Sonntag, 13. Januar 2019

Merkel Regierung ist Weltmeister ....

in der Bespitzelung des Souveräns.
Eigentlich heißt es: "Alle Macht geht vom Volke aus!"

Das ist allerdings Geschichte! Seit 2015 hat Merkel ihr wahres Gesicht gezeigt. Schon in der Knesset hat sie scheinbar versprochen, Deutschland zu vernichten mitsamt den Deutschen. 



Sie ist immer noch dabei und niemand hindert sie. Das ganze Parlament scheint hinter ihr zu stehen und sie zu unterstützen. Außer die größte Oppositionspartei AfD. Die wird allerdings mit allen Mitteln, der restlichen Parteien bekämpft. Darunter gibt es auch Mordversuche an Parlamentariern der AfD. 



1:17 Minuten

Das Recht auf Meinungsfreiheit, das im Grundgesetz verankert ist, hat Merkel abgeschafft. Wer sich zur AfD bekennt, hat unter Umständen mit schwerwiegenden Folgen zu rechnen. Jobverlust, brennende Autos, beschmierte Häuser oder gar einen Besuch der vom Staat (alle Altparteien) finanzierten Antifa. Darunter befinden sich auch Kinder von Ralf Stegner (SPD) oder Heiko Maas (SPD). Selbst der Bundespräsident unterstützt eine linksextreme Band die sich "Feine Sahne Fischfilet" nennt und widerwärtige Texte singt.

Wir, das deutsche Volk werden nur gebraucht, um all den Luxus der Altparteien zu finanzieren. Wir zahlen Steuern auf Steuern, müssen das Propagandafernsehen von Merkel mit mehr als 200 € im Jahr finanzieren, damit wir belogen werden. 

Kankenkassenbeiträge sind nicht mehr gedeckelt. Man zahlt bis zum Umfallen, bekommt aber nur das nötigste, den Rest muss man wiederum bezahlen. Momentan gibt es viele neue ausländische Ärzte, die wohl mit Merkels Gästen im Jahr 2015 eingetrudelt sind. So einige haben nicht einmal die mindeste Qualifikation und wir Deutsche sollen denen vertrauen? 

Liebe Deutsche, die Ihr im Ausland lebt, bleibt dort! Dieses Land wird untergehen, wenn wir keine Hilfe aus dem Ausland bekommen. Wir selbst sind nicht in der Lage unser Land vor Merkel und deren Helfershelfern zu retten. Zu viele profitieren von diesem System!

Quelle: Schweizer Morgenpost

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen