Sonntag, 17. Februar 2019

Ist das nicht verrückt?


Mir wurden drei Artikel zugespielt, die es in sich haben. Dinge, die einem verrückt vorkommen müssen, es vielleicht aber gar nicht sind.

Die EU gerät immer mehr in die Schlagzeilen mit ihrem totalitären Gehabe. Der Chef der EU wurde nie gewählt, er wurde eingesetzt und hat erhebliche Alkoholprobleme, die mit Ischias bezeichnet werden. So einen kann man doch nicht ernst nehmen, oder? Dazu kommt, viele Regierungsvertreter outen sich mittlerweile als Diktatoren, die gegen ihre Völker regieren. Da braucht man gar nicht weit weg schauen, wir haben es im eigenen Land. Offene Grenzen, die man angeblich nicht schützen könne. Wer so etwas sagt, der ist einfach unfähig und gehört entfernt. Da aber alles schon unterlaufen ist in unserem Land, ähnlich, wie es Erdoğan in der Türkei gemacht hat, brauchen wir einen Neuanfang! In unserem Land aber auch in der EU oder man schafft sie ab.

Schaut nach Frankreich, dort gehen die Menschen gegen Macron auf die Strasse. Sie wollen einfach nur friedlich leben mit einem Einkommen, das so ein Leben zulässt. Seit bestehen der EU verarmen überall die Menschen, nur die Politiker werden immer reicher!

Quelle: ntv - Sicherheitskonferenz - Einfach nur irre, wie der Mann dort auftritt!

Neue Zombie-Krankheit breitet sich weiter in USA und Kanada aus – erste Fälle nun auch in Europa.

Quelle: heilpraxis - Allein schon der Name ist irre.

Die folgende Nachricht ist schon etwas älter, trotzdem sehr interessant. Ein riesiges Spinnennetz überspannte im vergangenen Herbst einen Küstenabschnitt in Griechenland.

Quelle: Focus - 1000 Meter langes Spinnennetz mit Video



7:42 Minuten - Nicht alles finde ich gut an dem Video aber die UNO sollte man tatsächlich einmal überprüfen. Immerhin gibt es noch die Feindstaatenklausel für Deutschland. Warum finanzieren wir das als Feindstaat?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen