Samstag, 26. September 2009

Morgen ist es endlich soweit ....

meine Schwester kommt mich mit Coco besuchen.

Ich habe heute den ganzen Tag geschuftet um es ihr so schön wie möglich zu machen. Ja, ist schon komisch aber wenn Besuch kommt will man es besonders schön herrichten. Ich habe das Bad heute auf Hochglanz gebracht und das allein war schon eine Hochleistung. Immerhin sind das 30 m² und alles sehr hoch gefließt. Ihr Zimmer ist auch bereit, ich muß nur noch morgen die Betten frisch beziehen. Ja und natürlich habe ich auch meine Küche auf Vordermann gebracht, einiges umgestellt und meine Cleo fühlt sich nun gar nicht mehr wohl. Morgen wird sie sich aber daran gewöhnt haben und mit Coco hat sie ja dann auch Gesellschaft. Ich hoffe, die beiden Chihuahuamädels verstehen sich auch. Das letzte Mal war Cleo sehr eifersüchtig aber da war Coco auch noch ein Baby und ich mußte mich sehr viel mehr um sie kümmern. Ich freue mich schon auf die Beiden und ich bin echt gespannt wie sich Coco entwickelt hat. Als ich sie meiner Schwester übergab war sie 8 Wochen und nun ist sie schon 10 Monate. Auf den Bildern sieht sie sehr hübsch aus.

Meine Schwester will so gegen 9 Uhr losfahren und wenn kein Stau ist schafft sie das in 6 Stunden. Natürlich muß sie auch Pausen einlegen und das ein paar Mal. Ich schätze, sie wird zwischen 16 und 17 Uhr hier eintreffen.

Ich gehe vorher natürlich wählen denn wenn mein Schwesterlein hier ist, habe ich keine Zeit mehr. Den Sekt habe ich schon im Kühleschrank und das Abendessen werde ich auch vorbereiten. Das wird wohl ein sehr langer Abend und wir werden reden und reden. Obwohl, meine Schwester ist kein Nachtmensch, so wie ich sie kenne wird sie nach der langen Fahrt auch bestimmt müde sein.

Mein Schatz ist nun auch seiner Sorgen enthoben und das Dach unserer Garage wird Ende Oktober fertig sein. Er hat sich angestrengt um das alles zu organisieren und bei den Möglichkeiten hier in MeckPomm ist das schon eine Leistung. Im Westen der Repubilk wäre das wesentlich schneller über die Bühne gegangen. Allein die Genehmigung für den Bau dauerte drei Monate und eigentlich haben die nichts getan sondern nur sie Zeit abgewartet. Uns kostete das fast 300 €uro. Ich frage mich heute, für was? So viele Baugenehmigungen gibt es nicht in MeckPomm und eigentlich sollten sie froh sein wenn hier überhaupt etwas geschieht. Nach der Nummer des Bau Antrages waren wir ganz schön vorne. Im Westen wäre das in drei bis vier Wochen über die Bühne gegangen aber hier sind alle ängstlich und wollen nichts falsch machen. Das Gegenteil ist der Fall!

Wenn der Bau fertig ist mache ich drei Kreuze und dann geht es endlich wieder bergauf. Dann kommt wieder der Innenbereich dran und das Leben wird wieder schöner.

Schönen Sonntag und geht bitte wählen. Die Parteien bekommen 86 €Cent für jede Stimme unter 4 Millionen, danach etwas weniger. Ich glaube, so um die 78 €Cent. Immerhin geht es um UNSERE Zukunft. Lasst es nicht zu, dass wir GEN - Lebensmittel konsumieren müssen! Liberal ist etwas anderes aber nicht die FDP.

Freitag, 25. September 2009

Das Wahl - Wochenende ....

liegt vor uns. Für mich steht ja fest welche Partei ich wähle und so werde ich am Sonntag meine Kreuzchen an der richtigen Stelle setzen.

Heute kam noch ein Brief von Angela Merkel, der gleich im Müll landete wie auch der von Frank - Walter Steinmeier, der letzte Woche schon kam. In dem Brief von Steinmeier stand ja wenigstens noch etwas vernünftiges drin aber in dem Brief von Merkel stand eigentlich nichts drin, nur dass man sie wählen soll und das auch noch Freunden und Bekannten mitteilen soll. Ich empfinde das als Belästigung und wäre über eine Aussage, was sie künftig vor hat erfreut gewesen. Aber da kommt nichts, rein gar nichts. Sie will einfach nur die Macht behalten. Immerhin hat sie ja noch Großes vor und möchte eines Tages Bundespräsidentin werden. Gott bewahre uns davor.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag war im zweiten Programm einiges über Angela Merkel und ihren Lebenslauf berichtet worden. Ich war überrascht, so etwas in einem öffentlich rechtlichen Sender zu sehen. Da wurde mal die Wahrheit an's Licht gebracht. Aber es lief ja in der Nacht und wer sieht das schon? Eine Wiederholung wird es wohl nicht geben obwohl Wiederholungen bei den öffentlich, rechtlichen Sendern an der Tagesordnung sind. Die GEZ Gebühren brauchen sie ja für ihre Reisen in die große, weite Welt auf unsere Kosten.

Ich wünsche mir nur, dass die FDP nicht ans Ruder kommt. Dann geht es den Kleinen noch schlechter, das ist meine Überzeugung. Die CDU wird wohl die meisten Stimmen haben weil die Masse dumm ist. Die SPD hat es sich selbst vermasselt mit ihrer Agenda 2010. Die Grünen werden mit Sicherheit Zuwachs haben und ich hoffe, die Linken auch.

Wir werden es ja erfahren! Spätestens am Montag wird es ein Ergebnis geben. Also Leute geht wählen, die Parteien brauchen Geld! Ändern wird sich bestimmt nichts, im Gegenteil! Wir werden eine Inflation bekommen, wie sie nach dem Krieg noch nie da war.

Schönes Wochenende!

Donnerstag, 24. September 2009

Ein freundlicher Herbsttag ....

heute in Ostvorpommern.

Es ist schön hier aufzuwachen, den Wald - noch im Bett liegend - zu sehen und wenn dann auch noch die Sonne scheint dann wird das ein herrlicher Tag. So war es heute auch hier in Ostvorpommern.

Da momentan nicht viel läuft bei uns, haben wir etwas länger geschlafen, gut gefrühstückt und sind dann erstmal raus in die Sonne. Man merkt schon, der Herbst hat seinen Einzug gehalten. Jeden Tag ist etwas mehr Laub da, viele Blätter haben sich schon gefärbt aber manches steht auch noch in voller Blüte. Die Dunkelheit kommt früher und die Nächte sind schon recht frisch. Man kann nun wieder besser schlafen weil es angenehm und kühl ist.

Um 12 Uhr bin ich dann nach Friedland gefahren zu Aldi und habe da einiges eingekauft. Leider denke ich immer noch an Aldi Süd und bekomme bei Aldi Nord nicht alles. So mußte ich dann noch einen anderen Supermarkt aufsuchen.

In den Geschäften gibt es schon Weihnachtsartikel zu kaufen obwohl es noch 3 Monate bis Heiligabend sind. Es wäre schöner wenn es diese Artikel erst 6 Wochen vor Weihnachten zu kaufen gibt. Aber der Kommerz wird irgendwann schon im Sommer beginnen Weihnachtsartikel zu verkaufen oder vor Weihnachten schon Osterartikel anbieten. Bei mir fängt es erst in der Adventszeit an. Da wird dann alles schon weihnachtlich geschmückt und die Fenster beleuchtet und diese Zeit genieße ich. Aber das dauert noch knapp 2 Monate.

Um 14 Uhr hatte ich ja Zahnarzttermin und es war ganz nett. Keine Probleme und als ich den Zahnarzt fragte warum er mich da noch einmal bestellt hatte, sagte er mir, dass die Menschen in MeckPomm vieles hinnehmen ohne zu meckern und er wollte sich noch einmal überzeugen ob alles in Ordnung ist. Darauf fragte ich ihn ob er vergessen hat, dass ich gar nicht aus MeckPomm bin und wenn ich Probleme gehabt hätte, wäre ich schon viel früher gekommen. Er hatte es natürlich nicht vergessen. Aber ich vergesse jetzt erst einmal für einige Zeit den Zahnarzt.

Gegen 15 Uhr war ich dann wieder zu Hause und habe meine Einkäufe in's Haus getragen, augepackt und aufgeräumt. Natürlich wurde ich von Cleo wieder stürmisch begrüßt und mußte mich erst einmal um sie kümmern. Schließlich war sie einige Zeit ganz alleine zu Hause. Mein Schatz war auch unterwegs in Friedland um einiges zu erledigen.

Mit Cäsar habe ich momentan ein sehr gutes Verhältnis. Ich habe ihm erzählt, dass ich ihn genau so lieb habe wie Cleo und er auch seine Streicheleinheiten bekommt. Jeden Morgen ist mein erster Weg zu Cäsar und manchmal wartet er auch schon auf mich. Wenn ich ihn etwas frage, bekomme ich immer ein "miau" zu hören. Also dumm ist Cäsar nicht, im Gegenteil.

Ich wünsche allen einen schönen Freitag und einen schönen Einklang auf das Wochenende.

Mittwoch, 23. September 2009

in Anklam. Ist nichts Besonderes aber ich war trotzdem ein paar Stunden unterwegs und eine Menge Geld los.
Eigentlich wollte ich eine Couch oder ein Sofa kaufen. Leider war das Teil schon ausverkauft und was sonst noch so da rum stand war der reinste Schrott für viel Geld. Es sollte nichts tolles sein, nur ein Sofa, das man ausziehen kann um darauf zu schlafen. Der Preis war in Ordnung aber das Teil ja leider nicht mehr vorhanden. Ist nicht weiter schlimm aber ärgerlich.

Ich habe dann andere Dinge erstanden, die ich eigentlich nicht brauche. Ein paar tolle Gläser und ein paar Dinge für den Haushalt. Dann noch ein paar Lebensmittel und natürlich habe ich auch noch einen Lottoschein abgegeben. Leider war ich zu spät um beim Jackpot noch mitzuwirken oder besser gesagt, es war gut so denn ich habe den Jackpot nicht abgeräumt. Vielleicht ist er am Samstag ja noch da und ich knacke ihn dann.

So spät gehe ich eigentlich selten zum Einkaufen aber es hatte auch Vorteile. Die Geschäfte waren relativ leer und es kam kein Stress auf. Natürlich gibt es hier in MeckPomm eigentlich kein Stress, verglichen mit Mannheim oder Heidelberg. Da braucht man schon für die Autofahrt wesentlich länger und muß dann auch noch einen Parkplatz beziehungsweise ein Parkhaus aufsuchen, das dann auch noch einen stolzen Preis für das Parken verlangt. Nein, Stress gibt es hier nur wenn die Touristen nach Usedom wollen aber die Saison ist zum Glück vorbei und die Insel gehört wieder uns.

Ach so, dass ich es nicht vergesse - ich habe heute endlich mal bayrischen Leberkäse bekommen, der auch so schmeckt wie in Bayern. Der Leberkäse den man sonst hier bekommt, der ist nur versalzen. Aber heute hatten die in Famila, die bayrische Woche, wegen dem Oktoberfest. Ich sagte zur Verkaüferin, also der Leberkäse in MeckPomm, der schmeckt mir nicht und ich würde so gerne mal wieder bayrischen Leberkäse essen. Da gab sie mir eine Scheibe zum probieren und er schmeckte tatsächlich ganz gut. Ist doch klar, dass ich da etwas mitgenommen habe. Etwas Vergleichbares gibt es hier nicht. Natürlich ist der Leberkäse von Schlemmermeyer noch viel besser. Aber hier gibt es weit und breit keine Filiale. Ich habe nicht einmal eine Website von Schlemmermeyer gefunden.

Da ich ja heute etwas spät dran war, gab es auch kein Baguette mehr vom Bäcker in der Famila. Ich fragte allerdings und die Verkäuferin sagte, wenn ich noch zehn Minuten warten würde backt sie mir das noch. Da ich so wie so noch nicht fertig war mit meinen Einkäufen, nahm ich das Angebot an und tatsächlich nach zehn Minuten holte ich meine frisch gebackenen Baguettes ab. Sie waren noch heiss und es sind hier weit und breit die Besten. Jetzt aber schnell an die Kasse und dann nach Hause. Es war schon fast dunkel als ich dann endlich wieder nach Hause fuhr. Die Ampeln waren schon abgeschaltet und so fuhr ich in kurzer Zeit die Strecke. Die Baustellenampel in Sarnow aber war natürlich rot und so mußte ich zwei Minuten warten. Aber dann ging es ohne Zwischenfälle nach Hause.

Morgen habe ich noch einen Zahnarzttermin und eigentlich weiß ich gar nicht was ich dort soll. Die Behandlung ist abgeschlossen, mir geht es gut aber ich gehe natürlich mal hin. Die 10 €uro habe ich ja schon im Juli bezahlt und ich verbinde das dann mit einem Einkauf in Friedland. Ich will da nur mal zu Aldi und nichts besonderes kaufen aber meine Vorräte auffüllen. Bestimmte Dinge, kaufe ich nur bei Aldi und fahre ganz gut damit.

Ich wünsche allen einen wunderschönen Donnerstag.

Dienstag, 22. September 2009

Endlich ist was los ....

in Ostvorpommern.

Heute kamen endlich die Balken für das Garagendach. Das war alleine schon eine Show beim Entladen. Ein LKW mit einem riesigen Greifarm hob die langen und schweren Balken auf unser Grundstück. Nun weiß ich auch warum das so teuer war. Es wurde gute Qualität geliefert, die das Geld wert ist. Das ist nicht immer so in MeckPomm.

Nun wird es endlich weiter gehen und ich hoffe, wir schaffen das alles noch vor dem Winter. Ich hätte echt nicht gedacht, dass so ein Bau hier fast eine Ewigkeit dauert. Es ist schon schlimm wenn man alles alleine machen muß weil die Firmen nicht so arbeiten wie man es erwartet. Zum Glück haben wir einen guten Elektriker. Naja, wir sehen endlich Land.

Ich war heute am Räumen, da ich mir noch einen Raum fertig machen möchte wo ich nähen, bügeln oder sonst etwas machen kann. Es ist schon schön wenn man Platz hat und ihn nutzen kann. Nächstes Jahr werden wir wohl endlich soweit sein, das wir auch einmal an Urlaub denken können. Ich müßte nicht weg aber mein Schatz will unbedingt hier einmal raus. Für mich ist das hier schon ein Urlaubsland und ich habe genug von der Welt gesehen. Mich zieht es nicht unbedingt weg. Aber wenn es sein muß, kein Problem. Dann fliege ich auch noch einmal in die große weite Welt hinaus.

Ich wünsche allen einen schönen und erfolgreichen Mittwoch.

Montag, 21. September 2009

Kein blauer Montag ....



leider - aber dafür habe ich wieder ein paar Gläser Pfirsichkonfitüre mehr in meinem Vorratsschrank. Langsam habe ich aber auch die Schnauze voll, obwohl wenn ich mir die Vorräte so anschaue, einfach toll! Es waren dieses Jahr aber auch sehr viele Pfirsiche zu ernten. Jetzt kommen noch die Holunderbeeren und dann ist Schluß. Aber solche Konfitüre bekomme ich nicht zu kaufen! Das ist ein reines Bio Produkt, ohne Dünger und nicht gespritzt. Im Bio Laden würde ich für so ein Produkt mindestes 6 €uro bezahlen und wäre nicht sicher ob es auch wirklich ein Bio Produkt ist. Schließlich leben wir in einer Gesellschaft wo Betrug schon fast normal ist.

Der Tag verlief sonst sehr ruhig und am späten Nachmittag bekam ich noch Besuch von einer lieben Nachbarin. Sie brachte mir zwei Bio Hähnchen mit aus Eigenfertigung. Ich bedankte mich und wir saßen noch auf der Terasse und tranken ein Gläschen Wein. Mein Schatz kam dann auch noch dazu und trank ein Pilsner Urquell. Er war in der Werkstatt um seinem Wagen einen Ölwechsel zu gönnen.

Der Abend war gemütlich und als ich dann meine mails aufgerufen habe, fand ich eine sehr lustige mail. So habe ich schon lange nicht mehr gelacht und sogar jetzt liegt immer noch ein Schmunzeln um meine Lippen. Sicher wollte der anonyme Absender etwas anderes erreichen aber ich konnte wirklich nur lachen. Manche Menschen sind engstirnig und von Neid zerfressen. Sie machen sich das Leben nur selber schwer. Ich gönne allen Menschen, alles was sie möchten und freue mich mit ihnen.

In diesem Sinne ... einen wunderschönen Dienstag.

Herzhaft gelacht ....

habe ich heute auf diese mail, die ich von Anonymous cripto@ecn.org bekommen habe.

Hallo dickes Pummelchen,

wieder auf Punktejagd bei Werbeheini !
Seit Monaten warst Du vollkommen abgemeldet und nun
sammelst Du Punkte, aber leider ohne Anzeige der Platzierung !
Da darfst Du schon mal Punkte haben, obwohl Sie wertlos sind !
Dein Gesamtpunktestand am Monatsende wird ja nicht gerade
berauschend sein, etwas mehr Mühe hättest Du dir ruhig geben
können ! Wenn ich das richtig beobachtet habe gab es
da schon schon Sieger mit über 2.000.000 Punkten !
Da musst Du aber noch kräftig üben !!!

Gruss WERBEOSKAR

Ich danke Anonymous für die amüsante Stunde und werde die e-mail in Ehren halten. Wenn es mir einmal schlecht geht hole ich sie wieder hervor. Vielleicht rahme ich sie auch ein und hänge sie aus. Dann kann das ganze Dorf mitlachen.

Zur Wahl 2009 ....

Eine Entscheidungshilfe für diejenigen, die nicht wissen wen sie wählen sollen.


Der Wahlomat für Internet-Themen

Internet-Wahlomat

Sonntag, 20. September 2009

Glücklich und zufrieden ....

waren wir am heutigen Sonntag. Es war warm, die Sonne schien den ganzen Tag und so verbrachten wir wieder den Tag im Freien. Das kam Cleo und Cäsar sehr entgegen.

Heute haben wir ein bissel geplant für die Zukunft und es ist einiges dabei heraus gekommen. Die Zeit verging wie im Flug. Uns hat der Tag gefallen und erholt haben wir uns auch sehr gut. Zum Abendessen gab es einen Schweinebraten mit Semmelknödel und Salzkartoffeln für meinen Schatz. Natürlich bekamen Cleo und Cäsar auch etwas davon ab.

Dann bekam ich noch einen Anruf von meiner Schwester mit einer sehr guten Nachricht. Sie hat demnächst Urlaub und kommt für ein paar Tage zu uns. Ich freue mich wirklich sehr darauf und es wird bestimmt wunderschön. Wir werden einiges unternehmen und so komme ich dann auch mal raus. Diese Woche werde ich ein Programm zusammenstellen. Die Ostsee wird darin ein paarmal vorkommen weil es dort einfach wunderschön ist. Mal sehn, vielleicht fahren wir auch einmal nach Rostock denn dort war ich noch nie sondern bin immer nur durchgefahren. Es ist schon sehr lange her seit wir ein paar Tage für uns hatten und darum bin ich richtig glücklich.

Ich wünsche allen einen guten Start in eine neue und erfolgreiche Woche.

Neid oder Frust ....

ich verstehe die Menschen nicht!

Zum Verständnis, ich vote bei einem Freund, dem Werbeheini, den viele kennen, für meine Seiten. Natürlich habe ich nicht so viel Zeit wie andere und trotzdem bin ich ganz weit Vorne. Da bedanke ich mich bei den Kidis, die ich tagsüber an meinen PC lasse und die ganz toll für mich voten.

Ich habe echt nicht soviel Zeit um den ganzen Tag am PC zu verbringen. Aber mir ist heute aufgefallen, dass sich einige User gegen mich verschworen haben.

Um ehrlich zu sein, ich habe es nicht nötig, da ich ein Partner von werbeheini und seiner Seite bin und meinen Partner auch kenne. Ich finde es nicht schön was ein paar dumme und neidvolle Menschen aus dieser tollen Seite machen. Es sollte Spass sein und fairer Wettbewerb. Aber irgendwie scheinen da ein paar hirnlose Menschen ihr Unwesen zu treiben. Ich würde eigentlich gar nicht darüber schreiben wenn mich die Kidis nicht gefragt hätten warum Erwachsene so blöd sind. Ich hatte da schon Erklärungsbedarf.

Die Fragen waren auch für mich nicht einfach zu beantworten. Warum hat ein Opi mit drei Besuchern am Tag soviel Punkte? Hat der Opi denn nichts zu tun? Oder eine andere Frage, warum haben die soviel Zeit? Arbeiten die nicht? Haben die auch zu Hause nichts zu tun? Was soll ich dazu sagen? Ich habe da Erklärungsbedarf und wäre dankbar wenn mich da jemand unterstützen könnte.

An dieser Stelle grüße ich den Werbeheini und wünsche ihm weiterhin viel Erfolg und auch eine Idee das alles zu realisieren was ihm vorschwebt.

Herzliche Grüße an alle die mich mögen und auch an die, die mich verfluchen!
Ich bin gar nicht so schlimm wie manche vermuten.

Alles Gute an alle meine Freunde und auch an die, die denken meine Feinde zu sein.

Was ist das nur für eine Gesellschaft ....

die einfach das Eigentum anderer nicht respektieren?

Sie kommen einfach ohne unsere Einwilligung auf unser Grundstück und verletzen unsere Intimsphäre. So etwas tut man nicht! Ist das schlechte Erziehung oder einfach Blödheit?

Wir saßen auf der Terasse und dachten an nichts Böses. Plötzlich tauchte auf unserem hinteren Grundstück unser Nachbar auf und holte sich seine Schubkarre, die er uns geliegen hatte. Mir würde so etwas nicht im Traum einfallen, einfach ein fremdes Grundstück zu betreten ohne zu fragen. Zumal wir beim fehlen der Schubkarre auch an Diebstahl gedacht hätten. Nur zufällig haben wir es gesehen!

Wir haben eine Haustüre und eine Klingel. Da kann jeder hin und wir öffnen auch wenn wir da sind. Ich würde mir niemals das Recht herausnehmen, einfach das Nachbargrundstück zu betreten ohne vorherige Einwilligung. Jetzt muß endlich der Zaun her aber bevor der Bau nicht fertig ist wäre es Unsinn.

Eigentlich hatten wir nicht vor alles einzuzäunen aber es muß nun sein. Und wehe dem, der über den Zaun steigt. Das gibt aber richtigen Ärger mit mir.

Trotzdem ... schönen Sonntag.

Samstag, 19. September 2009

Überraschung ....

hatten wir heute aber angenehm war sie nicht!

Der Tag fing sehr gut an. Wir haben ausgeschlafen und ich habe heute meinem Schatz ein kleines Frühstück an's Bett gebracht. Gefiel ihm auch und er genoß es mit Freude. Danach kam das zweite Frühstück auf der Terasse, das schon etwas deftiger war mit frischen Landeiern, Baguette und Käse. Der Kaffee schmeckte heute auch besonders gut, woran das lag? Keine Ahnung!

Wir verbrachten eigentlich den ganzen Tag draußen an der frischen Luft. Es war warm und angenehm. Ich hatte meinen Laptop mit draußen und suchte nach Pflegetipps für meine Pflanzen und auch wie man sie überwintert. Cleo war glücklich und war den ganzen Tag auf Entdeckungstour. Am späten Nachmittag wollte ich noch die restlichen Pfirsiche ernten, die gestern schon reif am Baum hingen. Ich schlenderte mit einem Korb zum Pfirsichbaum und war entsetzt. Die Pfirsiche waren weg!

Da der Pfirsichbaum hinter den Garagen steht und wir dort den Boden frisch gemacht hatten, sah man auch die Fußabdrücke. Woher sie kamen und wohin sie wieder gingen. Jetzt war mein Schatz gefragt denn wir haben ja Video Überwachung und das sogar mit Nachtsichtkamera. Das Ergebnis war sehr interessant. Nun wissen wir wer das war und sind nicht einmal überrascht. Die Vermutung hatten wir schon, nun haben wir den Beweis.

Ich bin maßlos enttäuscht und finde soviel Frechheit empörend. Jeder weiß hier eigentlich, dass wir Videoüberwachung haben. Wir machen daraus kein Geheimnis und haben sogar entsprechende Hinweise angebracht. Das ist schon unverfroren und am liebsten würde ich das Video veröffentlichen auf Youtube. Das behalte ich mir vor. Eine Serie wird es ganz bestimmt nicht werden, da greife ich vorher ein mit wirkungsvollen Maßnahmen.

Mir geht es nicht um die Pfirsiche sondern um das Prinzip. Mundraub war das nicht und wenn jemand Hunger hat, gebe ich ihm auch zu essen. Na ja, ich erntete trotzdem noch fast 2 Kilo Pfirsiche, die dem Dieb wohl zu mühsam waren, weil sie ganz oben im Baum hingen. Das Loch im Zaun habe ich wieder verschlossen und warte nun auf den nächsten Angriff. In diesem Fall frage ich mich echt, wie dumm und blöde ist der Dieb?!

Der Ärger war nur halb so schlimm wie er sich jetzt anhört. Wir hatten trotzdem einen wunderschönen Tag.

Ich wünsche allen einen sonnigen und erholsamen oder auch aufregenden Sonntag.

Freitag, 18. September 2009

Ungestört ....

waren wir heute. Selbst der Paketdienst hat unsere Pakete beim Nachbarn abgegeben. Die Rechnung kam schon etwas früher mit der Post. Erstaunlich was es hier alles gibt in MeckPomm.

Auf jeden Fall hatten wir einen sehr ruhigen Tag und haben ihn auch genossen. Das Wetter war angenehm und sonnig und so haben wir uns die meiste Zeit draussen aufgehalten. Cleo und Cäsar hat das sehr gefallen und sie tollten über das ganze Gelände. Am späten Nachmttag war ich mit Cleo auf der Wiese als der Nachbar mit seinem Hund zu einer Radtour aufbrach. Cleo mag die Nachbarshündin und die stürmte auch sofort auf und zu. Aber heute was das Cleo wohl etwas zuviel und sie knurrte dann laut und böse. Das hat sie eigentlich noch nie gemacht und da ich Cleo gerade auf dem Arm hatte, sah ich ja, es ist nichts passiert. Aber sie war danach recht brav und lieb und gehorchte auch.

Sonst ist hier nicht viel passiert und wir hatten wirklich einen erholsamen Tag.

Ich wünsche allen ein schönes und sonniges Wochenende.

Septembermorgen ....

Im Nebel ruhet noch die Welt,
Noch träumen Wald und Wiesen:
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
Den blauen Himmel unverstellt,
Herbstkräftig die gedämpfte Welt
In warmem Golde fließen.

Eduard Mörike

****************************************

Mein Gedicht:

Nebel an einem Septembermorgen,
verhüllt zum Glück alle unsere Sorgen,
doch bricht die Sonne mit Gewalt hervor,
da sind sie wieder da, stärker als je zuvor.

Was wird der Tag uns heute bringen,
keine Arbeit, nur zähes ringen
um unser täglich karges Brot,
wir alle leiden große Not.

In einem reichen Land sind wir geboren,
doch alle Werte gingen verloren,
der Reichtum regiert in diesem Land,
das ich einmal so schön empfand.

Unersättlich ist die Gier der Reichen,
und dabei gehen sie über Leichen,
sie nehmen und nehmen und geben nichts ab,
das bringt uns Armen noch schneller ins Grab.

Doch es kommt einmal das höchste Gericht,
da steht dann der Reiche und der arme Wicht,
Da kommt die Vergeltung für alle Leute,
da zählt dann nicht mehr nur die Beute.

Da zählt nur der Mensch ob arm oder reich,
da sind wir dann wirklich alle gleich!
Da kann man sich nicht frei kaufen,
und es hilft auch kein weg laufen.

Die Sonne strahlt für arm und reich
und irgendwann, da sind wir alle gleich.
Gerechtigkeit auf Erden
wird niemals etwas werden.

Donnerstag, 17. September 2009

Nix los ....

in Ostvorpommern!

Da sich mein Schatz verletzt hat haben wir heute nicht viel gemacht. Das tut uns auch einmal ganz gut und eigentlich hätten wir einen Urlaub nötig. Einfach mal raus und alles vergessen. Leider geht es nicht und so haben wir uns entschlossen ein verlängertes Wochenende zu Hause zu verbringen.

Mir hat der heutige Tag gut getan und ich habe mit Cleo einen großen Spaziergang unternommen. Danach ging die sofort in ihr Körbchen und schlief fast zwei Stunden. Cäsar brachte heute wieder zwei Mäuse und wollte dafür gelobt werden. Das habe ich natürlich auch getan und dann die Mäuse entsorgt. Früher hätte ich so etwas nicht gekonnt aber mittlerweile bin ich schon eine richtige Landfrau geworden. Statt in high heels, laufe ich jetzt öfter mit Gummistiefeln herum. Bequemer sind sie auch jeden Fall!

Sonst gibt es heute nichts mehr zu berichten und ich wünsche allen schon mal einen schönen Freitag. Das Wochenende naht mit großen Schritten. Bei uns ist es schon angekommen.

Mittwoch, 16. September 2009

Ein warmer und sonniger Tag ....

wurde und heute beschert. Uns so haben wir auch die meiste Zeit draussen verbracht mit Aufräumarbeiten.

Momentan stockt der Bau und wir hoffen es dauert nur ein paar Tage. Ja, die Hoffnung stirbt zuletzt. Bauen in MeckPomm ist ein Glücksspiel und meistens gewinnt man nicht viel oder gar nichts. Manchmal denke ich, wir leben in Spanien ... manjana ... zufällig weiß ich aber in Spanien geht das viel schneller. Hier ist es ganz schlimm! Man kann sich auf nichts verlassen. Zusagen werden nicht eingehalten. Eine Uhr braucht man hier nicht, Termine werden auf einen Tag festgelegt und man kann zufrieden sein wenn er eingehalten wird.

Ich habe mein bisheriges Leben mit der Uhr verbracht und war immer pünktlich. Konnte ich einmal einen Termin nicht einhalten habe ich selbstverständlich angerufen und mich dafür entschuldigt. So etwas kennt hier kaum einer! Man kommt und geht wie es einem in den Kram paßt. Das ist Ostvorpommern! Der Kunde darf dankbar sein wenn er überhaupt etwas bekommt. Ich bin stinkesauer! Schließlich wollen wir auch einmal fertig werden! Ich glaube, ein Jahr haben wir durch dieses unverständliche Vorgehen schon verplemmpert.

Mein Schatz hat sich mittlerweile mit Werkzeug und Maschinen so eingedeckt, dass er alles selber machen kann. Irgendwie haben wir uns das anders vorgestellt. Na ja, wir werden trotzdem irgendwann fertig werden. Ich hoffe nächstes Jahr haben wir das Gröbste geschafft. Ich bin ja schon froh wenn unsere erste Gästewohnung fertig ist. Die Möbel sind schon da und es muß eigentlich nicht mehr viel gemacht werden aber man muß halt Prioritäten setzen. Wäre ja schön wenn die Wohnung mal fertig ist, dann könnte Mutti oder auch mal meine Schwester für längere Zeit bleiben. Sie hätten dann ihren eigenen Bereich und wir könnten alle besser leben.

Natürlich haben die Garagen jetzt Vorrang, das Dach muß auf jeden Fall vor dem Winter drauf. Und es ist ja schon bald Herbst und die Zeit vergeht wahnsinnig schnell. Dabei hatten wir alles so schön durchgeplant, damit nichts schief geht.
Im April bestellt, Lieferzusage im August und dann Absage. Es ist zum Haare raufen! Jetzt haben wir bei einer Firma aus Greifswald bestellt, die Konditionen sind noch besser aber wir mußten in Vorkasse treten. Nein, ich habe keine Angst, es wird schon klappen. Die Firma ist bekannt und kann sich so etwas nicht leisten. Außerdem kam sie uns sehr entgegen was den Liefertermin und den Preis betrifft.

Wenn das alles einmal hier fertig ist haben wir schon ein kleines Paradies und können sorgenfrei hier leben. Sofern nicht die Regierenden wieder Gesetze ändern oder uns enteignen. In diesem Staat ist alles möglich! Dabei war ich war einmal stolz "Deutsche" zu sein.

Trotzdem ... einen wunderschönen Donnerstag!

Dienstag, 15. September 2009

Berauscht ....

fühlte ich mich heute Morgen und das hielt bis Mittag an. Muß wohl am Wetter gelegen haben denn Party war weit und breit nicht zu sehen. Mir ging es auf jeden Fall so als hätte ich eine Nacht durchgefeiert.

Da half auch kein starker Kaffe und so ging ich mit Cleo an die frische Luft. Der Tag war sonnig und wir beschlossen unsere Wiese mal wieder gründlich zu überholen und am Rand die Büsche von Unkraut zu befreien. Mein Anteil daran war nicht so groß, gebe ich ehrlich zu. Mein Schatz hat wirklich gute Arbeit geleistet und wir hatten einen Hänger voll mit Abfällen. Nun sieht es aber wieder sehr gut aus.

Nach dem Mittagessen beschloss ich nach Friedland zum Einkaufen zu fahren. Zuerst fuhr ich auf den Marktplatz um dort meine Post in den Briefkasten zu werfen und ging auf die Bank um Kontoauszüge zu holen. Man muß ja auf dem Laufenden sein. Danach fuhr ich zu Aldi und auf dem Rückweg sah ich den neuen Netto Laden, da wo vorher Plus war und ein großes Schild - 10 % auf alles. Stimmt ja, heute ist Neueröffnung! Kurz entschlossen fuhr ich auf den Parkplatz, der heute wesentlich voller war als sonst, schnappte mir einen Einkaufswagen und ging hinein.

Der Laden war nicht mehr zu erkennen! Wesentlich mehr Auswahl und sogar ein Backshop war dabei mit frischen Backwaren. Ich werde hier jetzt öfter einmal herkommen denn die Auswahl ist wirklich sehr viel besser. Allerdings ist der Laden sehr eng geworden, was nicht weiter schlimm ist. Heute war das ja ein Ausnahmezustand bei der Neueröffnung. Ansonsten ist es eher angenehm hier in Friedland einzukaufen. Die Geschäfte sind nicht so voll wie ich das im Süden immer erlebt hatte. Hier kann man noch gemütlich und in aller Ruhe einkaufen. Anfang des Monats ist es auch etwas voller aber sonst ist es wirklich angenehm.

Ich habe dann auch ein paar Schnäppchen eingekauft und hatte dann Probleme die Sachen unterzubringen. Schließlich hatte ich schon meinen Kofferraum voll und habe ihn nicht vergrößert, was ich bei meinem Cabrio ja kann. Egal, ich hatte ja noch den ganzen Innenraum frei und so verstaute ich das meiste auf dem Rücksitz.

Kurz nach 16 Uhr kam ich dann zu Hause an und mein Schatz half mir beim ausräumen. Dann mußte ich aber erst einmal mit Cleo wieder raus. Sie gab einfach keine Ruhe und ich verstehe sie ja. Also gingen wir raus und Cäsar gesellte sich dann auch gleich dazu. Cäsars Fell ist ganz seidig geworden seit er dieses Dosenfutter nicht mehr bekommt. Ich habe noch ein paar Dosen als Vorrat aber das wird die Ausnahme bleiben. Er bedankt sich auch immer ganz besonders wenn es ihm gut geschmeckt hat.

Morgen werde ich wieder Schafskäse einlegen und davon mindestens 3 Gläser. Mein Schatz steht da momentan drauf und mir schmeckt es auch. Zwischendurch ist das immer ein Genuss mit frischem Baguette und sättigen tut es auch ganz gut.

Und dann werde ich Spaghetti Bolognese zubereiten mit frisch geriebenem Parmesan und Salat. Dazu ein Glas trockenen Rotwein und ich bin glücklich. Ich freue mich darauf und mein Schatz auch. Nudeln machen glücklich.

Schönen Mittwoch und gönnt Euch etwas Gutes auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist. Wir leben nur einmal!

Montag, 14. September 2009

Leidenschaft ....

in den Opositionsparteien? Auf jeden Fall mehr als bei den Regierungsparteien!

Eine Diskussion mit der FDP / Guido Westerwelle, Die Grünen / Jürgen Trittin und Die Linke / Oskar Lafontaine brachte mehr Pepp als die Schlafmützendiskussion von CDU / Angela Merkel und SPD / Frank Walter Steinmeier.

Da wurden auch Programme vorgestellt und diskutiert. Für mich hieß der Sieger Jürgen Trittin und er könnte sogar mit den Linken. Er ist Demokrat und spricht mit allen. Das ist doch eine klare Aussage! Die FDP spricht nur mit der CDU und ignoriert einfach den Willen des Volkes. Westerwelle ist ignorant und sehr von sich eingenommen. Die Linke mit Oskar Lafontaine, stimmt in vielen Punkten mir den Grünen überein. Aber noch wird "Die Linke" nicht für voll genommen. Leider!

Der Krieg in Afganistan wurde nicht einmal erwähnt! Wohl nur, weil die Linke ihn beenden will. Und natürlich die Mehrheit des Volkes.

Sind die anderen Parteivorsitzenden keine Demokraten? Es scheint so, sie wollen Macht und Amt haben um jeden Preis. Des Volkes Wille steht im Hintergrund. Man braucht ja nur die Stimme des Volkes um sein Amt zu behalten. Nach den Wahlen kann man das Volk dann erst mal für ein paar Jahre vergessen. Die eine Partei nennt sich "christlich" und die andere Partei "sozial", meine Meinung, sie sind weder das eine noch das andere. Sie wollen doch alle nur das Amt, die Macht und davon profitieren.

Eine gute Mischung für das Wohl des Bürgers ist das wahrlich nicht. Eher eine gute Mischung um weitere Steuererhöhungen vorzunehmen und die Armen noch ärmer zu machen.

Eine hohe Wahlbeteilung könnte alle Prognosen und Statistiken zu Gunsten des Volkes verändern. Geht wählen und macht Gebrauch von Eurer Stimme. Nur so können wir etwas verändern!

Montag schon wieder ....

und ich fand das Wochenende so kurz. Ist ja fast schlimmer als zu meinen aktiven Zeiten! Nun ja, ich habe ja jetzt auch vier Mäuler zu stopfen und damals nur eins. Es hat schon seinen Preis von biologischen Lebensmitteln zu leben.

Ich habe heute wieder einmal Pfirsich Konfitüre zubereitet und als sie in Gläsern abgefüllt war, unternahm ich mit Cleo einen Spaziergang über unser Grundstück. Als ich am Pfirsichbaum vorbei kam, sah ich die schönen und reifen Früchte, holte einen großen Korb und erntete mal wieder die reifesten Früchte. Da sind sicher noch zwei oder gar drei Körbe voll zu ernten. Ich mache immer nur die ab, die ich auch gleich verarbeiten kann oder auch einfach nur so zum essen. Das heißt nun für mich, alle die wir nicht sofort essen, müssen wieder verarbeitet werden. Da weiß ich auch schon wieder wie mein Tag morgen aussieht. Dabei wollte ich doch wieder einmal einkaufen gehen und auch ein bissel bummeln. Was soll's! Ich werde trotzdem einfach mal wegfahren und ein paar Dinge einkaufen, die zur Neige gehen.

Cleo war heute wieder aufgeladen und sie sprang im größten Dreck rum, über Sandberge, die noch gebraucht werden für den Bau. Sie wird immer frecher und erkundet alles. Logisch, die hat ja noch nie schlechte Erfahrungen in ihrem Hundeleben gemacht. Alle lieben sie und so verwöhnt führt sie sich auch auf. Ich würde sie ja laufen lassen wohin sie will aber ich muß auch immer den Himmel beobachten ob da nicht ein paar große Vögel auf Beutesuche sind. Ist manchmal schon recht anstrengend mit Cleo aber wenn sie mich dann so lieb anschaut mit ihren großen Augen, was soll ich machen? Sie ist sehr lieb aber wenn sie draußen ist, wird sie zum Wolf. Immer auf Spurensuche und wenn sich irgendwo etwas bewegt, da muß sie einfach hin. Ich verstehe sie ja und lasse sie nach Möglichkeit laufen.

Ansonsten hatten wir hier einen freundlichen Tag. Die Sonne schien den ganzen Tag und wir hatten 24° C aber man merkt schon, der Herbst kommt. Am frühen Morgen ist es frischer und auch abends kühlt es merklich ab. Das ist normal und ändern kann ich es eh nicht. Jede Jahreszeit hat ihre Berechtigung und man muß nur das Beste daraus machen.

Stellen wir uns nun schon mal auf den Herbst ein und packen langsam die wärmeren Klamotten aus.

Der Himmel weinte ....

am Sonntag in Ostvorpommern, wohl nicht nur wegen dem Duett Merkel / Steinmeier. Ein Duell war das ganz sicher nicht!
Ist auch besser so wenn man künftig wieder zusammen arbeiten will.

Für CDU/CSU und FDP wird es wohl nicht reichen und da die SPD ja nicht mit den Linken will, wird es wohl wieder eine große Koalition geben. Mit knapperem Ergebnis als 2005 aber es wird gerade so reichen.

Der FDP traue ich keine 15 % zu und mehr als 35 % wird die CDU/CSU nicht bekommen.

Es wird dann weiter gehen wie bisher. Die Schere zwischen arm und reich wird noch größer.

Fazit vom Sonntag Abend - Merkel und Steinmeier haben viel geredet aber NICHTS gesagt. Und solche Parteien wollen und regieren! Das Volk ist ja nicht für voll zu nehmen. Hauptsache, sie bleiben an der Macht. Da können sie dann weiter Party feiern.

Sonntag, 13. September 2009

Sonntag ....

und es regnete heute fast den ganzen Tag. Ich habe meine Pflanzen alle mal rausgestellt in den Regen. Das hat sich bemerkbar gemacht. Sie sehen jetzt viel frischer und schöner aus. Viel Arbeit war es und ich wurde auch etwas nass. Trotzdem, es hat sich gelohnt.

Heute haben wir ausgeschlafen und keiner hat uns gestört, das lag wohl am Regen. War gar nicht so schlecht, da konnte keiner draussen etwas machen.

Ich habe heute wieder 3 Gläser Schafskäse eingelegt, da wir den Rest vom letzten Mal aufgegessen haben. Selbst eingelegter Schafskäse schmeckt besser als der Gekaufte und ist natürlich auch viel günstiger. Er ist schnell zubereitet und nach 3 Tagen kann man ihn schon genießen.

Zum Abendessen gab es Hähnchenschenkel und Flügel, ich mag die Flügel sehr gerne und natürlich bekamen Cleo und Cäsar auch etwas ab. Cleo war heute gar nicht satt zu bekommen. Sie bekam 3 mal Nachschub. Cäsar hat sich mittlerweile auch an meine Küche gewöhnt und ich habe mir vorgenommen kein Katzenfutter mehr in Dosen zu kaufen. Nachdem ich die letzten beiden Dosen, weil Cäsar den Inhalt nicht mochte, weggeworfen habe, koche ich nun selbst für meine Tierchen. Cleo will auch kein Hundefutter und so bleibt mir ja nicht viel anderes übrig. Ja, verwöhnt sind die Beiden schon.

Hoffentlich ist der Regen morgen vorbei und wenn es auch nicht so heiß wird wie bisher, so würde ich mir wünschen, es ist morgen trocken, damit man draußen arbeiten kann. Egal wie es wird, ändern kann ich es ja sowieso nicht.

Einen guten Start in die neue Woche!

Samstag, 12. September 2009

Sonne, wie fast immer hier ....

in Ostvorpommern.

Wir haben hier wirklich ein schönes Zuhause und Superwetter dazu. Logisch ... im Winter ist es wie überall in Deutschland aber der Sommer 2009 ließ keine Wünsche offen. So sollte jeder Sommer sein.

Heute wollten wir einmal so richtig ausschlafen aber das ist Samstags wohl nicht möglich in unserem Dorf. Irgendwie wachen da sie Nachbarn auf und mähen Rasen oder machen sonst etwas das mit Krach verbunden ist. Wir hielten es trotzdem recht lange im Bett aus und erst als das Telefon klingelte, standen wir auf.

Nach einem herzhaften Frühstück auf der Terasse haben wir in Katalogen geschmöckert. Ich habe dann noch die Pflanzen mit Wasser versorgt, mein Schatz hat den kleinen Rasen gesprengt, der an der Terasse ist. Er hat sehr gelitten unter dem Bau aber er kommt auch wieder. Meine Bougainville ist noch ganz schön gewachsen und auch der Oleander hat sich prächtig entwickelt. Die Geranien stehen in voller Blüte und auch sonst sind wir sehr zufrieden mit allem was wächst.

Der Garten muß nun auch wieder auf Vordermann gebracht werden und ich möchte noch ein paar Blumenzwiebeln pflanzen. Man merkt schon wie früh es jetzt wieder dunkel wird, der Herbst kommt mit großen Schritten. Die Tage sind troztdem noch warm und sonnig aber die Nächte sind nicht mehr so lau, es ist merklich kühler geworden.

Heute bekam ich noch ein Schreiben von der Rentenversicherung und meiner Krankenkasse. Bald blickt da keiner mehr durch. Was die da verzapfen ist sowas von unlogisch und ich glaube, ich habe noch mindestens ein Jahr Ärger bevor das alles geregelt ist. Trotz vieler Telefonate und angeblicher Erledigung, läuft alles schief. Die erhöhen die Rente, dann wird sie wieder gekürzt. Es gibt Nachzahlungen, dann wieder Forderungen. Ich frage mich was da für Beamte sitzen. Jedesmal habe ich einen anderen am Telefon und jedesmal erzählen die mir etwas anderes. Mir scheint, die blicken da nicht durch, dabei wäre es so einfach. In der freien Wirtschaft gibt es das nicht! Oder doch? Hier hat sich ja auch einiges geändert. Die Durchblicker sind in Rente und die Jungen werden als Arbeitstiere gebraucht. Wer soll sie auch noch einarbeiten? Ehrlich gesagt, ich bin froh, dass ich das nicht mehr mitmachen muß. Es ist nur noch Ausbeutung pur. Ich hätte auch gerne länger gearbeitet aber ab einem gewissen Alter wird man ncht mehr für voll genommen. Dabei könnten die Jungen soviel von der Erfahrung Älterer profitieren und die Firmen auch.

Nun ja, die jungen werden auch einmal älter und dann verstehen sie vielleicht manches besser. Ich war schließlich auch mal jung, dynamisch und erfolgreich. Meine Arbeit habe ich gemocht und 32 Jahre in einem großen Konzern gearbeitet. Trotzdem, mir geht es jetzt besser und das Leben ist ruhiger aber nicht uninteressanter. Schließlich habe ich noch viel vor. Hoffentlich schaffe ich das auch noch alles, was ich möchte. Manchmal fühle ich mich wie 30 und manchmal wie 40, wie 50 fühle ich mich nicht und jede Falte, ist gelebtes Leben das ich nicht missen möchte.

Boah ... was war das denn jetzt? Das wollte ich eigentlich gar nicht schreiben. Es war doch ein schöner, sonniger und fauler Tag. Ja, das Leben ist schön! Machen wir einfach das Beste daraus.

In diesem Sinne .... schönen Sonntag.

Und nicht vergessen, morgen Abend kommt das große Duell ... Not gegen Elend oder SPD gegen CDU.

Freitag, 11. September 2009

Ein sonniger Freitag ....

wurde uns heute beschert. Es war noch einmal sonnig und warm. Der Tag wurde mit aufräumen begonnen und bis Mittag sah es schon recht gut aus. Ich habe auch meine neue Terasse auf Hochglanz gebracht, das heißt, ich habe vor dem Haus gekehrt. Mit den neuen Pflastersteinen sieht es jetzt schon recht gut aus. Leider stehen da noch die Garagentore herum aber sie lassen sich nicht so einfach wegtragen. Ein Tor wiegt über 200 Kg und da braucht man schon eine Maschine dazu. Ich denke mal in ein paar Wochen sind die auch eingebaut.

Am Nachmittag habe ich Pflaumenmus im Backofen zubereitet, das erste Mal und ich bin überrascht wie gut Pflaumenmus schmecken kann. Kein Vergleich zu gekauftem Mus. Es schmeckt einfach köstlich. 5 Stunden war es im Backofen bei 150° C und man muß schon eine Menge zubereiten, damit es sich rentiert. Morgen werde ich wohl wieder ein paar Pfirsiche verarbeiten müssen, die ich heute geerntet habe. Es hängen aber immer noch so viele am Baum. Die Ernte ist dieses Jahr reichlicher als letztes Jahr und die Früchte sind auch fast doppelt so groß.

Mein Schatz war in der Zwischenzeit auf dem Baumarkt und hat Mörtel besorgt. Er hatte gerade noch Glück, weil dieser Baumarkt Freitagnachmittag schließt. Ja, hier in MeckPomm erlebt man einiges an Überraschungen. Er hat dann auch noch ein paar Außenleuchten mitgebracht mit Bewegungsmelder, die gut aussehen und preiswert waren. Außerdem hat er noch ein paar Mülleimer gekauft. Auf so einem großen Grundstück braucht man das. Sie sehen gut aus und passen farblich zum Haus. Blau, wie das Dach sind sie. Eigentlich ist blau weiß, die Farbe von Bayern aber da ich ja aus Franken in Bayern komme, stört mich das nicht. Ich habe auch eine Tischdecke für die Terasse in echtem blau weiß mit Rauten irgendwo entdeckt und gekauft. Dazu fand ich ein paar bayrische Bierkrüge aus Stein, die ich natürlich auch mitgenommen habe. War ein Schnäppchen, sonst hätte ich das nicht gekauft. In Bayern kosten diese Bierkrüge ein kleines Vermögen aber hier wollte das wohl keiner, außer mir.

Gegen Abend setzten wir uns noch in unser Wellness Center, das ja noch kein Dach hat und offen ist und genossen die Abendsonne. Ich kann mir schon richtig vorstellen wie schön es einmal wird. Dieses Jahr klappt es leider nicht mehr aber nächstes Jahr können wir es genießen. Cleo und Cäsar waren natürlich dabei und saußten durch alle Räume. Dann kamen sie zu mir und waren lieb und verträglich und auch ein bißchen eifersüchtig. Aber ich habe meine Liebe gleichmäßig verteilt und so ging alles gut.

Ich wünsche allen ein sonniges und erholsames Wochenende.
heute zu Gast waren die Parteien der Oposition. "FDP" mit Guido Westerwelle, "Die Grünen" mit Renate Künast und "Die Linke" mit Gregor Gysi.

Es war recht interessant und man bekam ein Bild davon was die Parteien wollen. Logisch, regieren wollen uns alle, außer vielleicht "die Linke", die sind nicht so vermessen wie die "FDP" oder "die Grünen". Sie (die Linke) sind auch wesentlich höflicher, haben Anstand und können sich benehmen. Was mir bitter aufstieß - Frau Künast - sie benimmt sich wie eine Marktschreierin, lässt andere nicht ausreden und irgendwie habe ich noch im Ohr - wer schreit, hat unrecht. Ob sie wirklich ihre Partei so vertritt wie es verdient hat, das ist fraglich.

Wer Macht will, der sollte sich zumindest benehmen können! Frau Künast ist mir in den letzten Wochen öfter unangenehm aufgefallen. Wie gesagt, sie schreit und lässt niemanden aussprechen. Sie redet und redet und redet! Ich hatte diese Partei nicht in so schlechter Erinnerung aber Frau Künast hat es mir dann doch wieder mitgeteilt was mir an den "Grünen" nicht gefällt. Die haben ein Gesetz mit dem Namen Hartz4 (ein Krimineller und Betrüger) auf den Weg gebracht. Sie haben eine Rentenreform gemacht, die alle Rentner benachteiligt. Witwen- und Witwerrenten wurden auf 50% gekürzt bei Anrechnung des eigenen Einkommens, das es vorher schon gab. Unter den "Grünen" und der "SPD" wurden Betriebsrenten gekürzt, weil nun der Empfänger der Betriebsrente, die er sich regelrecht erarbeitet hat, nun die vollen Prozente für Krankenversicherung und Pflegeversicherung selbst bezahlen muß. Das ist eine Minderung von mehr als 8 %. Auch für Direktversicherungen zahlt man diese Beiträge.

Ich habe vorgesorgt und nun werde ich dafür bestraft. Mich kostet das mindestens 300 €, natürlich auch weil ich nun in dem Osten Deutschland's lebe. Hier ist alles viel teurer, weil es keine Konkurrenz gibt. Die Renten sind niediger und die Freibeträge auch. Ich fühle mich von der CDU / SPD sehr schlecht vertreten und ich werde diese Parteien nie mehr wählen. Früher habe ich immer die SPD gewählt aber seit Schröder fühle ich mich von dieser Partei verkauft. Schröder hat die Armen noch ärmer gemacht und die Reichen noch reicher. Er selbst profitiert von seinem Amt - immer noch. Er hat richtig vorgesorgt und ich Depp habe ihn einmal gewählt. Das ist eine Partei, die sich selbst ruiniert! Früher war das einmal eine Arbeiterpartei aber heute möchte sie nur noch eine solche sein, ist aber das Gegenteil.

Die "FDP" ist eine Partei für Reiche und nicht für den Mittelstand. Westerwelle reder gut aber wenn man den Dingen auf den Grund geht werden künftig alle Hartz4 Empfänger arbeiten müssen. Ein €uro Jobs? Billige Arbeitskräfte für Reiche? Oder gar Sklaven? Wo bleiben da die Menschenrechte? In Deutschland werden schon genug Menschen zu Dingen gezwungen die sie nicht wollen. Sind wir überhaupt noch eine Demokratie oder haben wir schon die Diktatur?

Donnerstag, 10. September 2009

Feiertag in Ostvorpommern ....

zumindest bei uns.

Heute früh um 9.20 Uhr kam Mutti aus Stralsund zu Besuch. Ja und was soll ich sagen, sie war überwältigt was alles geschehen ist. Sie konnte sich gar nicht beruhigen und wollte alles sehen. Natürlich ist sehr viel passiert seit sie das letzte Mal hier war. Sie dachte unsere Garagen sind einfache Garagen aber es ist eigentlich ein großer Komplex mit insgesamt 340 m² und das kann man nicht so an einem Wochenende erbauen. Nun versteht sie einiges und ist hoch zufrieden.

Wir haben sie heute mal verwöhnt und mir scheint, es hat ihr sehr gut gefallen. Sie ist stolz auf uns, was wir bisher geschaffen haben. Das hat uns auch wieder aufgebaut und es war einfach ein schöner Tag. Ich habe mir vorgenommen sie demnächst in Stralsund zu besuchen und mit ihr einfach mal bummeln zu gehen. Das tut sicher uns Beiden gut. Cleo nehme ich mit und mein Schatz kann dann mal ohne mich auskommen und merken was er an mit hat.

Das Wetter war heute leider nicht so gut aber richtig schlecht war es auch nicht. Wir hatten immerhin 23° C bei bewölktem Himmel. Gegen Abend kam dann doch noch die Sonne raus und wir haben sie auf der Terasse genossen.

Morgen geht es noch einmal zur Sache und dann ist Wochenende und wir freuen uns darauf. Hoffentlich haben wir noch ein bißchen Sonne. Der Herbst naht mit großen Schritten und bald brauchen wir wieder die Heizung.

In diesem Sinne ... genießen wir das schöne Wetter, solange wir es noch haben.

Mittwoch, 9. September 2009

Geschafft ....

und Mutti kann kommen. Morgen um 9 Uhr ist sie in Anklam am Bahnhof und mein Schatz holt sie ab. Er muß dann schon etwas früher weg weil ich noch 2 Becher Sahne und ein Brot brauche. Ich hätte heute sonst extra deswegen nach Friedland fahren müssen. Für ihn ist das nicht so schlimm, da einige Geschäfte auf dem Weg zum Bahnhof in Anklam liegen. Dafür darf er auch mit meinem Auto fahren. Seinen Wagen hätte er dann erstmal auf Hochglanz bringen müssen und das muß ja nicht sein. Er hatte heute wahrlich auch genug zu tun.

Ich habe heute 3 große Kohlrabi aus dem Garten geholt, einige Karotten, Petersilienwurzeln, Sellerie und Tomaten. Habe mich dann entschlossen einen Kohlrabi Eintopf zu kochen. Kartoffeln hatte ich noch und so fing ich an alles klein zu schneiden. Nachdem ich zwei Kohlrabi gewürfelt hatte und der Topf schon fast voll war, habe ich die dritte in das Gemüsefach vom Kühlschrank gelegt. Das wäre wirklich zu viel geworden! Habe dann noch Landjäger und Cabanossi reingeschnipselt und nun ist der Eintopf fertig und ich muß ihn morgen nur noch aufwärmen.

Dann habe ich noch Kuchen gebacken. Zwetschgendatschi und Apfelkuchen auf dem Blech. Der Hefeteig war genau so wie er sein mußte und ich habe auch schon ein Stück probiert. Man kann ihn essen. Pfirsichkuchen habe ich auch gebacken und jetzt fehlt nur noch die Schlagsahne. Aber die wird ja morgen geliefert.

Zwischendurch rief eine Nachbarin an und fragte ob ich noch ein paar Pflaumen haben möchte. Da wir selber einige Pflaumenbäume haben, was ich gar nicht wußte denn letztes Jahr hingen da nur vereinzelt ein paar kleine Früchte dran. Aber dieses Jahr waren es große und köstliche Pflaumen und sie Bäume waren voll mit Früchten. So war es auch mir dem Apfelbaum. Letzes Jahr kleine, mickrige Äpfel und dieses Jahr große golden Delicious. Von den Pfirsichen ganz zu schweigen. Große, süße Früchte und massig am Baum.

Ich bedankte mich bei meiner Nachbarin und sagte, ich kann ihr noch welche abgeben. Ich habe soviel und weiß gar nicht was ich damit machen soll und sie sagte, mach doch einfach Pflaumenmus und dazu lieferte sie mir ein paar Tipps. So werde ich es auch machen, es wäre einfach schade darum. Sie versprach, in den nächsten Tagen mal vorbei zu schauen. Ich verstehe sie ja, wir haben alle keine Zeit weil wir einmachen müssen und irgend etwas ist immer reif und muß verarbeitet werden. Sie könnte fast meine Mutter sein, vom Alter her. Ich hoffe, ich bin auch noch so fit wie sie in dem Alter. Alle Achtung!

Wenn ich es mir so überlege, habe ich wieder mal viel zuviel gemacht. Mutti ißt nicht viel und ich habe gekocht und gebacken als käme eine ganze Mannschaft. Aber so bin ich eben. Kuchen bleibt sicher übrig aber ich kann ja ein paar Stücke einfrieren und den Eintopf schaffen wir sicher auch nicht. Es wird sich schon noch ein Abnehmer finden.

Ich wünsche einen schönen Freitag und dann kommt ja auch schon das Wochenende.

Dienstag, 8. September 2009

Ein sonniger Septembertag ....

und ich habe ihn genutzt. Man steht schon viel lieber auf wenn die Sonne scheint und so ging es mir auch heute. Es war angenehm am Morgen, wenn auch noch frisch. Die Temperaturen schossen aber schnell in die Höhe bei einem strahlend blauen Himmel und Sonne pur. Kein Wölckchen war zu sehen und so beschloss ich, gleich nach dem Frühstück, mit Cleo einen Spaziergang zu unternehmen.

Es war schon ein Drama als ich die Leine holte und sie Cleo umlegte. Stocksteif stand sie da und so nahm ich sie auf den Arm und trug sie hinaus. Draussen ging es dann ganz gut und wir liefen am Wald entlang. Überall blieb sie stehen und schnupperte. Nun störte die Leine nicht mehr und als wir beim nächsten Nachbarn ankamen war sie schon daran gewöhnt. Freudig und schwanzwedelnd begrüßte sie unseren Nachbarn und natürlich hielten wir ein Schwätzchen. Das dauerte länger als ich dachte und als ich mit Cleo wieder zu Hause ankam war es schon fast 11 Uhr. Ist ja nicht weiter schlimm denn es war keiner da der mir in der Zwischenzeit meine Arbeit gemacht hat. Sie war noch da und so habe ich mich mal eben selbst motiviert und zugelangt. Nach dem Mittagessen saßen wir dann kurz auf der Terasse und Cleo stromerte herum, ohne Leine. Danach ging ich in die Küche und erledigte meine Arbeit.

Ach so, am Vormittag rief Mutti an und fragte ob es passt wenn sie am Donnerstag zu und kommt. Für mich ist das kein Problem aber wenn ich es früh genug weiß kann ich besser planen. Ich sagte zu und sie wollte aber doch noch das Einverständis ihres Sohnes haben und sagte, dass sia am Abend noch einmal anruft. Das hat sie auch getan und mein Schatz war natürlich einverstanden und hat nun alles für den Donnerstag neu geplant. Wir werden Mutti verwöhnen wenn sie kommt.

Da sie gerne Eintöpfe ißt, werde ich morgen einen Eintopf mit Gemüse aus unserem Garten zubereiten. Den brauche ich dann am Donnerstag nur noch aufwärmen. Da schmeckt er eh viel besser. Außerdem muß ich dann noch einen Kuchen backen aber das geht ja ganz schnell. Entweder gibt es Käsekuchen ohne Boden oder aber es gibt einen Pfirsichkuchen. Den hatten wir zwar erst aber er schmeckte köstlich. Schaun mer mal.

Auf jeden Fall freuen wir uns auf ihren Besuch und ich möchte sie natürlich verwöhnen. Mutti liebt meine Speisen auch wennn sie nicht norddeutsch sind und ihren Sohn habe ich schon lange von meinen Kochkünsten überzeugt.

Gegen Abend unternahm ich mit Cleo noch einmal einen Spaziergang durch das Dorf, mit Leine natürlich und es klappte ganz gut. Zum Abendessen gab es Schweinelendchen mit Stampfkartoffeln und gemischten Salat. Danach saßen wir noch auf der Terasse und genossen den schönen, lauen Abend.

Montag, 7. September 2009

Ein Chihuahua auf Abwegen ....

unsere Cleo. Sie war heute wie aufgezogen und hielt mich auf Trab. Kaum war die Türe offen, lief sie wie eine Wilde los, quer über die Wiese und ich hinterher. Das hat sie schon lange nicht mehr gemacht und als ich sie dann hatte, ging ich mit ihr auf dem Arm zurück. Ich sprach auf sie ein und sie hörte gespannt zu und sah mich mit großen Augen an. Also ließ ich sie wieder runter und sagte, nicht weglaufen. Sie raste los, in die andere Richtung und ich wieder hinterher. Sie weiß genau, ich würde sie nie einholen wenn sie nicht wollte aber es schien ihr heute richtig Spass zu machen mich so auf Trab zu halten.

Als ich sie nun wieder eingeholt hatte, ging ich mit ihr rein und zeigte ihr die Leine. Ich legte sie ihr an und sofort begann sie zu zittern, vor Wut nehme ich an. Also machte ich die Leine wieder ab und ging mit ihr hinaus. Nun war sie folgsam und blieb in der Nähe. Allerdings nicht lange, sie sah meinen Schatz und schwupps di wupps war sie schon wieder auch Achse und rannte zu ihm. Zum Glück blieb sie bei ihm stehen und er brachte sie mir zurück.

Morgen werden wir wieder einmal spazieren gehen, mit Leine! So geht das ja nun wirklich nicht. Sie muß einfach gehorchen! Bisher ging das ja auch ganz gut. Wenn ich nur daran denke, Cleo an der Leine, da benimmt sie sich wieder wie ein störrischer Esel. Aber wenn sie merkt, ich lasse nicht mit mir reden, dann wird das schon.

In letzter Zeit geht sie auch immer wieder auf Cäsar zu und ärgert ihn. Cäsar legt sich dann auf die Lauer und springt dann urplötzlich aus dem Hinterhalt auf Cleo zu. Da bleibt mir schon manchmal fast das Herz stehen aber es ging immer gut.

Ich rede ja viel mit den Beiden und ich glaube, sie verstehen mich auch. Manchmal sind sie wie ungezogene Kinder und manchmal auch sehr brav und verschmußt. Eifersüchtig sind sie auch manchmal, dabei bekommt doch jeder seine Streicheleinheiten. Wir lieben sie doch Beide.

Auf jeden Fall hatte ich heute meinen Frühsport, dank Cleo. Zu allem Überfluss pinkelte sie mir auch noch auf meinen Badvorleger und da war ich echt sauer. Nun ist Cleo sauer und liegt schmollend im Körbchen. Das dauert aber nie lange.

Milliarden für die öffentlich, rechtlichen Medien ....

über die GEZ eingetrieben!

Da ich zu niedrigen Blutdruck habe, sah ich am Sonntag wieder ein paar politische Sendungen und komischerweise habe ich mich gar nicht aufgeregt. Die Lügen die da verbreitet werden muß ja nun schon jeder kennen. Die öffentlich rechtlichen Sender, die wir mit unseren Gebühren zwangsweise finanzieren über die GEZ werden von den Politikern mißbraucht und zensiert. Die GEZ hat uns doch tatsächlich 7.260.483.100 €uro abgeknöpft.
Ja, das sind knapp 7,3 Milliarden Euro. Unfassbar, diese Summe! Solange die liebe Angie das nicht ändert ist sie unglaubwürdig. Man sollte glauben, da hätten sie Werbung nicht mehr nötig aber weit gefehlt. Sogar nach 20 Uhr gibt es Werbung - gesponsert von - und dann kommt meistens ein großer Konzern mit einem Produkt.

Wenn man sich mal überlegt welchen Wert die uns vermitteln, von den Nachrichten ganz zu schweigen. Wir zahlen um neutral informiert zu werden aber das wird mißbraucht. Wir bekommen alte Filme vorgesetzt und Wiederholungen, die in den Reginalprogrammen noch einmal wiederholt werden. Und alle haben ihre eigenen Intentanten, Nahrichtensprecher, Wetterfrösche und Moderatoren. Bei Sportveranstaltungen oder der Olympiade sind sie alle dort und leben auf unsere Kosten. Jeder Sender schickt seine eigene Leute hin. Brauchen wir das? ist das nicht ein Missbrauch gegenüber dem Gebührenzahler? Und das ist alles unter Zwangsabgaben organisiert.

Die EU hat das nun endlich erkannt und ich hoffe und wünsche mir, es wird endlich geändert. Staatliche Sender haben nicht die Aufgabe uns zu unterhalten, sondern uns zu informieren und das neutral, ohne Zensur.

Wenn dies einmal ein Oberhaupt Deutschland's erkennt und ändert ist er oder sie auf dem richtigen Weg. Leider waren da bisher wohl keine unserer "Diener" in der Lage dieses zu erkennen. Sie schlagen sich damit herum soviel Geld wie möglich zu bekommen und natürlich Macht .... und das um jeden Preis.

Nach dem Amt behalten sie alle Vorteile und profitieren ihr Leben lang davon uns immer weiter unterdrückt zu haben.
Leute, geht wählen und lest Euch bitte die Programme aller Parteien durch. Ihr werdet bald herausfinden wer es wert ist gewählt zu werden und wer uns vertreten soll.

Die Linke wird nicht aus der Nato austreten aber sie wird den Krieg in Afghanistan beenden. Sie wird nicht aus der EU austreten aber sie will, dass mehr in Deutschland für Deutschland entschieden wird. Sie wird die Grundsicherung finanzieren können. Man muß da nur etwas rechnen können und schon klappt es. Wer allerdings Brutto mit Netto verwechselt und dazu studiert hat, der kann wahrscheinlich nicht mal die Grundrechenarten.

Ein erholsamer Sonntag ....

den haben wir uns einfach gegönnt. Lange geschlafen, gut gefrühstückt und dann rum gegammelt. Das Wetter war auch nicht so schön, bewölkt und die Sonne ließ sich nur mal kurz sehen.

Dafür haben wir richtig aufgetankt und die neue Woche kann mit Power beginnen. Ich habe mir viel vorgenommen und hoffe das auch alles zu schaffen. Wenigstens einen großen Teil muß ich abarbeiten.

Cleo ging es heute nicht so gut aber gegen Abend war sie wieder in Ordnung und hat auch ihren Napf geleert, mir das mitgeteilt und ihr Lob empfangen. Cäsar war auch etwas träge heute und war mehr drinnen als draußen. Nur am Abend, da wollte Cäsar nicht rein. Ich habe ihm dann gesagt wenn er nicht mit rein kommt, muß er draußen schlafen und das wirkte. Die Beiden verstehen wirklich alles! Kaum zu glauben aber wahr.

Ich wünsche allen einen guten Start in die neue Woche und möge Euch alles gelingen was Ihr Euch vorgenommen habt. Das wünsche ich mir auch.

Samstag, 5. September 2009

Eierwürfe und Proteste bei Merkel-Rede

Oldenburg
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat vor einer Zusammenarbeit zwischen der SPD und der Linken gewarnt. Vor rund 4500 Zuhörern hielt sie ihre Rede in Oldenburg. Die Veranstaltung wurde von zahlreichen Protestrufen Autonomer begleitet. Sie forderten „Weg mit Hartz 4“ und „Mindestlohn 10 Euro“. Am Ende des Auftritts flogen Eier auf die Bühne. Milchbauern protestierten außerdem gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung. Auf Transparenten forderten sie faire Preise für Milch.

Quelle: Focus

Freitag, 4. September 2009

Morgen wir gefeiert ....

in unserem kleinen Dorf. Es ist nämlich Treckerrennen und am Abend wird getanzt.

Dieses Fest wurde erstmals im Jahr 2007 in's Leben gerufen und war gleich ein voller Erfolg. Nein, meine Initiative war das nicht aber gut finde ich es trotzdem. Wenn wir natürlich nicht hingehen, haben wir ein Problem. Denn das Fest ist gleich nebenan und die Musik ist so laut, schlafen kann man da nicht. Also müssen wir auf jeden Fall auch feiern, egal wo! Entweder auf dem Dorffest oder zu Hause.

Wir haben dann heute auch schon mal etwas Wochenende gemacht um morgen fit zu sein. Wie ich den neuen Bürgermeister kenne wird es nicht ausarten und um spätestens 2 Uhr zu Ende sein. Das ist auch gut so! Früher gingen diese Feste immer die ganze Nacht und manchmal war sogar Polizei vor Ort. Das hat sich aber geändert und auch das Publikum ist ein anderes. Es geht bergauf hier in Ostvorpommern.

Den Sonntag werden wir auch geruhsam verbringen und die kommende Woche wartet sehr viel Arbeit auf mich. Die Pfirsiche müssen geerntet werden. Ich habe ja schon täglich welche geerntet aber nun wird der Rest fällig und muß verarbeitet werden.



Dann ist auch bald der Holunder soweit und ich möchte dieses Jahr auf jeden Fall viel mehr Holunderbeerengelee zubereiten. Das ist eine aufreibende Arbeit aber es lohnt sich. Das größte Lob bekam ich von meiner Schwester und von Mutti. Sie fanden es auch ganz köstlich, wie ich. Letztes Jahr war es ja nur ein Versuch. Ich wußte nicht wie gut es schmeckt und ich werde auch mal versuchen Holunderbeerensaft zu gewinnen. Schließlich habe ich einen Entsafter und das muß ja genutzt werden. Ich habe einmal Holunderbeerensaft gekauft aber der schmeckte überhaupt nicht, die einzige Ähnlichkeit war die Farbe, sonst nichts.

Ich wünsche allen ein wunderschönes und erholsames oder auch ein ereignisreiches Wochenende. Sie Sonne sollte sich auch blicken lassen und den Regen in den Nachtstunden nehmen wir auch gerne entgegen.

In diesem Sinne ....

Donnerstag, 3. September 2009

Vollmond ....

heute Nacht und ich hoffe, ich kann trotzdem schlafen. Meistens bin ich da hellwach aber danach auch nicht müde. Ist schon komisch was der Mond alles vollbringt.

Der Tag heute war durchwachsen. Am frühen Morgen schien die Sonne, später regnete es dann und danach war es wieder trocken aber bewölkt. Manchmal kam die Sonne hinter den Wolken hervor und verschwand recht schnell wieder. Warm war es trotzdem.

Am späten Nachmittag fuhr ich nach Friedland zum Einkaufen. Erst war ich im Netto und dort hatte ich ein besonderes Erlebnis. Ich kaufte eine Flasche Veterano zu 8,99 €, berechnet wurden mir drei Flaschen! Da mir die Summe viel zu hoch vorkam, verglich ich sofort meinen Bon und fand sehr schnell den Fehler. Das waren 17,98 € zuviel, man muß sich das mal vorstellen! Sicherlich war es keine Absicht von der Kassiererin und sie entschuldigte sich auch. Hätte ich aber nicht reklamiert, wäre es mein Schaden gewesen. Zum Glück kann ich meine Einkäufe abschätzen, nehme den Bon immer mit und vergleiche auch wenn es mir zu hoch vorkommt.

Danach fuhr ich zum Tanken und bekam einen Liter Superbenzin für 1,339 € und die Tankrechnung belief sich dann auf 61 €. Hier ist das Benzin extrem teuer und ich denke, es gibt hier Preisabsprachen. In Friedland gibt es nur zwei Tankstellen und sie liegen etwa 300 Meter auseinander. Die Preise sind immer gleich. In Anklam gibt es mehrere Tankstellen und da differiert der Preis um 2 Cent. Trotzdem sind das Preise, die um Berlin auf der Autobahn genommen werden. In Berlin ist das Benzin oft um 10 Cent billiger und ich frage mich warum? Sicher weil dort die Konkurrenz größer ist, etwas anderes kann ich mir nicht vorstellen. Hier in Mecklenburg Vorpommern sind sehr viele Dinge teurer als in Großstadtmetropolen im Westen. Sogar die Mieten haben hier Westniveau in den Städten, auf dem Dorf ist es natürlich günstiger aber das ist im Westen natürlich auch so.

Hier verdienen die Menschen viel weniger, müssen aber alles viel teurer bezahlen. Es gibt Firmen, die verlangen Preise wie im Westen, arbeiten aber nicht so wie im Westen. Hier dauert alles wesentlich länger und das wollen sie auch noch bezahlt haben. Handwerker hinterlassen ein Chaos und viel Dreck, mit wenigen Ausnahmen. Baumärkte haben Preise, die man nicht wirklich bezahlen kann. Wir fahren oft nach Greifswald, Neubrandenburg oder sogar nach Stralsund weil uns die Preise in Anklam zu teuer sind. Da rechnet sich sogar das Benzin und die Zeit, zumal man dort auch noch eine größere Auswahl hat.

Zum Glück gibt es hier viele Lebensmittel Discounter, wo man vergleichen kann und die Preise günstig sind. Aber Angebote sind schnell und oft ausverkauft. Ich vermute, es ist wie früher in der DDR, dass einiges unter dem Ladentisch verkauft wird oder sie haben es garnicht bekommen. Man nimmt es hier nicht so genau.

Ich war dann auch noch bei Aldi und bekam 90 % dessen was auf meinem Einkaufszettel stand. Zudem hatte ich noch einen Wagen, der immer nach rechts zog. Das war schon ärgerlich und da ich viele schwere Dinge im Wagen hatte, ein Problem für mich. Aldi Nord hat auch nicht so viel zu bieten wie Aldi Süd und ich vermisse das.

Zu guter Letzt war ich dann noch bei Plus und dort fand ich ein Schild vor: "Ab 05.09. geschlossen bis zur Wiedereröffnung am 15.09.2009". So sah der Laden auch aus! Viele Dinge ausverkauft und Werbeplakate vom Vormonat mit Angeboten, die heute teurer waren. Ich bestand allerdings auf die Preise im Aushang und bekam sie auch. Die Angebote aus der Werbung dieser Woche hatten sie nicht im Programm, da sie ja schließen.

Genervt nach knapp 3 Stunden fuhr ich dann wieder nach Hause und hatte da natürlich auch noch genug zu tun meine Einkäufe auszuladen, und einzuräumen. Wenigstens habe ich mein Lager wieder aufgefüllt und frische Dinge wie Salat und Gemüse habe ich ja im Garten. Und das ist alles BIO ohne Dünger. Meine Salatgurken sind größer und besser als die BIO Gurken, die ich bei Plus gesehen habe. Und sie schmecken auch sehr viel besser.

Mittwoch, 2. September 2009

Sonnige Aussichten ....

hatten wir heute in Ostvorpommern obwohl Regen angesagt war.

Wir haben heute noch einmal auf der Terasse gefrühstückt weil es einfach sonnig und warm war. Jetzt müssen wir das alles noch nutzen denn die Wettervorhersagen sind nicht so berauschend. Trotzdem war es hier ein sonniger Tag, etwas kühler als gestern aber auch angenehm.

Nach einer traurigen Nachricht habe ich es heute etwas schleifen lassen. Ich war aufgewühlt, etwas verbittert und auch ein bißchen zornig. Ändern kann ich nichts! Es ist, wie es ist!

Das Leben ist manchmal ungerecht, naja meistens. Manchmal hat man auch Glück, unverschämtes Glück und manchmal ist es einfach schön. Ich bin ein Optimist, bin abergläubisch - nicht immer - nur wenn ich will und ich habe meine Träume. Einige konnte ich schon verwirklichen aber einige sind noch offen. Ein Leben ohne Träume kann ich mir gar nicht vorstellen.

Ohjee, das artet ja nun fast in Melancholie aus muß wohl daran liegen, dass der Vollmond im Anmarsch ist. Nein, mir geht es gut und die Gedanken sind zum Glück frei und noch nicht zensiert.

Heute hat eine Rose ihre erste Blüte geöffnet und ich bin begeistert. Ich habe Rosen gekauft für 99 Cent und Rosen für 20 €uro. Die schönsten und kräftigsten Rosenstöcke sind die für 99 Cent. Natürlich sind einige auch nicht gekommen aber das waren nur etwa 20 %. Bei den teuren Rosen waren es 50 % die nicht gekommen sind.

Heute habe ich fünf Pfirsichkerne eingepflanzt und hoffe und wünsche mir wenigstens eine Erfolgsquote von 60 %, mit 40 % kann ich auch gut leben. Mal sehn was dabei rauskommt.

Ein Septembertag ....

wie aus dem Bilderbuch. Sonne satt, wolkenloser Himmel und 32° C im Schatten und das in Ostvorpommern. Über den vergangenen Sommer können wir uns wirklich nicht beklagen. Er war heiß, trocken und lang.

Den Vormttag verbrachte ich mit den täglichen Hausarbeiten und für den Abend wollte ich noch einmal grillen. Zwischendurch habe ich ein paar Gläser Pfirsichkonfitüre zubereitet, die ganz köstlich geworden ist. Ein kleines Schälchen davon gibt es Morgen zum Frühstück.

Ich habe ein paar Schüsseln Salat zubereitet für den Grillabend und Schweinbauch und Spareribs vorbereitet. Der Abend war dann auch noch herrlich warm und wir saßen bis 23 Uhr auf der Terasse. Der Mond spendete uns eine wunderschöne Kulisse und die Windlichter taten das übrige dazu. Es war richtig romantisch und angenehm. Dies wird wohl der letzte schöne und heiße Sommertag mit einer lauen Nacht in diesem Jahr gewesen sein. Man merkt ja schon wie früh es wieder dunkel wird. Wir haben diesen Abend "Sommerausklang" genannt.

Morgen soll es ja noch einmal schön werden aber doch nicht so heiß wie heute und das ist auch gut so. Jede Jahreszeit hat ihre Berechtigung und ist auf ihre Weise schön. Vielleicht bekommen wir noch einen warmen goldenen Herbst. Der Winter wird früh genug seinen Einzug halten und dann träumen wir wieder vom Frühling und der Sonne.

Unglaublich wie schnell die Zeit verrinnt!