Montag, 31. Mai 2010

Wird in der Regierung gemobbt ....

das ist hier die Frage.

Horst Köhler unser Bundespräsident ist zurück getreten. Mein Respekt Herr Bundespräsident, ich verneige mich vor Ihnen! Sie waren ein menschlicher Bundespräsident, der Ohren für die Sorgen der Bürger hatte. Wir hätten Sie gerne behalten.

Der nächste Schritt wären nun Neuwahlen Frau Bundeskanzlerin Merkel! Aber der Machterhalt ist Ihnen ja wichtiger als das Wohl der Bürger Deutschlands.

Ich habe nun schon seit der Verkündung des Rücktritts unseres Bundespräsidenten sehr viele Stimmen gehört und bin entsetzt über die Aussagen einiger Journalisten. Allen voran Hugo Müller Vogg, ein unsymphatischer Zeitgenosse, überheblich und Merkel ergeben. Eine Mannemer Schlappgosch! Er nannte es einen Lafontaine Rücktritt und wo er Recht hat, da hat er Recht! Lafontaines Rücktritt basierte auf dem Desaster das uns jetzt erreicht hat, die Finanzkrise! Er hat es voraus gesagt und wollte die Verantwortung dafür nicht tragen. Schröder hat es trotzdem gemacht und das Ergebnis haben wir nun alle zu tragen. Haben das die Leute immer noch nicht begriffen? Sind sie wirklich so dumm? Dann haben wir so eine Regierung wirklich verdient! Dummheit muß bestraft werden!

Meiner Meinung ist Herr Köhler auch zurück getreten weil er diese Politik nicht mehr verantworten kann und es ist sein gutes Recht. dies zu tun. Die Regierenden standen nicht hinter ihm und jetzt verhöhnen sie ihn noch. Das hat dieser Mann nicht verdient!

Es wird nun spekuliert wer der nächste Bundespräsident oder die Bundespräsidentin wird. Wenn es Ursula von der Leyen wird haben wir den Bock zum Gärtner gemacht! Leider hat das gemeine Volk keinen Einfluss darauf! Und so etwas nennt sich dann Demokratie! Es ist eine Schande und ich schäme mich was aus unserem schönen Land gemacht wurde.

Die Jungen wandern aus weil es in unserem Land keine Perspektive für sie gibt und die Alten werden um ihre Lebensarbeit betrogen. Das alles nur weil wir unfähige Politiker haben. In der freien Wirtschaft wären sie alle arbeitslos! Darum haben sie die Politik gewählt und lassen sich von der Wirtschaft kaufen!

Um unseren Bundespräsidenten muß man sich keine Sorgen machen. Er behält sein Gehalt und alle Vorzüge bis zu seinem Lebensende, wie alle Kanzler und Minister auch! Er muß sich auf keinen Fall mehr mobben lassen, falls es so war. Sein Gehalt hätte er sowieso bekommen!

Kleine Leute aus dem Volk müssen es ertragen oder sind für den Rest ihres Lebens arbeitslos und bekommen dann irgendwann Hartz4. Das ist der Unterschied zu der Deutschen Polit - Elite, die keinen Bezug mehr zum normalen Leben hat, bis auf wenige Ausnahmen.

Trotzdem ... einen schönen Dienstag!

Sonntag, 30. Mai 2010

Ein regnerischer Sonntag ....

und darum konnte ich mich erholen. Am frühen Nachmittag schien die Sonne aber leider nicht sehr lange und dann regnete es wieder. Im Garten gedeiht das Unkraut und überwuchert alles. Ansonsten will nichts so richtig wachsen außer die Erdbeeren. Ach ja, meine Stiefmütterchen, die wachsen dieses Jahr hervorragend. Die Zwiebeln sind nicht wesentlich größer als im April. Zum nächsten Wochenende sollen wir ja endlich wieder sommerliche Temperaturen erreichen. Ich brauche keine 30°C aber 24°C wären schon angenehm.

Im Fernsehen habe ich heute das Formel 1 Rennen angeschaut und ansonsten kam nur Lena. Überall und auf jedem Programm wurde ihr eine Sendung gewidmet. Klar, sie hat gewonnen! Aber ob das mit rechten Dingen zuging? Ich finde das Liedchen flach und die Srimme von Lena ist auch nichts Besonderes. Es gab bessere Titel und bessere Stimmen. Nun ja, Deutschland hat gewonnen! Eine Weltkarriere wird Lena wohl nicht machen. Warten wir mal ab.

Ein bißchen Politik habe ich mir auch reingezogen und mich kaum aufgeregt. Sie wissen nicht wie und wo sie sparen sollen und können. Ich könnte ihnen da einige Tipps geben! Immerhin haben sie sich ja wieder ihre Gehälter im eine 3 stellige Summe erhöht und die war größer als ein Hartz4 Empfänger bekommt! Arme Politiker! Vielleicht sollten wir noch für sie sammeln? Eigentlich gehört ihnen Abzug für die schlechte Arbeit die sie leisten. Den Krieg könnten sie endlich beenden, das würde uns viele Milliarden sparen und unsere Soldaten könnten wieder ruhig schlafen. Die Banken könnten wir auch zur Kasse bitten und wenn wir Griechenland schon finanzieren müssen könnten wir daraus ja eine deutsche Enklave machen.

Nehmt nicht alles so tierernst was ich hier ablasse! Manchmal meine ich es auch etwas sarkastisch! Ich befreie damit meine Seele, bringe meinen niedrigen Blutdruck auf die normale Höhe und dann geht es mir richtig gut! Ich mag die Griechen und wenn ich an meine Urlaube dort denke, lauter nette und liebenswerte Menschen habe ich dort getroffen.

Ich wünsche Euch allen einen guten Start in die neue, hoffentlich sonnige Woche!

Lena ....

sie hat tatsächlich gewonnen! Sie sorgte für den ersten Sieg beim Eurovision Song Contest seit 1982! Das ist echt Wahnsinn und kaum zu glauben! Deutschland gewinnt durch Lena! Keiner glaubte es, alle hofften es, SIE hat es erreicht!

Ich gratuliere Lena und wünsche ihr viel Glück und Erfolg für ihren weiteren Lebensweg.

Samstag, 29. Mai 2010

Sonne pur ....

in Ostvorpommern! Trotzdem, wir haben ausgeschlafen! Wir konnten auf der Terasse frühstücken und genossen die Sonne. Es wurde ein langes Frühstück!

Eigentlich wollten wir relaxen und nicht viel tun aber das Wetter war einfach zu schön um nichts im Garten zu tun. Wer weiß, wie es die nächsten Tage wird. Ich ging in den Garten um Herrin über das Unkraut zu werden! Es gab viel zu tun denn in den letzten Regentagen wucherte das Unkraut mehr als die Saat. Ich habe den Anhänger unseres kleinen Rasentreckers fast voll beladen mit Unkraut. Mein Schatz hat in der Zwischenzeit unseren Hang gemäht und einen großen Teil der Wiese. Leider ist immer noch genug Unkraut vorhanden!

Ich wollte eigentlich noch einkaufen aber mein Schatz nahm mir dann diesen Weg ab. Dafür gab es dann auch heute Abend Buletten und sie schmeckten köstlich!

Ich wünsche einen wunderschönen Sonntag und vielleicht kommt ja auch mal die Sonne vorbei!

Freitag, 28. Mai 2010

Wochenende ....

ind irgendwie habe ich es dringend nötig!

Heute war wieder ein verregneter Tag mit Unterbrechungen. Die Sonne spitzte auch einmal durch die Wolken und am Abend hatten wir ein heftiges Gewitter mit viel Regen.

Die meiste Zeit verbrachte ich im Haus. Zu tun gibt es ja immer etwas aber Lust hatte ich heute nicht. Die Sonne fehlt mir und im Garten wächst es auch nicht so wie im letzten Jahr. Da hatten wir im Mai schon hohe Temperaturen und alles schoß aus dem Boden. Dieses Jahr schießt nur das Unkraut. Der Rasen müßte schon wieder gemäht werden aber es ist einfach viel zu naß.

Aus lauter Frust habe ich heute Spaghetti Bolognese zubereitet und natürlich wieder einmal viel zuviel gegessen. Bei diesem Gericht kann ich mich einfach nicht zurück halten! Nudeln machen glücklich und so fühlte ich dann auch!

Heute Vormittag waren zwei Herren vom Wasseramt hier und überprüften unseren Wasserdruck. Der ist in Ordnung aber sie rieten uns eine Enthärtungsanlage einzubauen weil das Wasser viel zu hart ist. Wir werden das wohl auch machen aber zuerst müssen wir uns über die vielen Möglichkeiten informieren. Es hat viele Vorteile aber auch einige Nachteile. Ich glaube, die Vorteile überwiegen!

Morgen werden wir wieder mal richtig ausschlafen und dann muß ich auch noch nach Friedland um ein paar Kleinigkeiten einzukaufen. Heute wollte ich nicht bei diesem Wetter. Morgen soll es ja wieder schön werden, für einen Tag und danach haben sie wieder Regen angesagt.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und schicke liebe Grüße!

Donnerstag, 27. Mai 2010

Die Postfrau kam heute ....

und brachte mir ein großes Paket voller Pflanzen, das mir ein lieber Freund geschickt hat. Ich habe mich riesig gefreut und weiß gar nicht wie ich das je wieder gut machen kann. Das Paket enthielt Yakon Pflanzen, Spinnenblumenpflanzen und Muskatella-Salbei Pflanzen. Ach ja, ein paar Ameisen waren auch dabei! Lach! Ich habe sie zu den unseren Ameisen gebracht und so kommt frisches Blut unter die Ameisen.

Es hatte den ganzen Vormittag genieselt aber gegen Mittag hörte es auf. Ich habe zuerst die Spinnblumenpflanzen und die Muskatella-Salbei Pflanzen in die Erde gebracht. Danach habe ich die Yakon Pflanzen mit großem Abstand eingepflanzt. Ich habe damit so gar keine Erfahrung aber im Internet kann man ja einiges nachlesen. Die Yakon Pflanze muß ja eine richtige Zauberpflanze sein und ich bin echt schon gespannt auf den Geschmack. Sogar mein Schatz staunte und ist auch gespannt wie sie schmecken wird. Er steht ja auf Natur und Bio. Darum haben wir auch unseren Garten angelegt denn da wissen wir ganz genau was wir verspeisen. Ich bin auf jeden Fall sehr dankbar dafür, dass ich über einen Blog von der Yakon Pflanze erfahren habe.

Ansonsten verlief der Tag heute recht ruhig, da der Bau heute ruhte. Mein Schatz hatte einen Termin in Anklam und kam erst gegen 10.30 Uhr wieder zurück. Das Wetter war ja auch kein Bauwetter! Morgen geht es weiter und dann ist endlich Wochenende!

Der Elekriker war leider auch noch nicht da und langsam wird es eng. Ein paar Tage noch und der Mai ist vorbei. Die Pflastersteine für den Vorplatz der Garagen sind mittlerweile eingetroffen. Es wird schon eine Weile dauern bis die Steine alle verlegt sind. Es sind 15 Paletten und sie hatten auch einen stolzen Preis. Egal, es geht immer wieder weiter und irgendwann wird es so sein wie wir es uns immer vorgestellt haben.

Ich wünsche Euch ein schönen und sonnigen Freitag!

Mittwoch, 26. Mai 2010

Der Alltag hat uns wieder ....

und nach dem Pfingstwochenende sind wir recht müde gestartet. Ein Tag hat uns irgendwie gefehlt für die Erholung. Der Dienstag war recht durchwachsen vom Wetter her und es war sehr windig. Trotzdem, es war sonnig und es fielen nur ein paar Regentropfen. Ich habe statt im Garten, lieber im Haus etwas getan.

Am Mittwoch wurden wir von der Sonne geweckt. Die Nacht davor war allerdings sehr kalt und die Mindesttemperatur lag bei 3°C Trotzdem erreichten wir eine Temperatur vob 18°C im Schatten. In der Sonne war es wesentlich wärmerr und da heute kaum Wind zu spüren war, konnte man sich sogar sonnen. Dafür hatten wir natürlich keine Zeit! Mein Schatz hat heute einen kleinen Rasentrimmer gekauft, mit dem ich schon ganz gut umgehen kann. Am Donnerstag oder Freitag werde ich mein Können vervollständigen. Ich habe Unkraut gejätet und Platz geschaffen, wo ich noch etwas einpflanzen will. Dann habe ich noch ein paar Kübelpflanzen umgetopft und hoffe sie gedeihen gut.

Ich wünsche einen wunderschönen Tag!

Dienstag, 25. Mai 2010

Harpo, Truck Stop, Hubert Kah ....

sie alle waren am 23. Mai in Ferdinandshof! Und wir waren dabei!

Einlass war ab 18.30 Uhr und das Konzert sollte um 20 Uhr beginnen. Wie es so üblich ist verzögerte sich alles aber das sind wir Fans ja gewöhnt.

Der erste Star war Harpo. Mittlerweile ist er auch schon 60 Jahre und singt sein "Moviestar" trotzdem noch so gut wie früher und tritt immer noch barfuss auf. Er ist auf dem Teppich geblieben. wie man so schön sagt, trotz all seiner Erfolge wie "Horoscope", "Motorcyle Mama", Rock'n RollClown", "In the ZumZumZummernight". Ich habe natürlich ein Autogramm von Harpo bekommen und werde es in Ehren halten. Danke Harpo!

Danach traten Truck Stop auf. Eine Band, die mich schon in jungen Jahren mit ihrer country music faszinierte. Mein Lieblingslied ist natürlich der "Wilde, wilde Westen" der in einem Studio in Maschen bei Hamburg aufgenommen wurde. Im ersten Teil kam mein Lieblingslied leider nicht! Andere gute Songs, die ich auch kannte und mochte wurden gespielt. Nach einer kurzen Pause von 30 Minuten, die durch den DJ Daffi aus Torgelow mit guter Musik überbrückt wurde, ging es dann mit Truck Stop in die zweite Runde. Nun kam endlich auch mein Lieblingslied. Die Jungs sind immer noch erste Sahne obwohl sie auch schon die 50 überschritten haben, gelinde ausgedrückt. Sie singen und spielen wie wir sie kennen und das Einzige ist jetzt vielleicht die Pause, die den Unterschied zu früher ausmacht.

Hubert Kah, eine schillernde Figur und eine Legende! Er kam erst nach Mitternacht und wenn man ihn einmal live gehört und gesehen hat, ist man Fan von ihm. Seine Ausdruckskraft, sein Gesang, das hat Seltenheitswert. Ich war echt erstaunt was der Mann drauf hat! Es ist eine Schande, dass unsere Medien nicht mehr von ihm bringen. Es fiel uns nicht schwer, trotz der Kälte, noch zu bleiben. Wir haben lange auf ihn gewartet aber es hat sich gelohnt! Sein "Sternenhimmel" war auch unser Sternenhimmel.

Es war ein Konzert wie wir es eigentlich gewohnt sind von der Ferdinandshofer Freilichtbühne! Danke an den Veranstalter, der dies erst möglich macht!

Montag, 24. Mai 2010

Durchwachsen ....

war das Wetter und auch die Pfingstfeiertage!

Am Samstag hat es fast den ganzen Tag genieselt, mit einigen Unterbrechungen. Erst gegen Abend wurde es trockener.

Ich wollte gerade das Abendbrot zubereiten, da kam unser Radlader! Wir konnten ihn bis Pfingstsonntag um 11 Uhr behalten. Es war kurz vor 19 Uhr und mein Schatz hat dann noch bis 22 Uhr gebaggert. Danach ging nichts mehr! Am Pfingstsonntag hat er dann noch von 9 bis 11 Uhr das Nötigste erledigt und dann mußten wir ihn auch schon wieder abgeben. Ich hatte mir Pfingsten auch anders vorgestellt! Wenigstens können wir jetzt am Dienstag weitermachen auf dem Bau.

Am Pfingstsonntag war das Wetter trocken und sehr warm. Die Sonne brannte vom Himmel und das war gut so. Wir wollten ja am Abend nach Ferdinandshof zum Konzert und mußten keinen Regen fürchten. Richtig Lust hatten wir nicht aber die Karten waren bestellt und so schmissen wir uns in Schale und fuhren gegen 18.45 Uhr los. Einlass war schon um 18.30 Uhr aber da wir vor zwei Jahren schon einmal dort waren bei "Smokie", wußten wir um die Parkverhältnisse und hatten keine Bedenken. Es war alles gut organisiert und so viele Leute kamen da nicht. Bei Smokie waren es nur 4000 Leute und nun bei Truck Stop, Harpo und Hubert Kah waren es gerade mal 3000 Leute. Die Konzerte in Ferdinandshof sind einsame Klasse. Die Karten sind bezahlbar und es ist alles im überschaubaren Rahmen. Man ist den Künstlern recht nah und kann persönlichen Kontakt aufnehmen, wenn man will.

Es klappte alles vorzüglich und wir hatten einen sehr schönen Abend. Zudem lernten wir auch noch nette Leute kennen, die nicht weit von uns leben. Wir werden in Kontakt bleiben und erwarten demnächst Besuch von ihnen. Gegen 3 Uhr morgens waren wir dann wieder zu Hause.

Cäsar blinzelte nur und schlief weiter. Cleo gebärdete sich wie verrückt und brauchte eine Viertelstunde bis sie sich beruhigt hatte. Sie wich nicht mehr von unserer Seite.

Wir haben lange geschlafen und trotzdem waren wir müde. Wir sind eben keine zwanzig mehr!

Den Pfingstmontag verbrachten wir mit faulenzen. Das Wetter lud eigentlich ein im Bett zu bleiben. Es hat geregnet und erst gegen 16 Uhr war es dann trocken und die Sonne kam zum Vorschein.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die kurze Arbeitswoche und Gelingen bei all Euren Dingen!

Freitag, 21. Mai 2010

Ein herrlicher Tag ....

mit viel Sonne und Wärme! So stellt man sich ein Tag im Wonnemonat Mai vor!

Den halben Vormittag verbrachte ich mit Recherchen für einen Freund. Er ist in eine Abzockerfalle geraten und da muß man einfach helfen! Eine Handyrechnung, die plötzlich das zweieinhalbfache kostet! Ohne Bestellung, einfach abgezockt! 30Tage kostenlos und dann muß man kündigen obwohl man das nie wollte! Solche Firmen gehören sofort geschlossen. Mir ist leider nach all der Recherche nicht klar geworden welche Firma das veranlaßt hat! Das Handy ist von mobilcom - debitel, der neue Vertrag von vodaphone und freenet spielt da wohl auch eine Rolle. Als ich debitel hörte, klingelte es bei mir. Da hatte ich auch mein erstes Handy. Anfangs war es problemlos aber dann passierten seltame Dinge. Nach monatelangen Bemühen gab mein Handy den Geist auf und ich hatte Ruhe! Ich wollte damals eine Freischaltung, weil es ein prepaid Handy war. Das hatte sich nun erledigt! Bei dieser Firma werde ich nie wieder einen Vertrag abschließen!

Ich schickte den Freund nach Neubrandenburg zur Verbraucher Beratung. Die hat ihren Namen wohl nicht verdient! Er kam unverrichteter Dinge wieder zurück. Egal, wir haben eine Lösung gefunden!

Ansonsten verlief der Tag wieder mit viel Arbeit im Garten und am Haus. Rasen mußte auch wieder gemäht werden und mein Schatz mähte fast dreiviertel und ich den Rest. Am Abend machten wir es uns gemütlich. Ich hatte gemischten Salat zubereitet und dazu haben wir Steaks gegrillt. Es hat gemundet und wir saßen lange draußen im Freien.

Cäsar hat heute sein Revier verteidigt und natürlich den Kampf gewonnen! Wir haben es erst spät mitbekommen. Dann war es aber auch auch schon vorbei. Cleo war wieder unermüdlich unterwegs und am Abend müde und schlief auch gleich ein.

Meine Karten für das Konzert habe ich bekommen und es war wesentlich einfacher. Ein Anruf beim Veranstalter sicherte uns zwei Karten zum Vorverkaufspreis. Wir können sie an der Abendkasse abholen, sie sind reserviert. Ich freue mich darauf, zumal auch noch zwei andere bekannte Sänger auftreten werden.

Ich wünsche Euch ein wunderschönes und sonniges Pfingstfest!


Donnerstag, 20. Mai 2010

Mein Gebet ....

wurde erhört und die Sonne war heute den ganzen Tag am Himmel zu sehen und schien mit einer Kraft ... Wahnsinn!

Schon beim Aufwachen schien sie, die Sonne! Trotzdem habe ich mir etwas warmes angezogen. Nicht lange und ich tauschte meinen Pullover gegen ein kurzärmeliges t-shirt um. Ich habe im Garten gearbeitet und meine Tomatenpflanzen und auch meine Paprikapflanzen in die Erde gebracht. Einige meiner kleinen Pflänzchen sind durch den Regen vernichtet worden. So habe ich einfach Samen in die Erde gesteckt und hoffe, es wird was daraus. Meine kleinen Lauchpflänzchen habe ich heute auch ins Freie gebracht und ein paar vorgezogene Sonnenblumen habe ich ins Freie gesetzt. Zusätzlich steckte ich noch ein paar Samenkörner in die Erde. Wir haben sehr viele Vögel hier und das ist Futter für die kleinen Piepmätze und außerdem sehen sie schön aus, die Sonnenblumen.

Meine Erdbeeren blühen und ich habe bestimmt 200 Erbeerpflanzen, wenn nicht mehr. Es wird auch Zeit, denn meine Erdbeerkonfitüre neigt sich dem Ende zu. Ich brauche Nachschub! Letztes Jahr hatte ich ca. 120 Erdbeerpflanzen und das hat gerade mal gereicht. Sie ist sehr begehrt meine Erdbeerkonfitüre und ich freue mich darüber. Zwischen den Erdbeeren habe ich Knoblauch gepflanzt und der kommt auch. Kohlrabi und Rettich wachsen und gedeihen sehr gut.

Vor zwei Jahren habe ich einen kleinen Apfelbaum gekauft, er ist jetzt voller Blüten und ich werde dieses Jahr meine ersten Äpfel ernten können. Ich freue mich datauf. Der alte Apfelbaum wird auch wieder viele Früchte tragen und ich muß mir noch überlegen was ich daraus herstelle. Der Pfirsichbaum hat etwas gelitten unter dem Bau aber er wird genug Früchte tragen um eine köstliche Pfirsichkonfitüre herzustellen. Morgen geht es weiter im Garten und die Sonne wird wieder scheinen.

Ich wollte heute noch zwei Karten für ein Konzert von Truck Stop besorgen aber leider hat der Buchladen, wo ich die Karten für das Konzert von "Smokie" gekauft hatte mittlerweile geschlossen. Nun muß ich sehen, wo ich noch welche im Vorverkauf bekomme. An der Abendkasse sind sie wesentlich teurer und man weiß nicht ob man noch welche bekommt. Wahrscheinlich muß ich dann morgen noch einmal nach Anklam fahren, was mir gar nicht paßt. Das Konzert ist schon an Pfingsten und ich muß mich sputen. Irgendwie habe ich es nicht mitbekommen und stieß erst darauf als ich in Anklam ein Plakat gesehen habe. Es findet in Ferdinandshof statt und das ist auch ein paar Kilometer von hier. Ich werde sie bekommen! Egal wie!

Ich wünsche Euch einen schönen und sonnigen Freitag!

Mittwoch, 19. Mai 2010

Liebe Sonne ....


bitte scheine doch! Ich vermisse Dich!

Die letzte Nacht hat es durchgehend geregnet und alles war sehr nass! Die Kübelpflanzen im Freien mußte ich heute vom Wasser in den Untersetztern befreien. Im Garten haben meine jungen Pflänzchen gelitten und am schlimmsten traf es die Tomaten. Allerdings nicht durch den Regen! Das habe ich Cäsar zu verdanken! In einem Anfall setzte er sich in das Beet mit den jungen Tomatenpflanzen und buddelte wie blöd. Eine einzige Pflanze konnte ich retten und ich war stinkesauer! So etwas hat er noch nie gemacht! Ich bin dann heute nach Anklam gefahren und habe ein paar Tomatenpflanzen gekauft. Keine Ahnung was mit Cäsar los war. Ich unterhalte mich mit ihm und er ist eigentlich sehr verständig. Vielleicht war da gerade eine Wühlmaus? Wer weiß?

Cleo hat mittlerweile auch ihre Anfälle. Sie tobt in ihrem Körbchen wie eine Wilde. Ich weiß natürlich auch warum! Sie will raus aber bei dem Regen geht das eben nicht den ganzen Tag! Als ich von Anklam zurück kam, ging ich nochmal mit Cleo raus und ich hatte noch nie ein solch gehorsames Hündchen gehabt! Sie ging freiwillig wieder mit ins Haus und wollte sofort nach oben in ihr Bettchen. Dafür war es eigentlich noch viel zu früh aber sie ging ganz alleine hoch und legte sich ins Bett. Vielleicht ging es ihr heute auch nicht so gut. Wer kann schon in so ein Tierchen hinein schauen.

Mein Schatz hat heute die Türen in seine Werkstatt eingebaut und so haben wir jetzt einen abgeschlossenen Bereich von ca 150 m² und das ist gut so. Der Elekriker war immer noch nicht da und so können wir kaum weiter machen. Man kann vorher ja nicht verputzen und darum braucht man hier Jahre, wo man anderswo Monate braucht. Seit mehr als drei Wochen warten wir auf den Elektriker. Er verspricht zu kommen, kommt dann aber doch nicht. Hier muß man um alles bitten aber bezahlen muß man trotzdem! Wir wollten uns einen Radlader mieten aber der ist auch nicht zu bekommen. Alle sind von Baufirmen gemietet und da fragt man sich schon wo die hohen Baupreise herkommen. Sie mieten das für Monate, bei einem Preis von 150 bis 300 € pro Tag. Andere Firmen verlangen 4000 € bis 12.000 € Kaution. Da kann man sich ja schon so ein Gerät kaufen! Wenn das so weiter geht, sind wir in zehn Jahren noch nicht fertig! Hier gibt es fast keine Konkurrenz und darum ist das so! Es wird den Firmen aber auch erschwert, sich hier anzusiedeln. Mein Schatz überlegt schon ob er nicht selbst so eine Verleihfirma aufmacht. Bedarf ist mehr als genug vorhanden und bei diesen Preisen hat sich das schnell amortisiert!

Wenn man im Westen so etwas anfängt ist man innerhalb von 3 jahren fertig. Hier im Osten dauert es vier mal solange! Immerhin bauen wir schon vier Jahre und verbringen die meisten Zeit mit "Warten"! Fachkräfte gibt er hier kaum. Die sind schon lange abgezogen in den Westen, weil sie da viel mehr verdienen und ich verstehe das! Preise nehmen sie hier aber wie im Westen und das verstehe ich nicht!

Es wird irgendwie weitergehen und wenn man hier nichts mehr bekommt, muß man eben im Ausland nachfragen! Die sind nicht so zimperlich und es kostet nicht wesentlich mehr, im Gegenteil, es ist günstiger. Momentan schauen wir uns die Preise für Radlader an und überlegen uns ob wir so ein Teil kaufen. Hier herrscht echt der Notstand! Armes Deutschland, was haben diese Politiker nur aus unserem Land gemacht? Entlassen sollte man sie - alle! Und dann ab nach Sibirien ind Steine klopfen lassen! Wir brauchen einen menschlichen Politiker, der im Sinne der Bürger handelt und der Deutschland wieder zu DEM macht, was es einmal war. Ein Land, wo "made in germany" ein Gütesiegel war! Wo ist er? Merkel ist es ganz sicher nicht!

Ich wünsche Euch einen wunderschönen und sonnigen Donnerstag!

Dienstag, 18. Mai 2010

Menschen bei Maischberger ....

haben mir regelrecht den Abend verdorben!

Zumindest der CDU Volkswirt und Finanz - Staatsekretär, Steffen Kampeter. Eigentlich hat er keine Ahnung aber er vertritt die Meinung seiner Partei. Na ja, die wissen auch nicht viel mehr! Woher auch? Sie wissen nur, sie verschleudern unsere Steuergelder und meinen, sie retten die EU. Dabei stürzen sie unser Land in eine Inflation ungeahnten Ausmaßes. Sie brechen Regeln, die sie selbst mal beschlossen haben. Sie tun alles um Deutschland in die Insolvenz zu treiben.

Mittlerweile sollten wir doch alle gemerkt haben, dass diese Regierung nicht in der Lage ist unser Land gerecht und fortschrittlich zu regieren! Sie machen Politik zu Gunsten der Finanzbranche! Jeder intelligente Mensch weiß das!

In unserem Land gibt es keine Volksabstimmung oder nur in Bayern wegen dem Raucherschutzgesetz. Wichtige Dinge, gehen das Volk nichts an, das entscheiden unsere ach so schlauen Politer! Sie nennen das dann auch noch "Demokratie", die es eigentlich schon seit Jahren nicht mehr gibt in Deutschland!

Meiner Meinung, haben sie ALLE einen Meineid geschworen! Zum Wohle des deutschen Volkes sollte erstzt werden, zum Wohle der deutschen Banken! Ackermann & Co. spekulieren mit unseren Steuergeldern. Sie machen Gewinne und bei Verlusten springt der Steuerzahler ein. Diese Regierung sollte geschlossen zurücktreten oder sich vor einem Gericht verantworten müssen. Aber die Gerichte unterstehen mittlerweile auch unserer ach so schlauen Regierung!

Wer Lust hat, kann sich das Viedeo anschauen und selbst urteilen:

Menschen bei Maischberger

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch - trotz allem!

Montag, 17. Mai 2010

Frühling ....

er ist wieder da!

Heute Morgen schien die Sonne und das Aufstehen fiel wesentlich leichter als bei Regen. Die meiste Zeit des Tages habe ich heute im Garten verbracht, gepflanzt und Unkraut gejätet. Um dem Unkraut Herr zu werden braucht es schon mehr als ein Tag, leider. Es wächst schneller als alles Andere!

Das Wetter soll ja jeden Tag etwas besser werden obwohl es heute für Gartenarbeit genau richtig war. Ich werde wohl die ganze Woche im Garten zu tun haben. Einkaufen gehe ich dann gegen Abend, wie ich das heute gemacht habe. Es war nicht viel los und ich habe mir heute wieder drei neue Pflanzen mitgebracht. Pfingstrosen in weiß, gelb und lila. Ich konnte einfach nicht widerstehen und Platz haben wir ja genug.

Der Flieder öffnet und auch seine Blüten. Im letzten Jahr war er schon wesentlich weiter aber da hatten wir auch wesentlich wärmeres Wetter und der Mai war schon wie ein Sommermonat mit Temperaturen weit über 20°C.



Der dunkle Flieder hat durch den Bau sehr gelitten aber mein Schatz gab sein Bestes um ihn zu retten. Er erholt sich bestens und hat sogar zwei Ableger bekommen, die ich im nächsten Jahr an einem anderen Ort einpflanze.



Ich wünsche Euch einen schönen und sonnigen Dienstag!

Sonntag, 16. Mai 2010

Die kalte Sophie ....

war dieses Jahr gar nicht so kalt! Sie brachte uns recht viel Regen und im Garten gedeiht alles! Auch das Unkraut! Sobald das Wetter wieder trockener ist muß ich mich an die Arbeit machen und das Unkraut vernichten sonst überwuchert es alles.

Der harte Winter hat doch einige Schäden gebracht. Zwei meiner Rhododenron sind ganz schön mitgenommen und blühen dieses Jahr nicht. Die Hälfte meiner Rosenstöcke sind auch eingegangen und mein Herz weint. Unsere kleinen Tannen, die wir gepflanzt haben blühen teilweise und manch eine, die vom Nachbarn abgemäht wurde, hat sich erholt und wächst wieder. Einige sind schon richtig groß und schön geworden. Wir haben sehr viele kleine Stiefmütterchern, die nicht von uns gepflanzt wurden. Ich habe mindestens dreißig Stück gezählt. Teilweise wachsen sie auf der Wiese und teilweise zwischen den Rasengittersteinen. Auf unserer Wiese breiten sich "übersehene Vogelmieren" oder "Stellaria media ssp. neglecta" aus. Sie öffnen ihre Blüten morgens um 9 Uhr und schließen sie abends um 21 Uhr. Allerdings nur wenn die Sonne scheint. Sollten sie sich tagsüber schließen, dann wird es spätestens nach vier Stunden regnen. Ich habe mir das nur angelesen aber seit ich es beobachte, kann ich dem nur zustimmen. Ich habe mir ein paar Blümchen in eine kleine Vase gestellt und beobachte es. Sie bleiben erstaunlicherweise lange frisch und behalten ihren Rhytmus auch im Zimmer bei. Es ist schon erstaunlich was die Natur so hervorbringt!

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende!

Freitag, 14. Mai 2010

Ein Brückentag ....

für viele Arbeitnehmer heute! Das beschehrt natürlich ein langes Wochenende, das zur Erholung dienen sollte. Ich selbst habe es früher immer zu einem dreiwöchigen Urlaub genutzt, da mindestens zwei Feiertage anfielen. Heute ist das für mich Schnee von gestern. Trotzdem denke ich immer noch an die arbeitende Bevölkerung.

Wir erwarteten heute eine Lieferung, die eigentlich zum 10 Uhr eintreffen sollte. Nach telefonischer Nachfrage bekamen wir einen neuen Termin, 18 Uhr. Die Lieferung kam heute nicht! Wahrscheinlich kommt sie morgen früh wenn wir noch im Bett liegen. Dieses Bundesland kennt keine Uhrzeit und keine Termine! Zumindest nicht hier in Mecklenburg Strelitz oder Ostvorpommern. Sie kommen wenn es ihnen in den Kram passt! Der Kunde ist hier Bittsteller und hat zu parieren. Er soll froh sein wenn er überhaupt beliefert wird. Zahlen muß er trotzdem und dazu noch einen stolzen Preis.

Wir wollten eigentlich ein paar schöne Tage verleben und uns erholen. Der Elektrker kommt nicht, was sonst sollen wir tun? Relaxen war angesagt!

Hätten wir dieses Haus in Baden Württemberg gekauft, hätten wir es nicht bezahlen können, aber es wäre alles schon fertig. Hier konnten wir es bezahlen aber es wird wohl nie fertig und wenn doch, Jahre später. Wir bauen hier jetzt schon vier Jahre! Nach meiner Einschätzung wird es mindestens noch zwei Jahre dauern bis alles fertig ist. Ein wunderschönes Land Mecklenburg Vorpommern aber kein fortschrittliches Land. Sie verlangen Preise wie im Westen, der Service ist schlechter als in Polen, mit einigen Ausnahmen.

Wenn ich nur an unsere Baugenehmigung für die Garagen denke, da haben sie wirklich geschlafen. Sie brachten es nicht fertig in 3 Monaten eine Baugegehmigung zu erteilen. Nach 3 Monaten wird die Baugenehmigung auf Verlangen automatisch erteilt, ohne Auflagen. Bei zwei oder drei Projekten dieser Art, mehr waren es nicht, ist das eine Farce! Es scheiterte an dem Forstamt in Neubrandenburg, das mittlerweile zuständig ist. So konnten wir bauen wie wir es geplant hatten. Das ist natürlich auch auch ein Vorteil! Wozu brauchen wir also diese Beamten? Es geht doch auch so!

Ich mag meine neue Heimat und mittlerweile liebe ich diese Landschaft. Ich glaube, hier bei den Beamten ist es noch nicht angekommen, wir sind ein Land! Ich denke, in zehn oder zwanzig Jahren hat es sich erledigt. Da sitzt die nächste Generation und die heutigen Beamten sind in Pension!

Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Wochenende!



Donnerstag, 13. Mai 2010

Schadenfreude ....

Kommt ein Mann in eine Kneipe und bestellt ein Bier. Als er zahlen will, sagt der Wirt "2 Euro 60". Der Mann zählt 26 10-Cent Münzen ab und schmeißt sie hinter die Theke. Der Wirt ist sauer, sammelt aber das Kleingeld ein und grummelt vor sich hin.

Am nächsten Tag kommt der Mann wieder und bestellt ein Bier. Als er zahlen will, sagt der Wirt "2 Euro 60". Der Mann legt einen 5-Euro Schein auf den Tisch. "Jetzt hab ich Dich", denkt der Wirt, zählt 24 10-Cent Münzen ab und schmeißt sie zu dem Gast, sie verteilen sich im ganzen Lokal.

Der Mann überlegt kurz, legt dann 20 Cent auf den Tisch und sagt "Noch ein Bier!"

Regierung genehmigt sich Gehaltserhöhung ....

und ich frage mich, womit haben sie das verdient? Sie schieben unsere Steuergelder den Banken in den Hintern und predigen uns Wasser! Sie selbst trinken köstlichen Wein! Wer diese Leute wählt ist selber schuld!

Quelle: http://www.rp-online.de

Hier ein paar Kommentare dazu:

Einfach nur noch unfassbar...
Diese Maßlosigkeit ist schlicht unerträglich. Ich kann solche Raffhälse in keinster Weise mehr ernst nehmen. Aber so lange es genug Bundesbürger gibt, die so etwas wählen - sollten sich zumindest diese Wähler über die frech-unverfrorene Abzockerei auch nicht beschweren. Nach dem herbstlichen Wahlfiasko dürfen wir zur Zeit in NRW - zum x-sten Mal - live Zeuge der Wähler-Dummheit sein, die trotz der jährlichen Wahl-Lügen, des Betrugs, Diebstahls, Scheinheiligkeiten und systematischen Ausnehmens der Arbeitnehmer - immer wieder den gleichen Schrott wählen. Danke denn auch. Es stellt sich die Frage, wie tief der Deutsche eigentlich fallen - oder sinken? - muss, um endlich mal seinen Hintern aus dem Sessel hochzubekommen. Solche giergelenkten ''Politiker'' sind letztlich - so lange sich das Volk nicht wehrt - nur moderne Sklaventreiber, die den Begriff ''Volksvertreter'' pausenlos und in aller Öffentlichkeit ad absurdum führen. Klar, warum auch nicht - so lange sie niemand daran hindert...

römisch dekadent
... war die politische höchstleistung der römischen dekadenz nicht die ernennung eines pferdes zum konsul? wir deutschen setzen da noch einen drauf: wir haben einen esel als vizekanzler!

tja
ich bin sprachlos. Diese Gauner sollte man alle in einen Sack stecken und drauf hauen. Man sagt doch in der Regel leichte Schläge auf den Hinterkopf erhöhen das Denkvermögen. Vielleicht denken unsere Politiker dann erstmal, bevor sie sowas los treten und nicht mehr als Sprachrohr der Lobbyisten fungieren.

Ich kann nur sagen ich finde es geschmacklos, unsensibel, eine Sauerei und fern jeglicher Moral.

Kinder schieben in Deutschland Hunger weil die Eltern sie nicht oder nur schlecht ernähren können ( nur ja keinen Cent mehr für Hartz IV )

Rentner werden eh zu alt, also bis 67 arbeiten, egal, wovon die dann leben weil sie nicht mehr eingestellt werden oder aufgrund von Berufsunfähigkeit nicht mehr arbeiten können.

Rentnern, die zudem auch noch eine kleine Rente bekommen ( dazu gehöre ich ) erst einmal eine Nullrunde anzudrohen, die sich weiter steigern wird, wahrscheinlich sogar Rentenkürzung.

Erhöhungen der Krankenkassenbeiträge etc. et. etc.

ALLE müssen sparen, müssen helfen, daß Deutschland wieder auf Kurs kommt ( gemeint ist natürlich nur das gemeine Volk ). Deutschland hat doch kein Geld. Das arme Deutschland !!

Und jetzt Gehaltserhöhung für unsere Politiker, die für das Geld, was sie bekommen, ausser Aussitzen, leeren Versprechungen und heißer Luft reden, ansonsten nichts leisten, die gemäß ihrem Wahlversprechen, ans Volk, sondern nur an die eigene Tasche denken, was noch zu der Unsumme an Griechenland dazu kommt.

Ich habe mal gelernt gutes Geld gibt es nur für Leistung. Ich sehe hier keine ! Liebes Merkelchen und Genossen, OHNE MICH. Ich lasse mich nicht länger verarschen und weiß genau, alles was passiert, ist geplant, abgesprochen, ergaunert. Ansonsten gäbe es keine Gehaltserhöhung, sondern, wenn man diese ganzen Summen an Gehaltserhöhungen mal zusammen zählt, mehr Geld für Kinder, für Rentner und Hartz IV, also für diejenigen, die sowieso nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Ob wohl jemals nur ein einziges Politiker soviel Mut hat nur ein einziges mal wirklich ans Volk zu denken, ganz uneigennützig, die Wahrheit sagt ? Ich werde es nicht mehr erleben glaube ich. Geld regiert eben die Welt. Und diese Art Regierung kann nur untergraben werden, wenn jegliche Parteispenden verboten werden und nur noch auf freiwilliger Basis von normalen Personen, aber nicht mehr von den Riesen, die unsere ganze Politik beeinflussen und das eigentliche Sagen haben. Unsere Politiker sind nichts anderes als das Sprachrohr der Lobbyisten, sonst nichts. Anders kann ich mir das sonst nicht erklären, wieso, zumindest bei mir im Ort an jedem Baum, wirklich an jedem und an jeder Straßenlaterne Wahlplakate hängen. Die Parteien überschlagen sich und wir werden erschlagen. Dieses Geld könnte sinnvoller ausgegeben werden. Also was sagt uns das ? Die Spenden müssen sehr hoch sein, wenn ein Wahlkampf so finanziert werden kann. Geld haben sie genug, nur abgeben wollen sie nix.

Christi Himmelfahrt, Vatertag, Herrentag ....

Christi Himmelfahrt ist ein kirchlicher Feiertag und der Tag an dem Jesus zu seinem Vater in den Himmel zurück kehrte. Es ist der 40. Tag nach dem Ostermontag und fällt also immer aif einen Donnerstag.

Dieser Tag wird auch als Vatertag gefeiert. Ich kannte ihn in früheren Jahren nur als Vatertag. Seit ich hier in Ostvorpommern lebe, kenne ich ihn auch als Herrentag.

Im Westen der Bundesrepublik Deutschlands feiert man den Vatertag. Es ist ein Ehrentag für den Vater, wie der Muttertag ein Ehrentag für die Mutter ist. Der Muttertag ist schon ein besonderer Tag und die Mutter wird von den Kindern und vom Mann verwöhnt. Am Vatertag bekommen der Vater ein Geschenk von seinen Kindern und die Anderen, die kein Vater sind, gehen auf Tour. Da fließt viel Alkohol und man meidet am Besten die Straßen. An diesem Tag passieren sehr viele Unfälle, leider! Natürlich gibt es auch vernünftige Männer, die eine Grillparty veranstalten und feiern. Sie lassen sich dann von ihren Frauen abholen oder organisieren eine alkoholfreie Heimfahrt.

Im Osten der Bundesrepublik ist es der Herrentag und er verläuft ähnlich. Hier ist er allerdings vergleichbar mit dem Frauentag, der hier richtig schön gefeiert wird, im Gegensatz zum Muttertag. Die Herren bekommen ein Geschenk und werden verwöhnt oder gehen auf Tour, ganz gleich ob sie Vater sind oder nicht.

Egal wo ihr lebt, ich wünsche allen Vätern einen schönen Vatertag und den anderen einen schönen Herrentag!

Trinkt nicht zuviel, denn so ein Kater kann fürchterlich sein.

Mittwoch, 12. Mai 2010

Wieder zu Hause ....

wir waren ein paar Tage in Stralsund bei Mutti und es war sehr schön. Wir haben gut gegessen und wurden sehr verwöhnt. Mutti war überglücklich und hätte uns gerne noch länger da behalten, was leider nicht ging. Auch konnten wir viel erledigen und mein Schatz hat nun auch seinen neuen Personalausweis beantragt. Da ging es so zu wie ich es kannte aus meinem früheren Leben, problemlos und ohne Geburtsurkunde. Die Ostvorpommern sind schon ein ganz besonderes Volk, zumindest die Beamten!

Wir staunten auch nicht schlecht über die Benzinpreise in Stralsund. Da ist der Liter Superbenzin ganze 8 Cent billiger als in Anklam oder Friedland. Ich habe festgestellt, wo viele reiche Leute leben ist das Benzin viel günstiger. Sie nehmen es von den Ärmsten! ist das nicht eine Schande?

Auf jeden Fall haben wir ein paar schöne Tage verlebt und auch Verwandte besucht. Da gab es natürlich viel zu reden und zu diskutieren. Das Wetter war ganz gut wenn auch etwas kühler als hier bei uns. Eingekauft haben wir auch und die Auswahl war groß, der Preis viel günstiger als hier. Dabei sind das gerade mal 80 km von hier. Über die Autobahn ist es ca. 30 km mehr. Da wir den Hänger dabei hatten, fuhren wir Landstraße und mir gefiel die Fahrt viel besser als über die Autobahn. Zeitlich war es etwa gleich. Wir haben jetzt auch ein Schloß für den Hänger und da kann man dann auch beruhigt sein und braucht sich keine Sorgen machen. Natürlich ist er gegen Diebstahl versichert aber Ärger hätte man trotzdem.

Ich wünsche Euch allen einen schönen Feiertag und vielleicht sogar ein langes Wochenende.

Montag, 10. Mai 2010

Die Woche der Eisheiligen ....

liegt vor uns und ich werde nicht viel Zeit haben. Das heißt, ich werde hier im Blog aussetzen und mir ein paar freie Tage gönnen.

Gestern habe ich noch ein paar Bilder geschossen und ansonsten nicht viel gemacht. Schließlich war Sonntag und Muttertag dazu.

Ich wünsche Euch allen einen guten und erfolgreichen Start in die neue Woche!







Samstag, 8. Mai 2010

Muttertagsgedichte ....



Mutterliebe

Ein einzig Wunderbares gibt's hienieden,
das jedes Volk, das jede Sprache nennt.
Die Mutter ist's - bei ihr ist Ruh' und Frieden,
weil sie, nur sie allein dich wirklich kennt.
Sie, die dich sorglich führte einst ins Leben,
die dich behütet hat vom ersten Schritt.
Die immer sann, nur Liebe dir zu geben,
die deinetwillen - ach - so oft auch litt!
Sie lässt dich nicht, wenn alle dich verlassen,
wenn alles stürzt, das Mutterherz bleibt dein.
Wo das Verdammen anfängt und das Hassen,
da hat die Mutter dennoch ein Verzeih'n!
Dem Schuld'gen selbst legt segnend sie die Hände
erbarmend liebreich auf das wirre Haar.
Denn Mutterliebe ist ja ohne Ende,
ist unerschöpflich, ewig wunderbar.
Ein Unrecht nur begeht sie, - nie zu fassen,
wenn sie dereinst im letzten Abendschein
die Augen schließt, um dich allein zu lassen
in kalter, liebeleerer Welt allein!

****************************************

Mutter

"Mutter" ist der schönste Name,
auf dem weiten Erdengrund.
Zärtlich, oft wird er gerufen,
leise aus der Kinder Mund.
Leise nur wird er gesprochen,
wenn bang und traurig ist das Herz.
Hilfe suchend, oft gerufen,
wenn Dich drückt die Not, der Schmerz.
Wenn die Mutter ist dann selber,
von der Arbeit müd' und alt,
der Muttername bleibe heilig,
dann denk zurück und gib ihr Halt.
Behütet, beschützt ein Leben lang,
drum sag ich heut am Muttertag,
für Deine Güte und Treue,
hab Dank, hab Dank.

****************************************

Liebe Mama

Ich weiß genau, dass ich dich mag
und nicht nur heut am Muttertag.
Denn täglich kommt mir in den Sinn,
dass ich mit dir so glücklich bin.
Du magst mich auch und nimmst mich so,
grad wie ich bin, das macht mich froh!

****************************************

Liebe Mutter

Du sagtest oftmals: "Tu dies nie"
und legtest Pflaster auf mein Knie.
Du hast mit mir geweint, gelacht
und mir wieder Mut gemacht.
So ist vergangen Jahr um Jahr,
heute hast du graues Haar.
Dankbarkeit - sie bleibt besteh'n,
auch wenn die Tage weitergeh'n.

****************************************

An meine Mutti
© Karin Köppel

Rund um die Uhr warst Du bereit
hast die Tränen getrocknet und mir geholfen im Leid,
mein erstes Lächeln hab' ich Dir geschenkt,
den ersten Schritt in Deine Richtung gelenkt,
doch mein schönstes Geschenk an Dich, das war ohne Frag'
als ich zum ersten Mal hab' Mutti zu Dir gesagt.
Das Wachsen ging dann viel zu schnell
und immer noch warst Du zur Stell',
der erste Schultag voller bangen
du bist mit mir dort hingegangen,
hast geholfen mir beim Lernen
das Können lag in weiten fernen
Sanft geschubst in die raue Welt
für Dich war ich immer ein Held.
Die kleinsten Erfolge wurden von Dir belohnt,
geliebt zu werden, das war ich gewohnt.
So manche Prüfung hab' ich bestanden,
denn Du warst in meinem Rücken gestanden
Die erste Liebe, das erste Liebesleid,
alles hast Du mit mir geteilt.
Auf meinem Weg in die freie Welt
hast Du Dich mir nie in den Weg gestellt,
warst im Hintergrund voll Bangen und Hoffen
der Weg zu Dir war immer offen
Als ich dann selber Mutter war
verstand ich erst was da geschah
die Sorge um das Wohl des Kindes,
dahinter alles andere verschwindet
das eigene Ich steht hinten an
ich tat alles so - wie Du es auch getan.

****************************************

Mutterliebe
Autor: Friedrich Wilhelm Kaulisch (1827-1881)

Ein einzig Wunderbares gibt's hienieden,
das jedes Volk, das jede Sprache nennt.
Die Mutter ist's - bei ihr ist Ruh' und Frieden,
weil sie, nur sie allein dich wirklich kennt.

Sie, die dich sorglich führte einst ins Leben,
die dich behütet hat vom ersten Schritt.
Die immer sann, nur Liebe dir zu geben,
die deinetwillen - ach - so oft auch litt!

Sie lässt dich nicht, wenn alle dich verlassen,
wenn alles stürzt, das Mutterherz bleibt dein.
Wo das Verdammen anfängt und das Hassen,
da hat die Mutter dennoch ein Verzeih'n!

Dem Schuld'gen selbst legt segnend sie die Hände
erbarmend liebreich auf das wirre Haar.
Denn Mutterliebe ist ja ohne Ende,
ist unerschöpflich, ewig wunderbar.

Ein Unrecht nur begeht sie, - nie zu fassen,
wenn sie dereinst im letzten Abendschein
die Augen schließt, um dich allein zu lassen
in kalter, liebeleerer Welt allein!

****************************************

Wenn Du noch eine Mutter hast...

Wenn Du noch eine Mutter hast
so danke Gott und sei zufrieden
nicht allen auf dem Erdenrund
ist dieses hohe Glück beschieden.

Sie ist dein Sein, sie ist Dein Werden
sie ist Dein allerhöchstes Gut
sie ist Dein größter Schatz auf Erden
der immer Dir nur Gutes tut.

Sie hat von ersten Tage an
für dich gelebt, in bangen Sorgen
sie brachte abends dich zur Ruh
und weckte küssend dich am Morgen.

Und warst du krank, sie pflegte dich
die dich in tiefem Schmerz geboren
und gaben alle dich schon auf
die Mutter gab dich nie verloren.

Wenn Du noch eine Mutter hast
dann sollst Du sie in Liebe pflegen
daß sie dereinst ihr müdes Haupt
in Frieden kann zur Ruhe legen.

Und hast Du keine Mutter mehr
und kannst du sie nicht mehr beglücken
so kannst du doch ihr frühes Grab
mit frischen Blumenkränzen schmücken.

Ein Muttergrab, ein heilig Grab
für Dich die ewig bleibende Stätte
oh wende Dich an diesen Ort
wenn dich umtobt des Lebens Wilde.

****************************************

Mutter, Du bist wunderbar!

Kurz und bündig, ehrlich klar:
Mutter, Du bist wunderbar!

Liebe Mutter,

Ich wünsch Dir Glück und Fröhlichkeit,
die Sonne soll Dir lachen,
Für heute und in alle Zeit,
will ich dir Freude machen.

Denn Muttertage, das ist wahr,
die sind an allen Tagen,
ich hab' Dich lieb das ganze Jahr,
das wollt ich Dir nur sagen.

****************************************

Freitag, 7. Mai 2010

Ein freier Tag ....

den haben wir uns einfach mal gegönnt! Zumindest auf dem Bau!

Das Wetter war wirklich nicht gut. Am Vormittag regnete es und danach war es trocken aber windig und kalt. Der Wecker klingelte heute früh nicht und ich bin trotzdem zu einer guten Zeit aufgestanden. Es lag an einem Traum! Ich träumte, der Elektriker steht vor der Tür und wir liegen noch im Bett. Ein Alptraum! Es war leider nicht so! Der Elektriker kam heute auch nicht, obwohl er es versprochen hatte! Wir sind enttäuscht! Noch haben wir ja Einiges zu tun aber es würde ja paralell weitergehen wenn wir die Elektrik erst einmal fertig hätten. Es erinnert mich stark an Spanien!

Da wir heute pausiert haben war es ja nicht weiter schlimm aber ärgerlich.

Ich habe dann erst einmal ein kräftiges Frühstück zubereitet und es verlief länger als an einem normalen Freitag. Dann haben wir kurz die Debatte zur Griechenland Abstimmung gesehen und waren nicht überrascht, dass wieder ein paar Milliarden wie Perlen vor die Säue geworfen wurden. Mittlerweile bin ich davon überzeugt, wir haben nur unfähige Leute in unserer Regierung. CDU und FDP schieben alle Schuld auf die SPD. Allerdings haben sie vergessen, dass SIE jetzt regieren. Sie hätten schon vieles ändern können aber sie tun NICHTS! Außer, dass sie unser Geld den Banken in Rachen werfen! Ackermann wird ihnen schon ihre privaten Konten aufgefüllt haben. Anders kann ich es nicht mehr sehen. Soviel zu diesem Thema!

Am Nachmittag habe ich dann noch einen Rhabarberkuchen gebacken!



Ein Kilo Rhabarber ist da schon verschwunden auch wenn man es nicht sieht! Normalerweise habe ich den Rhabarber immer in 5 cm große Stücke geschnitten und sie hochkant reingestellt. Heute habe ich das mal anders gemacht und ich kehre wieder zu meiner alten Methode zurück. Er läßt sich besser schneiden und sogar besser essen wenn er hochkant reingestellt wurde. Ich wollte es einfach mal wissen.

Er schmeckt trotzdem köstlich! Ich habe mir ein Stück, noch warm mit Schlagsahne gegönnt.

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende und wenn das Wetter auch nicht so gut ist, macht es Euch gemütlich und erholt Euch! Der nächste Montag kommt bestimmt!

Donnerstag, 6. Mai 2010

Kalt und regnerisch ....

war es heute in Ostvorpommern!

Heute Morgen schien noch ab und zu die Sonne aber gegen 11 Uhr waren nur noch Wolken am Himmel und der Wind war unangenehm. Um 17 Uhr fing es auch zu regnen an. Nicht viel aber immer wieder ein bißchen.

Viel habe ich heute nicht zustande gebracht aber ich habe auch kein schlechtes Gewissen! Den ganzen Tag habe ich gefroren und konnte mich zu Nichts aufraffen. Es war wohl auch der Kreislauf denn ich hatte die Heizung an und von der Temperatur her war es warm. Erst gegen Abend ging es mir wieder besser.

Meinem Schatz ging es ähnlich aber er war auch draußen in der Kälte. Ich versorgte ihm mit heißem Kaffee und er dankte es mir. Ist ja eh eine Kaffeetante!

Ich habe dann einfach noch ein paar neue Kochrezepte aufgeschrieben und wenn ich das Bild dazu habe stelle ich es hier rein. Cleo war sauer, weil sie nicht den ganzen Tag raus durfte. Ich ließ sie alleine raus aber nie sehr lange. Sie kam dann auch immer recht nass zurück. Ihr schien das nichts auszumachen aber am Abend mochte sie es auch kuschelig und lag bei uns und wollte schmusen. Cäsar lag ab 11 Uhr nur noch im Warmen und schlief. Cleo besuchte ihn aber Cäsar ließ sich nicht stören.

Meinen Rundgang habe ich trotzdem unternommen und es war soweit alles in Ordnung.

Ich wünsche mir wieder etwas mehr Sonne und Wärme. Immerhin haben wir den Wonnemonat Mai!

In diesem Sinne ... schönen Freitag!

Mittwoch, 5. Mai 2010

In Ostvorpommern ist immer was los ....

so auch bei uns!

Gestern Abend war ich noch schnell auf der Bank und wollte Geld am Automaten holen. Alles war wie immer aber ich bekam kein Geld! Die PIN war angeblich falsch. Unverrichteter Dinge fuhr ich nach Hause und erzählte es meinem Schatz. Ich schaute nach und die Nummer stimmte. Die Karte war auf jeden Fall erst einmal gesperrt. So mußte ich heute früh wieder zur Bank fahren und einer Dame bei der Sparkasse erklärte ich mein Problem. Sie schaltete mir die Karte wieder frei und ich gab natürlich wieder die PIN ein, die ich die ganze Zeit benutzt hatte. Wieder war die PIN falsch. Ich brach den Vorgang ab und ging wieder zu der Dame. Die erklärte mir dann ausführlich, der Computer macht keinen Fehler, ich habe die PIN vielleicht vergessen! Ich erklärte ihr noch einmal, dass ich diese Nummer immer benutzt habe und es auch geklappt hat. Zumal ich extra noch zu Hause nachgeschaut habe! Ich ließ mir dann das Geld auszahlen und beantragte eine neue Karte. Fast hätte ich an meinem Verstand gezweifelt. Mein Schatz erzählte mir dann, es sei ihm auch passiert vor zwei Jahren. Bei der gleichen Sparkasse! Wer weiß, vielleicht haben die schon einen Trojaner oder wurden gehackt! So leichtfertig sollte man damit nicht umgehen! Sie denken einfach, der Kunde ist blöd oder hat schon Alzheimer. Diese Aktion hat mich fast eine Stunde Zeit gekostet!

Nach dem Mittagessen bin ich dann noch nach Anklam gefahren und habe eingekauft. Ich war in einigen Geschäften und die Zeit verging wie im Flug. Dabei war es kein angenehmes shoppen, sondern harte Arbeit. Voll beladen fuhr ich nach Hause und kam gegen 16.30 Uhr an. Cleo empfing mich stürmisch und ich mußte mich jetzt erst einmal um sie kümmern. Die Zeit muß sein! Danach holte ich alle Sachen aus dem Wagen und verstaute sie.

Mein Schatz war unterwegs und holte bestellte Waren ab mit dem Hänger. Als er ankam mußte das alles noch entladen werden und so machten wir uns an die Arbeit. Mein Gott, was haben wir hier schon alles geschleppt! Da war das heute nur ein Klacks. Irgendwann wird das auch einmal fertig sein! Das Schlimmste haben wir jedenfalls hinter uns.

Vor den Garagen ist der Boden jetzt auch schon planiert und in den nächsten Tagen kann da schon gepflastert werden. Ich staune, wie mein Schatz das alles organisiert und plant. Er ist schließlich kein Fachmann für den Bau, hat aber in den letzten Jahren sehr viel gelernt und manche Fachleute fragen ihn um Rat.

Das Wetter war heute wieder sonnig und manchmal etwas bewölkt. Die letzte Nacht war sehr kalt und heute früh war noch alles weiß. Meinen Pflanzen hat das nicht geschadet, sie haben alle überlebt.

Ich wünsche Euch einen schönen und sonnigen Donnerstag!

Dienstag, 4. Mai 2010

Das Wetter war durchwachsen ....

der Tag begann mit strahlendem Sonnenschein und es war sogar angenehm in der Sonne. Im Schatten hatten wir nur 10° C und am Nachmittag hat es sogar etwas geregnet. Aber es war nicht so kalt wie gestern.

Ich habe weiter an meinen Gardinen rumgemacht, gewaschen und gebügelt. Wieder hat ein Fenster neue Gardinen bekommen. Ich habe sie noch nicht am Fenster, da ich es erst putzen muß und dazu hatte ich heute keine Lust.

Ab unserem Bau wurden heute noch ein paar Kleinigkeiten am Dach gemacht und danach wurde etwas planiert. Es standen ja noch Berge von Erde herum, das platt gemacht werden muß. Morgen geht es damit weiter und dann muß vor den Garagen auch noch gepflastert werden. Nur soviel, das man auch mal wenden kann. Der Rest wird dann als Rasen angelegt und ein paar Pflanzen kommen da auch noch hin. Mein Schatz ist ganz stolz darauf was er vollbracht hat und das kann er auch!

Heute haben wir noch einmal die Elektrik besprochen und eigentlich nichts mehr an unserem Plan geändert. Der Elektriker hat jetzt noch 3 Tage und er hat versprochen, diese Woche zu kommen. Wir können sonst nicht weiter machen! Schließlich muß ja auch noch alles verputzt werden und die Fläche ist sehr groß.

Im Garten hat sich auch einiges getan ohne meine Hilfe. Die Gladiolen, die ich gepflanzt habe spitzen schon heraus und der Zwergsalomonsiegel blüht schon. Sogar ein paar Maiglöckchen werden wir dieses Jahr wieder bewundern können. Es kommen auch wieder neue Tulpen und die roten Tulpen halten sich jetzt schon sehr lange und sehen immer noch hübsch aus. Sieben dunkle Irisblüten werden bald das Licht der Welt erblicken und meine Hortensie treibt auch schon wieder aus. Es macht soviel Freude alles wachsen und gedeihen zu sehen. Trotz Regen mache ich täglich meinen Rundgang und erfreue mich an der schönen Natur. Apfelbaum und Pfirsichbaum öffnen auch bald ihre Blüten und so werde ich in den nächsten Tagen einige hübsche Motive für meine Kamera haben.

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!

Montag, 3. Mai 2010

Erneuter Winterausbruch ....

nein, ganz sicher nicht. Wir haben Mai und der nächste Sommer kommt bestimmt! Spätestens ab dem 16.Mai wird es sehr schön und warm werden. Hoffe ich mal!

Es hat fast den ganzen Tag genieselt und es war scheußlich kalt. Nach dem sonnenverwöhnten Wochenende, dachte ich der Winter ist erneut ausgebrochen. Vielleicht lag es auch an meinen Sommerklamotten! Ich habe sie gleich wieder mit etwas wärmerem vertauscht.

Das frühe Aufstehen hätten wir uns auch sparen können. Die Handwerker kamen erst um neun Ihr. Da hätte ich ganz normal wie immer aufstehen können. Egal! Auf jeden Fall sind jetzt unsere großen Rolltore eingebaut und es sieht sehr gut aus. Der Elektriker hat heute auch angerufen und sich entschuldigt. Er kommt irgendwann in dieser Woche, das hat er so versprochen. Während mein Schatz draußen in der Kälte bei den Handwerkern war, habe ich ein paar Gardinen genäht. Und weil sie so hübsch waren, habe ich Fenster geputzt, trotz des Nieselregens und die neuen Gardinen an den Säumen gebügelt und gleich aufgehängt. Ich bin dann auch mal um's Haus um mir das anzusehen. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Drei Waschmaschinenfüllungen mußten auch auf die Leine, die ich glücklicherweise in unserem neuen Bau, trotz des Regens auf Ständern unterbringen konnte. Einen Teil davon habe ich auch schon gebügelt und die Wäsche liegt schon wieder im Schrank.

Die nächsten Tage soll es ja auch noch vereinzelt regnen und so werde ich mich Dingen im Haus beschäftigen. Zu tun gibt es immer etwas!

Ich wünsche Euch allen einen schönen Dienstag!

Sonntag, 2. Mai 2010

Ein sonniges Wochenende ....

ist zu Ende. Und eine arbeitsreiche Woche beginnt morgen!

Ich muß früh sehr aufstehen und hoffe, es klappt alles wie wir es geplant haben! Der Elektriker ist am Freitag leider nicht mehr gekommen und ich hoffe, er kommt am Montag. Manchmal komme ich mir hier vor wie in Spanien ... manjana - morgen! Man bekommt hier nie einen genauen Termin und wartet und wartet. Wenn die elekrischen Leitungen nicht verlegt sind, können wir nicht verputzen! So verschwenden wir hier unsere Zeit und darum dauert auch alles so lange. Ändern kann ich es leider nicht aber wir wollen doch auch mal fertig werden! Ich gebe die Hoffnung nicht auf! Jetzt muß ich aber schnell ins Bett weil der Wecker so früh klingelt!

Ich wünsche Euch allen einen guten Start in die neue Woche und schicke liebe Grüße!

Samstag, 1. Mai 2010

Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus ....



und das Wetter war nicht schlecht, heute am 1. Mai 2010.

Es war nicht so warm wie die letzten Tage aber warm genug, um sich draußen aufzuhalten. Tanz in den Mai? Nein, wir waren zu Hause und haben gegrillt. Nach der arbeitsreichen Woche hatten wir Ruhe nötig. Heute haben wir ausgeschlafen und danach gut gefrühstückt auf der Terasse. Es gab außer Kaffee und Saft auch noch Spiegeleier mit Speck und frisch gebackene Brötchen. Kalter Braten, Wurst, Schinken, Käse und frische Ananas ergänzten das Frühstück. Das Mittagessen fiel da natürlich aus.

Am Nachmittag gab es zum Kaffee frisch gebackenen Rhabarberkuchen mit Schlagsahne. Mein erster Rhabarberkuchen in diesem Jahr! Es schmeckte köstlich! Wir hielten uns fast den ganzen Nachmittag draußen auf. Gegen Abend schaltete ich die Spenkleranlage ein um meinen Garten zu bewässern. Nach ein paar Minuten regnete es und ich schaltete ab und ging ins Haus. Der regen dauerte fünf Minuten und es fielen nur ein paar Tropfen. Viel zuwenig für meinen Garten!

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Sonntag!