Freitag, 23. März 2012

Steinbrück und Herzog bei Beckmann ....

das war ja der Hammer!"
Peer Steinbrück ist an Arroganz kaum mehr zu überbieten. Seit er bei den Bilderbergern war, ist er total abgehoben. Als erstes beschwerte er sich über e-mails, die nicht seiner würdig sind. Er ist quasi gegen die Anonymität des Internets. Und es ärgert ihn! Das finde ich gut! Nicht ein einziges Mal hat er sich gefragt, warum er denn solche e-mails bekommt.

Eine interessante Aussage kam auch von ihm! Die EU ist so gewollt und sie werden es nicht zulassen, dass wir zurückfallen in nationale Staaten. Koste es was es was wolle! Die Völker Europas werden nicht gefragt!

Roman Herzog schien damit nicht ganz einverstanden zu sein. Aber er wurde kaum gehört. Alt ist er geworden und leider nicht so stur, wie er sein könnte.

Ich muß jetzt noch einmal darauf hinweisen. Wir Bürger Deutschlands, haben keine "Verfassung", die uns eigentlich seit der Wiedervereinigung zusteht! Wir haben immer noch das "Grundgesetz", dass uns von den Besatzumgsmächten freundlicherweise übergestülpt wurde. Dieses Grundgesetz können die jeweiligen Regierungen ändern. Eine Verfassung, vom Volk genehmigt, kann nur durch das Volk geändert werden.

Wollen wir die Todesstrafe? Merkel hat sie eingeführt! Jeder Bürger Deutschlands kann von der Polizei überfallen werden, wenn es um Terrorismus geht. Auch wenn er gar nichts damit zu tun hat. Eine Entschädigung gibt es nicht!

Diktatoren machen sich Gesetze, wie es ihnen passt! Demokraten fragen das Volk!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen