Samstag, 5. Juni 2010

Ein freier Tag ....

wenn es auch nur bei uns hier auf dem Grundstück war!

Eigentlich wollten wir heute mal richtig ausschlafen aber das ist hier kaum möglich an einem Wochenende. Vielleicht sollten wir das Wochenende auf Mittwoch und Donnerstag vor verlegen. Das sind die ruhigsten Tage hier im Ort! Dann müßten wir aber am Samstag und Sonntag arbeiten, was mir widerstrebt. Egal, beim ersten Rasenmähergeräusch sind wir dann aufgestanden und haben auf der Terasse gefrühstückt. Da ging auch schon der zweite Rasenmäher an. Erst gegen 11 Uhr herrschte dann eine Stille, die wir richtig genossen haben. Sie dauerte ca. 3 Stunden und dann ging es wieder los. Plötzlich wieder Stille und nun wollte ich wissen was da los war.

Ich hörte Geräusche auf dem unbebauten Nachbargrundstück, das dem Amtstierarzt und Bürgermeister gehört. Ich ging den ersten Stock ins Badezimmer und schaute aus dem Fenster. Ja, der Bürgermeister besichtigte sein Grundstück und vor ihm haben alle Respekt! Ich habe ihn kennen gelernt als wir einen Teil seines Grundstücks gekauft haben. Das ergab sich so bei der Vermessung des Grundstücks. Es galten hier noch die Grenzen vor Kriegsende und hat uns etwa 5000 €uros gekostet. Komischerweise mußten nur wir unser Grundstück vermessen lassen!

Alle Grundstücke um uns herum sind nicht vermessen. Woran das wohl liegen mag?

Bei dem Grundstückskauf und Notartermin am 17. Juni 2008 war alles sehr locker und ein Bevollmächtigter unserer Gemeinde war auch da. Wir hatten mit unserer Gemeinde einen Grundstückstausch vorgenommen und auch hier hatten wir Kosten beim Notar, die nicht gerade klein waren. Bis heute haben wir keine Grundstückseintragung erhalten. Die Ämter in Mecklenburg Vorpommern sind gut besetzt - von der Masse her - aber die Bearbeitung dauert fast dreimal so lange wie im Westen der Bundesrepublik Deutschland. Als ich meine Eigentumswohnung verkauft habe in Leimen, dauerte das gerade mal 10 Monate. Dort ist aber wesentlich mehr Wechsel als hier in Mecklenburg Vorpommern. Hier passiert echt nicht viel! Man kann das an den Nummern der Urkunden erkennen. Da die Dame, die unseren Vorgang bearbeitet, gerade in Urlaub ist, werde ich sie - eine Woche Zeit lasse ich ihr - mal anrufen und nachfragen.

Nun bin ich aber wieder abgeschweift! Nicht böse sein, ich bin nun mal so und ich möchte mich eigentlich auch nicht mehr ändern!

Wir haben heute noch einmal gegrillt und den Abend genossen. Gegen 22 Uhr sind wir dann ins Haus. Cäsar und Cleo waren eigentlich ganz froh und kamen auch sofort mit rein. Beide schlafen und träumen sicher von ihren neuen Eindrücken und dem Tagesablauf.

Ich wünsche Euch noch eine schönen und sonnigen Sonntag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen