Mittwoch, 24. Dezember 2008

Finanzkrise ....

für kleine Leute!

Heute hatte ich ein Erlebnis, das ich unbedingt loswerden muss.

Eine alleinstehende Dame, 70 Jahre, hatte ihr ganzes Vermögen auf dem Girokonto. Ein guter Freund gab ihr den Rat, dieses Geld doch auf einem Tagesgeldkonto anzulegen. Immerhin gibt es da ein paar Euro Zinsen, nicht viel aber besser als Nichts und der Vorteil, es ist täglich verfügbar.

Die Dame, die immer noch ganz gut drauf ist, setzte den Vorschlag sofort in die Tat um. Sie ging zu ihrer Sparkasse und wollte ein Tagesgeldkonto anlegen.

Eine freundliche Dame von der Sparkasse besorgte Ihr dann auch ein tolles Konto! Und nach einem Monat hatte sie schon einen ganz erheblichen Zinsbetrag. Allerdings musste sie sich dafür extra einen Ausdruck machen lassen. Dafür gab es nämlich keine Kontoauszüge.

Stolz präsentierte sie Ihrem Sohn das Ergebnis, immerhin hatte sie gut gewirtschaftet, bei dem Zinsergebnis.

Der Sohn ließ sich die Unterlagen zeigen und was sah er da? Das war ja gar kein Tagesgeldkonto, sondern ein Immobilienfond! Und das in dieser Finanzkrise!!!! Die entstand ja immerhin durch Immobilien!!!

Also sagte der Sohn zu seiner Mama, bitte gehe auf die Bank, sofort, morgen und ändere das. Das ist ja Betrug!

Die alte Dame konnte die ganze Nacht nicht schlafen und ging sofort am nächsten Tag zu Ihrer Sparkasse und kündigte Ihr " Tagesgeldkonto". Die nette Sachbearbeiterin sagte ihr, sie solle sich keine Sorgen machen, das hat schon seine Richtigkeit und die Sparkasse bürge dafür. Am besten soll sie Ende des Monats mal ihre Kontoauszüge nachsehen ob auch das Geld auf ihrem Konto angekommen ist, dann könnte sie ja wieder beruhigt schlafen.

Ich empfinde das als eine Unverschämtheit, die Unwissenheit älterer Menschen so auszunutzen und wenn das meine Mutter gewesen wäre, ich hätte Anzeige erstattet. Die Art und Weise, wie hier mit den Menschen umgegangen wird, die keine Ahnung haben und ihrer Bank vertrauen, sich beraten lassen ..... einfach empörend!

Die nette Dame gibt mir Bescheid ob alles geklappt hat und sie ihr Geld, ohne Verluste, wieder auf ihrem Girokonto hat.

Bericht folgt.

Entwarnung!

Es hat geklappt und die nette Dame hat ihr Geld ohne Verluste auf ihrem Girokonto.
Welch ein Glück!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen