Freitag, 8. März 2013

Der internationale Frauentag ....


findet jedes Jahr am 08. März statt.

Er begann mit einer Arbeiterinnenbewegung Mitte des 19. Jahrhundert in Amerika. Mit Demonstrationen und Streiks wollten sich die Frauen eine gerechtere Bezahlung und bessere Lebensbedingungen erkämpfen. Der erste internationale Frauentag fand in Deutschland am 19.03.1911 statt. 

Vieles wurde bisher erreicht aber es liegt auch noch vieles im Argen. Noch immer werden Frauen schlechter bezahlt als ihre männlichen Kollegen. Gerade jetzt, in Zeiten der Arbeitslosigkeit haben es Frauen besonders schwer eine Arbeit und dazu noch einen gerechten Lohn zu erhalten.

Ich selbst habe auch mein ganzes Leben gearbeitet und mich immer wieder weiter gebildet. Ganz hoch hinaus wollte ich nie. Aber ich wollte eine Arbeit, die mir Freude macht und gut bezahlt wird. Im Alter von 30 Jahren hatte ich mein selbst gestecktes Ziel erreicht und bin bis zum Eintritt in den Vorruhestand sehr zufrieden gewesen mit der Arbeit, mit dem Gehalt und den sozialen Leistungen, die mir mein Arbeitgeber bot. Ich selbst erkämpfte mir mein Gehalt, das nicht weniger war als das meiner männlichen Kollegen. Aber es brauchte seine Zeit!

Heute bin ich froh, das alles hinter mir zu haben. Die letzten Arbeitsjahre bestanden bereits aus Mobbing von Kollegen und Vorgesetzten. Erst ein Schreiben meines Anwalts ermöglichte es mir, dann doch noch den Rest meiner Arbeitszeit einigermaßen gut zu überstehen.

Dank Schröder wurden die Leistungen meiner Rentenbezüge enorm gekürzt. Wobei jetzt auch noch mindestens die Hälfte der Rente versteuert werden muss. Für neue Rentner steigt es jedes Jahr um 2 % bis zum Jahr 2040. Dann werden die Renten zu 100% versteuert.
Es ist ein Trauerspiel des angeblichen Rechtsstaates, der Milliarden aus den Rentenkassen geplündert hat. Auf diesen deutschen Staat kann man sich nicht mehr verlassen!
Norbert Blüm tat einmal diesen Ausspruch: "Die Renten sind sicher!" Und sie waren es auch, bis die SPD/GRÜNE und danach auch die CDU anfing, die Kassen zu plündern und Fremdkosten daraus zu entnehmen. Für mich sind das unwählbare Parteien, nicht nur aus diesem Grund!

Ich wünsche allen Frauen viel Kraft, den Lebens- und Arbeitsalltag gut zu überstehen. Kämpft weiter für die Rechte der Frauen, denn momentan fangen sie schon wieder an, den Frauen diese Rechte zu beschneiden. Politisch geht es zurück ins Mittelalter!

Einen wunderschönen Frauentag wünsche ich Euch!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen