Samstag, 19. Januar 2013

Die Grünen ....


Da hört und liest man aus den Medien in Germanistan, die Grünen wären nun auch "bürgerlich" und "konservativ"!
Bürgerlich-konservativ heißt eigentlich deutsch-national, christlich-abendländisch, schlanker Staat und eine an der Realleistung des Einzelnen orientierten freien Gesellschaft. Tatsächlich repräsentieren die Grünen aber das genaue Gegenteil davon: Nationalhass, Ablehnung der eigenen Kultur, ausufernder Beamtenstaat und ökosozialistischer Kollektivzwang mit faschistischen Elementen. 
Das ganze Land scheint mir von außen betrachtet einem kollektiven Wahnsinn mit vielen Facetten anheim gefallen zu sein. 

Wer mich kennt, der weiß, dies sind nicht meine Worte. Ich gebe zu, ich fand es irgendwo in Net und weil es meine Meinung widerspiegelt, habe ich es für mich aufgehoben. Leider habe ich keine Quellenangabe dafür. Der Autor möge mir verzeihen und sollte er dies lesen, sich bitte bei mir melden. Ich hole es dann sofort nach. Versprochen!

Die liebe Uli hat mir die Quelle übermittelt und dafür danke ich ihr. Der Autor ist Söhnke Peters.

Am Sonntag wird gewählt in Niedersachsen! Ich bin echt gespannt, wie sich die Bürger entscheiden. Ich wünsche mir ganz andere Parteien, neue und hoffnungsvolle Menschen, die etwas für unser Land tun und nicht nur an den Trögen sitzen wollen. Gerade die Grünen haben uns Bürger viel Geld gekostet für unsinnige Dinge, die nichts gebracht haben. Für mich stehen die Grünen für eine hasserfüllte Partei, die uns Deutsche ausrotten wollen. So eine Partei darf man einfach nicht wählen. Wer diese Partei wählt, ist selbst nicht besser! 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen