Sonntag, 19. Februar 2012

Kritische Medien ....

wie zum Beispiel der Focus, lehnten einen Kommentar von mir ab!
Dieser bezog sich auf folgenden Artikel:

Suche nach neuem Bundespräsidenten.

Ihr Beitrag: Keinen Pfarrer im ersten Amt!
Herr Gauck wird nicht Bundespräsident, dafür wird Frau Merkel schon sorgen. Er kennt sicherlich die Stasi Akte der Kanzlerin und wäre somit ein unbequemer Amtsträger für Merkel. Wir haben schon zu viele kirchliche Politiker in Deutschland. Die Kirche at im Staat nichts verloren! Außerdem ist Gauck im Osten der Bundesrepublik nicht sehr beliebt. Er würde bald von seiner Vergangenheit eingeholt werden. Ich wünsche mir einen Menschen ohne politischen Hintergrund und mitten aus dem Volk.

wurde von uns nach Prüfung durch den Administrator nicht veröffentlicht.
Eine Erläuterung der Ablehnung ist aus personellen und zeitlichen Gründen nicht möglich,

Mir zeigt das, so wird mit der Meinungsfreiheit in den Medien umgegangen. Uns so werden wir dann auch inormiert!

ZENSIERT!

Kommentare:

  1. "Gegen die Überzeugungen der Masse streitet man ebensowenig wie gegen Zyklone … Mit einem kleinen Vorrat an Redewendungen und Gemeinplätzen, die wir in der Jugend erlernten, besitzen wir alles Nötige, um ohne die ermüdende Notwendigkeit, denken zu müssen, durchs Leben zu gehen.
    … Meistens sind die Führer keine Denker, sondern Männer der Tat. Sie haben wenig Scharfblick und könnten auch nicht anders sein, da der Scharfblick im allgemeinen zu Zweifel und Untätigkeit führt. Man findet sie namentlich unter den Nervösen, Reizbaren, Halbverrückten, die sich an der Grenze des Irrsinns befinden."

    Gustave Le Bon, aus "Psychologie der Massen", 1895

    Eine weitere Grundvoraussetzung, um "Spitzenpolitiker" in einer Zinsgeld-Ökonomie (zivilisatorisches Mittelalter) werden zu können, ist die Unkenntnis des folgenden Zusammenhangs:

    "Im Grunde ist Politik nichts anderes als der Kampf zwischen den Zinsbeziehern, den Nutznießern des Geld- und Bodenmonopols, einerseits und den Werktätigen, die den Zins bezahlen müssen, andererseits."

    Otto Valentin, aus "Warum alle bisherige Politik versagen musste", 1949

    http://opium-des-volkes.blogspot.com/2011/07/was-passiert-wenn-nichts-passiert.html

    Wenn Herr Gauck diese Bedingungen erfüllt, steht seiner Kandidatur grundsätzlich nichts im Weg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für diesen interessanten Kommentar!

      Ob Herr Gauck diese Bedingungen erfüllt ist mir eigentlich egal! Ich mag ihn nicht! Seine Ansichten sind nicht nach meinem Geschmack! Ein Kirchenmann braucht unser Staat nicht an der Spitze.

      Sicherlich gibt es genug Menschen, die Ihre Bedingungen erfüllen und dazu kein Pfarrer sind. Auch denen steht einer Kandidatur nichts im Wege. Es wird ein Mensch sein, der Frau Merkel angenehm ist und ihrer Politik nicht widerspricht! Also wieder keinen Bundespräsident für das Volk.

      Löschen
  2. Kein Kirchenmensch, kein Politiker, jemand mitten aus dem Volk. Am Besten eine Frau.

    Merci for president!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Nervenruh,
      was hast Du getrunken? ;-)
      Um Nichts in der Welt würde ich dieses Amt übernehmen. Meine Moral ist dafür nicht ausreichend.

      Auf Dein Wohl! Es ist der letzte Sonntag im Fasching. Helau!

      Löschen