Sonntag, 25. November 2012

Herbst ....


Fallt, ihr Blätter, fallet
Winter wird es wieder,
Traumverloren wallet
Sacht zur Erde nieder.

Schwindet, Blümlein, schwindet,
Sommer ist vergangen,
Wenn der Frost euch findet,
Ach, da sollt euch bangen.

Willst, mein Herz, du zagen
Ob des Winters Dräuen?
Harre ohne Klagen,
Wirst dich dennoch freuen.

Frieren mags und tosen,
Must geduldig warten:
Bald erblühn die Rosen
In des Christkinds Garten.

Helene Most
Herbstnebel

Kommentare:

  1. Ein feines Gedicht Kathy.

    Diese Bild fasziniert mich, es ist ein Nebeltraum.
    lg Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Uli. Mir gefällt es auch sehr gut.
      LG Kathy

      Löschen