Mittwoch, 8. Dezember 2010

Verzaubertes Märchenland ....

das ist Ostvorpommern in den letzten Tagen.

Heute früh war alles weiß gefroren. Am späten Vormittag fing es wieder an zu schneien und so sind meine frei geschippten Wege wieder zugeschneit. Allerdings habe ich dann am späten Nachmittag doch noch die Wege vom Schnee befreit. Das war leider nicht ganz so einfach, wie in den letzten Tagen. Ich betrachte es einfach als Ausgleichssport und so macht es mir sogar etwas Freude. Zwei Stunden später waren die Wege schon wieder zugeschneit.

Gegen 21 Uhr fuhr dann noch der Strassendienst der Gemeinde über unseren einsamen Weg und räumte den Schnee auf die Seite. Zumindest werden wir morgen mit dem Wagen fahren können. Das ist auch gut so, wir haben morgen nämlich ein paar Termine.

Fred hat sich wieder etwas erholt und arbeitet im ersten Stock des zweiten Hauses an der kleinen Wohnung. Manchmal braucht er meine Hilfe aber das ist ja kein Problem. Ich bin noch am Plätzchen backen. So schnell wie sie vernichtet werden, kann ich gar nicht backen. Das heißt aber nur, sie schmecken köstlich. Morgen werde ich noch einmal Vanillekipferl mit Haselnüssen und mit Mandeln backen. Zum Wochenende werde ich eine Donauwellentorte backen. Die Zeit vergeht jetzt so wahnsinnig schnell aber vielleicht hängt es auch damit zusammen, dass es so früh dunkel wird. Der Abend ist eben viel länger. Ich genieße meine Weihnachtsbeleuchtung und den Kerzenschein am Abend. In gut zwei Wochen ist Heiligabend und dann wird Mutti bei uns sein. Zuvor werden wir aber noch auf einen runden Geburtstag gehen. Unsere Nachbarin hat uns heute eingeladen. Ein Geschenk muß ich da auch noch besorgen. Mir wird schon etwas Nettes einfallen, hoffe ich zumindest.

Cleo und Cäsar sind momentan auch sehr anhänglich und brauchen viel Liebe. Die bekommen sie natürlich! Cäsar liegt fast den ganzen Tag an der Heizung und schläft. Morgens, mittags und abends geht er allerdings raus und so habe ich wenig Arbeit mit dem Katzenklo. Cleo hat sich nun auch angewöhnt mir mitzuteilen wann sie mal muß. Dann lasse ich sie raus und alles läuft prima. Ich hätte nicht gedacht, dass ich es so gut auf die Reihe bringe. Sicher liegt es auch daran, dass Cleo jetzt schon vier Jahre ist. Sie ist eben schon eine richtige Hundedame!

Ansonsten rege ich mich natürlich wieder über unsere Politiker auf und verfolge die Schlacht um wikileaks. Finde ich toll, wie die Menschen wikileaks nun unterstützen. Es ist ein Krieg um die Pressefreiheit und um die Scheinheilikeit der Politiker. Mehr und ehrliche Informationen für die Bürger, mehr wollen wir doch nicht!

Kommentare:

  1. Hi liebe Merci,

    da müssten wir erst einmal den Begriff Ehrlichkeit mit den Politikern definieren. Sie verstehen etwas ganz anderes darunter und das wird täglich geübt. Nur nicht verplappern, also gehen wir allen Fettnäpfchen aus dem Weg heißt das Motto bei denen. Irgendwie kann ich das ja verstehen, denn Fehler können fatale Folgen durch die Presse bekommen.
    Aber ehrlich kann man auch sein, ohne Geheimnisse auszuplaudern. Aber das schnallen die nicht so leicht, wie sie das Tricksen gelernt haben :-)))

    Hab einen schönen Abend - und, bei meinem nächten Schüppgang in der Kälte, denke ich daran, dass es Menschen gibt - Dich z. B. - die mehr zu schüppen haben als ich, auch wenn mir die Unterarme schon wehtun :-)))

    AntwortenLöschen
  2. Liebe lifeday,
    ja, es ist schon eine Last mit den Politikern aber es hilft ja nichts! Die Masse der Menschen nehmen mehr als sie geben. Ich habe nichts gegen Reiche aber gegen Gierige! Die Armen werden immer mehr und die Reichen auch! Die Mittelschicht schrumpft und die Politiker nehmen was sie wollen!

    Ich werde heute keinen Schnee mehr schippen! Mir reicht es. Immer wenn ich die Wege frei hatte, schneite es wieder. Muskelkater habe ich nicht, vielleicht weil ich mir eine spezielle Technik angewöhnt habe. Allerdings bin ich hinterher immer patschnass, trotz Mütze und Anorak. Morgen ist auch noch ein Tag :-)

    Ich wünsche Dir auch einen schönen Abend. Mache es Dir gemütlich und genieße die Vorweihnachtszeit. Liebe Grüße ...

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe gerade von deinen Katzen gelesen. Unser Pumai st ja auch Freigänger und ist manvhmal tagelang verschwunden. Zurzeit geht er allerdings höchstens für 10 Minuten raus zum Geschäfte machen . Das könnte er sich wohl sparen, aber er geht nicht aufs Katzenklo. Er geht lieber Gassi wie ein Dackel. Dann gehts wieder ab vor den Kamin wo unser kleiner Jogi sowieso schon den ganzen Tag abhängt.

    AntwortenLöschen
  4. @gangsta,
    wir haben nur eine Katze und einen Hund. Die Katze ist jetzt den ganzen Tag im Haus und geht nur raus wenn sie mal muß. Sie hat auch ein Katzenklo aber das benutzt sie nur in dringenden Notfällen. Genauso macht das unsere Chihuahuadame Cleo. Ansonsten sind die Plätze an der Heizung heiß begehrt.

    AntwortenLöschen