ein paar Weihnachtsgeschenke habe ich heute auch noch gefunden und nun warte ich noch auf einen Wunsch von Mutti. Sie möchte nichts und ist zufrieden wenn wir kommen. Wir können doch nicht mit leeren Händen kommen. Ein paar Kleinigkeiten habe ich ja schon und natürlich bringe ich ihr ein paar Gläser meiner selbst eingemachten Konfitüre mit. Eine Dose Weihnachtsplätzchen habe ich auch schon gepackt für sie und natürlich bekommt sie auch selbst eingelegten Schafskäse. Der hat ihr so gut geschmeckt als sie ihn bei uns probiert hat. Einen Kuchen könnte ich ja auch noch mitbringen. Mal sehen was mir da einfällt. Ach ja, ein Fläschen Holunderblütenlikör packe ich noch ein, den mag sie auch sehr gerne. Einige CD's mit klassischer Musik habe ich schon für sie und ein Bild hat sie sich gewünscht von uns Beiden und da habe ich ein kleines Problem. Ich muß erst einmal etwas finden denn meistens ist immer nur einer darauf zu sehen. Da muß ich dann wohl meine Fähigkeiten hervorholen, zwei Einzelbilder zu einem Bild zu vereinen. Das macht mir auf jeden Fall Spass und den passenden Rahmen habe ich auch schon.

Natürlich fahren wir nicht mit leeren Händen zu Mutti aber vielleicht hat sie doch noch einen Wunsch, den wir ihr erfüllen können. Mal sehn was sie mir mitteilt, ich bin echt gespannt. Nächstes Jahr zu Weihnachten wird sie auf jeden Fall hier bei uns sein. Und alle anderen Weinachtsfeste auch, solange wir sie noch haben. Ich habe meine Mutter schon in jungen Jahren verloren und bin nun froh Mutti zu haben. Und Mutti ist froh, dass ich ihren Sohn versorge und sie sich keine Sorgen machen muß. So sind liebende Mütter eben und das ist auch gut so.

Mein Schatz hat heute noch eine Tanne vor dem Haus mit einer Lichterkette geschmückt, mir zuliebe und wenn ich jetzt aus dem Fenster schaue sehe ich sie. Ich finde sie wunderschön auch wenn es eine moderne Lichterkette ist, die kaum Strom kostet. Sie erstrahlt in blauer Farbe, wie unsere Dächer vom Haus. Blau, die Farbe hat es uns angetan und das hat nichts mir dem Zustand zu tun.

Da ich nicht weiß, ob ich mich morgen aufraffen kann, hier zu schreiben, wünsche ich Euch heute schon ein schönes Wochenende und einen besinnlichen 3. Advent.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen