Mittwoch, 4. März 2020

SEA-WATCH 4 ....


Das neue kirchliche Flüchtlingsschiff hat Kiel verlassen und soll zwei Wochen später in Spanien ankommen.

Zitat:
Nach seiner Taufe in der vergangenen Woche ist das maßgeblich von der evangelischen Kirche finanzierte Rettungsschiff "Sea-Watch 4" am Montag von Kiel aus Richtung Spanien aufgebrochen. Das Schiff kann im Notfall bis zu 900 Flüchtlinge aufnehmen.

Hier weiterlesen!

Meine Frage, wo wird die Kirche die Migranten (es sind keine Flüchtlinge) unterbringen? Doch nicht auf Kosten anderer, oder doch? Mit mehr als 2 Millionen Euro hätten sie in ihrer Heimat fürstlich leben können.

Hat eigentlich irgend jemand uns Deutsche gefragt ob wir das wollen? Schließlich gibt es genug Arme und Obdachlose in unserem Land.



7:40 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar posten