Sonntag, 27. Januar 2013

Es gibt eine Wahlalternative, außerdem ist bitterkalt ....


obwohl die Sonne schien, ich warm eingepackt war, habe ich es gestern nicht lange draußen ausgehalten. Es war wohl der Wind, der es mich so unangenehm empfinden ließ. Jetzt schneit es gerade wieder und nicht wenig. Da ist am Sonntag wieder Schnee schieben angesagt. 
Heute habe ich mich ausführlich mit der neu gegründeten Partei DNV beschäftigt. Es ist die einzige Partei, die uns zu einer Verfassung und Friedensverträgen verhelfen will. So, wie ich den Gründer Ferdinand Karnath verstanden habe, möchten sie sich keine Posten verschaffen, sondern es für unser Land und und unser Volk tun. Und sie möchten endlich die ganze Wahrheit an die Öffentlichkeit bringen. Sie berufen sich auf den Artikel 146 GG und wollen ein neutrales, demokratisches Land.
Ich finde es gut und werde diese Partei wählen! So, wie es momentan ist, so kann es nicht weiter gehen! Da sitzen nur Machthaber, die eigentlich unsere Diener sein sollten. Sie nähren sich von den Trögen und wollen diese auch nicht verlassen. Verständlich! So ein Leben werden sie danach nicht mehr haben.
Die heute regierenden Parteien und auch die Opposition, die keine ist, werden uns niemals zur Souveränität und zu Friedensverträgen verhelfen. Im Gegenteil, sie wollen unser schönes Land auslöschen! Dafür lassen sie sich auch noch fürstlich bezahlen! 
Beschäftigt Euch damit und wenn Ihr Zweifel habt, schreibt Ferdinand Karnath an. Er wird Euch garantiert antworten. Für mich ist es die bisher beste Wahlalternative!
Ich wünsche Euch einen wunderschönen Sonntag! 

Kommentare:

  1. Da die haben doch keine Chance, eine Partei von vielen, fallen unter Sonstiges.

    Zu den Piraten.. Höhenflug und dann der Absturz, selber schuld.

    Die Linke: Keine Chance im Westen. Bleibt eine Ostpartei und wird immer noch von Schlafmützen mit der SED gleichgesetzt, dass weiss ich aus zahlreichen Kommentaren bei Google +

    Deutschland wird weiter von CDU/CSU/FDP, SPD/GRÜNE CDU/SPD regiert.

    Es gibt keine neue Partei die von 0 auf 51% gewählt wird. Quatsch selbst die 5% Hürde ist nicht möglich.

    Also wählst Du diese o.g. Partei, dann bleibt Merkel & Co.

    Genau das kann man verhindern indem SPD/Grün gewählt. Der Inhalt ist wichtig nicht der Kanzler.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast mich nicht verstanden! Diese Partei wurde gegründet um Widerstand zu leisten nach Art. 146 GG. Sie möchte nicht regieren aber sie möchte unserem Land eine Verfassung zukommen lassen und Friedensverträge schließen. Deutschland gilt immer noch als Feindesstaat! Gleichzeitig möchten sie beim Menschenrechtsgericht in Den Haag klagen, da die neuen Bundesländer staatenlos sind. Ich möchte als normaler Bürger eines Landes gelten und nicht nur Personal eines Landes sein! Die CDU/CSU/FDP/SPD/GRÜNE regieren unser Land für die Besatzungsmächte! Vielleicht googelst Du mal danach!

      Dein letzter Satz stimmt mich nicht gerade zuversichtlich! Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten! Diese etablierten Parteien werden keine Stimme von mir bekommen!

      Übrigens ist es egal ob Merkel bleibt, wenn die DNV Stmmen bekommt, dann kann sie klagen und das möchte ich!

      Löschen
    2. Bis 1990 war ich Westberliner (ohne Staat) und es waren gute Zeiten trotz "Behelfsmäßigen" Pass und Personalausweis.

      Was wir brauchen ist Frieden, Demokratie, Bildung und Arbeit. Wir hatten das Glück, ein Leben zu genießen in Wohlstand und ohne Kriege und nur das zählt.

      Wähle ich die DNV damit diese event. nach Art. 146 GG klagt und Widerstand leistet, wozu? bin ich dann ein echter freier DEUTSCHER Mensch? Diese Partei ist zumindest aus meiner Sicht, der Lacher!

      Löschen
    3. Du brauchst doch die DNV nicht wählen! Du kannst wählen was Du möchtest! Ich werde diese etablierten Parteien nicht mehr wählen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche! Auch ich möchte Demokratie zurück, die uns verloren gegangen ist, ich möchte Frieden, der momentan sehr gefährdet ist. Und dann wünsche ich mir echte Bildung für die Menschen unseres Landes! Arbeit hatte ich mein ganzes Leben und da ich nun Rentnerin bin, muß ich darum bangen, eines Tages keine Rente mehr von diesem Staat zu bekommen.

      Warum wohl möchte ich, dass unser Land Friedensverträge schließt mit den Ländern, die uns als Feindesstaat sehen? Das sollte endlich mal geregelt werden und dass die etablierten Parteien dieses nicht wollen, sagt doch einiges aus.

      Ich weiß natürlich, dass Du lieber in Thailand leben möchtest und von daher verstehe ich Dich. Ich möchte in unserem Land leben, in dem ich geboren bin und das meine Heimat ist. Ich möchte, dass wir endlich als anerkannter Staat in der Welt akzeptiert werden. Ich möchte einfach nur das, was uns zusteht! Nicht mehr und nicht weniger!

      Natürlich kannst Du auch über diese Partei lachen! Ich achte Deine Meinung! Lass Du mir bitte meine Meinung! Danke!

      Löschen
    4. Selbstverständlich lass ich Dir Deine Meinung

      Löschen
    5. Das wußte ich und darum habe ich mich bereits bedankt! ;-)

      Löschen
    6. Sieht aus wie im Wintermärchen, eine sehr schöne und außergewöhnliches Winterlandschaf. Wunderschönes Foto.

      Löschen
    7. Leider ist der Schnee jetzt fast ganz weg und es gibt Schmuddelwetter. Aber der Frühling ist ja in Sichtweite!

      Löschen
  2. "...dass wir damit unseren Feinden zeigen werden, dass dies hier unser Land ist," schreibt Ferdinand Karnath. Nervenruh ist aber der Meinung, dass die Erde allen Menschen gehört. Die Grenzen der Länder ändern sich sowieso ständig. Staaten sind künstliche Gebilde. Seit ich lebe, haben sich die Grenzen Deutschlands immer wieder verschoben (z.B.: Saarland 1957, Oder-Neiße-Grenze 1970, DDR 1990). Außerdem: Was ist Deutschland überhaupt? Nichts anderes als das Preußische Reich, das dem Königreich Bayern seinerzeit einen Krieg aufgezwungen und es kurzerhand gewaltsam einverleibt hat. Etwa sechzig Jahre zuvor verschenkte Napoleon den heutigen Regierungsbezirk Schwaben mit seiner Hauptstadt Augsburg, die über 500 Jahre lang Freie Reichsstadt war, an Bayern. So kann man die Geschichte zurückverfolgen bis in eine Zeit, in der es noch keine Staaten gab, ja sogar soweit zurück, als Mitteleuropa noch nicht von Menschen besiedelt war. Nationales Denken ist für Nervenruh kleingeistig und kurz gedacht. Was anderes wäre Deutschland bei einem Wahlsieg der DNV als ein Territorium, das das Gebiet des Machtanspruchs seiner Politiker umschreibt. Gut, könnte man argumentieren, das tut es heute auch schon. Letztendlich ist alles nur eine Streitfrage, wer welches Geld für wen zum Fenster hinauswirft. Aber: Geldscheine sind letztendlich auch nur Papierfetzen. Die Erde gehört allen. Eine nationale politische Vereinigung wie die DNV wird Nervenruh jedenfalls nicht wählen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber ja, die Erde gehört allen Menschen! Dein Haus auch? Mein Haus gehört nicht allen Menschen. Es geht doch gar nicht darum! Es geht einzig und allein darum, dass Deutschland seit fast 70 Jahren besetzt ist und wir alle von diesen Parteien belogen werden. Jeder andere Mensch hat eine Staatsbürgerschaft, nur die Deutschen nicht.

      Natürlich kann man die Geschichte zurück verfolgen! Nur die Zeit des zweiten Weltkriegs und danach, können wir Deutschen nicht so richtig zurück verfolgen. Aber langsam kommt die ganze Wahrheit ans Licht und das ist gut so!

      Was Nervenruh wählt, ist ganz alleine seine Sache! Was ich wähle, das weiß ich!

      Kein Wunder, dass unser Land untergeht! Die EU wird zerfallen aber erst wenn alle Staaten und deren Menschen verarmt sind! Nein danke, so eine Diktatur möchte ich nicht!

      Löschen
  3. Auch für mich ist die DNV die einzige Alternative. Klares Ziel, klarer Weg!
    Es geht eben nur ganz oder garnicht.
    Und das nur über den beschriebenen friedlichen und rechtlich sauberen Weg.
    Nur durch die Rückgewinnung der völligen Souveränität kann Deutschland seine eigene Zukunft gestalten: Im Frieden mit den anderen Staaten und Völkern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau! Nur leider gibt es viele Menschen, die es erst merken, wenn es zu spät ist! Danach setzt das große Heulen ein aber das wird dann nichts mehr nützen. Zuviele leben immer noch nach und mit der Umerziehung und sie sehen nicht unsere große Chance!

      Löschen