Sonntag, 31. Mai 2009

Pfingsten ist da ....

und das Wetter ist auch nicht schlecht. Also genießen wir einfach die sonnigen Tage und erholen uns etwas.

In diesem Sinne ....

Donnerstag, 28. Mai 2009

Endlich mal wieder etwas Zeit ....

um hier zu schreiben. Momentan verfliegt die Zeit und ich frage mich manchmal was ich eigentlich getan habe. Sehen tut man nicht viel aber geschlafen habe ich auch nicht.

Am Sonntag, den 24.05. war ja sehr schönes Wetter und wir haben den Nachmittag auf der Terasse verbracht. Wir waren gerade beim Kaffee trinken, da gab es plötzlich einen lauten Knall, als hätte eine Bombe eingeschlagen, so war zumindest mein Eindruck. Mein Schatz lief sofort in die Richtung wo der Knall herkam, ja - neugierig ist er schon und als er zurück kam und mir erzählte was da passiert war haben wir lange und laut gelacht. Unser Nachbar, der immer am Sonntag mit Maschinen arbeitet, hatte die Reifen seines Treckers aufgepumt und in der Sonne ist wohl das Volumen etwas gewachsen. Na ja, ein Reifen ist mit lautem Knall geplatzt, einen weiteren konnte er gerade noch retten.

Das ganze Dorf hat allerdings unsere Gasheizung als Ursache vermutet. Ich glaube, wir sind hier die einzigen die Gasheizung haben, und darum wundert es mich nicht. Allerdings ist unsere Heizung neu und so etwas kann einfach nicht passieren. Jedenfalls waren plötzlich viele Menschen zu einem Sonntagsspaziergang unterwegs. Wir erfuhren das allerdings erst am Montag, was Ursache der Wanderung war.

Den Montag verbrachte ich mit alltäglichen Dingen, wie putzen, einkaufen und kochen. Am Dienstag hatten wir einen heißen Tag und ich war viel draußen, habe Blumen umgepflanzt und mit Cleo herum getollt. Am Mittwoch habe ich mich mit meiner Waschmaschine und Wäsche beschäftigt und heute wieder geputzt. Schließlich ist ja am Wochenende Pfingsten und da will man es schön haben.

Heute habe ich auch die ersten Erdbeeren geerntet, er waren so ca. 500 g und ich habe wirklich nicht alle abgeerntet, nur die ganz roten Erdbeeren. Morgen werden es mindestens so viel sein, eher mehr. Ich freue mich auf die Erdbeerzeit und will auch einiges davon konservieren, sei es als Marmelade, tiefgefroren oder mehr.

Sonntag, 24. Mai 2009

Was für ein Tag heute ....

am Samstag, den 23. Mai 2009 - der Geburtstag der Bundesrepublik Deutschland - wir haben endlich mal wieder ausgeschlafen. Vielleicht hätten wir ja noch etwas länger geschlafen aber ein Nachbar hat seinen Radio so aufgedreht, da konnte man einfach nicht mehr schlafen. Das wird sich ändern wenn wir unser provisorisches Schlafzimmer nur noch als Aufenthaltsraum oder Gästezimmer nutzen. Obwohl, auf der anderen Seite des Hauses haben wir ja auch einen Nachbarn und der arbeitet, jeden Tag mit allen möglichen Geräten, die Krach machen. Egal, irgendwie schaffen wir das schon!

Nach einem kleinen Frühstück sind wir dann nach Greifswald gefahren um einzukaufen. Soviel hatten wir eigentlich gar nicht vor zu kaufen aber die Preise waren gut und ein paar Schnäppchen waren auch dabei.

Für unsere Gästewohnung haben wir ein Doppelbett, einen Schrank und die dazu passenden Nachtkästchen gekauft. Natürlich auch die passenden Bettrahmen und Matratzen. Ich wußte gar nicht wie teuer so etwas ist, zum Glück haben wir ein Sonderangebot bekommen. Das billigste wollten wir ja auch nicht nehmen, da diese Wohnung von meiner Schwester und meinem Schwager, beziehungsweise von der Mutti meines Partners bewohnt wird. Naja, wie der Name schon sagt, eine Gästewohnung. Ach so, einen passenden Couchtisch haben wir auch noch erstanden.

Dann fanden wir noch ein paar Badezimmerschränkchen, die genau zu unserer Badezimmer Einrichtung passen zu einem ganz passablen Preis. Um ehrlich zu sein, ich habe sie noch nie günstiger gesehen. Geliefert wir das alles am 05. 06. und ich freue mich schon darauf.

Auf der Rückfahrt sind wir dann noch mal beim Media Markt eingekehrt um uns eine oder zwei günstige Kameras zur Überwachung zu kaufen. Wir hatten Glück, was hier im Osten des vielgepriesenen Deutschlands sehr selten ist und bekamen die letzten Exemplare. Mehr Auswahl gab es nicht ... leider. Ist aber egal, da es eh nur eine Übergangslösung ist und wir die ganze Sicherheitsüberwachung schon geordert haben. Allerdings hatten sie im Media Markt ja auch noch andere Geräte und da wir ja beide einen runden Geburtstag haben, mein Partner im Dezember letztes Jahr und ich im Juli dieses Jahr haben wir das einfach nach- beziehungsweise vor- geholt. Man gönnt sich ja sonst nix.

Auf jeden Fall haben wir Beide nun einen neuen PC, einen für die spätere Videoüberwachung und einen schicken Laptop für mich. Ich freue mich sehr darüber, kann ich doch auf Reisen nun immer ins Internet ohne große Probleme. Außerdem kann ich nun auch jederzeit auf der Terasse das schöne Teil nutzen :-)
Naja, es hat sich rentiert und für die Zukunft ist dann wieder "sparen" angesagt ... leider.

Ab August ist es ja dann mit meinem schönen Gehalt vorbei und ich bekomme nur noch den Bruchteil davon als Rente. Dafür wird mein Schatz dann aber wieder mehr Zeit haben um Geld zu verdienen und ich werde ihn dabei kräftig unterstützen. Zumindest werde ich den Bürokram von ihm fern halten, das kann ich schließlich! Und ganz verblöden möchte ich ja nun als Rentnerin auch nicht

Ach .... kann das Leben schön sein!

Freitag, 22. Mai 2009

Rhododendron ....

in vielen Farben haben wir gepflanzt. Allerdings habe ich die Pflanzen sehr jung gekauft und daher sind die Blüten noch recht rar.
Diesen Rhododendron habe ich jetzt schon im dritten Jahr und er blüht zum ersten mal mit vielen Blüten. Im letzten Jahr hatte er nur drei Blüten. Im Winter dachte ich schon er geht mir kaputt. Da hat wohl ein Tier Unterschlupf gesucht und an den Blättern genagt. Zum Glück hat er sich wieder erholt und bereitet uns nun viel Freude.

Montag, 18. Mai 2009

Diese Kiefer ....



ist uns zugeflogen. Sie wurde nicht von uns gepflanzt und ist wohl aus dem angrenzenden Kiefernwald als Sämling hier angekommen. Wir haben sie in den letzten 3 Jahren wachsen sehen und sie bietet uns einen schönen Anblick. Sie ist sehr schnell gewachsen und schon größer als ich.

Unsere Tannen ....



sind unser ganzer Stolz und nach dem nächtlichen Regen am Wochenende ist es eine Pracht sie anzusehen. Sie standen schon auf dem Grundstück als wir es gekauft haben aber so sahen sie natürlich nicht aus. Die besondere Pflege meines Mannes hat diese Pracht erst hervor gebracht. Schaut selbst!



Was die Natur alles so hervorbringt kann schon begeistern.

Samstag, 16. Mai 2009

Die Zeit der weißen Nächte ....

ist da.

Ab Mitte Mai bis Ende Juli wird es in der Nacht, hier im Norden, nicht mehr so richtig dunkel.

Am 14. Mai beginnt für die geografische Breite von 53,5 ° ( z. B. Neubrandenburg) die beeindruckende Zeit der hellen Nächte, die bis zum 30. Juli andauern wird. Bis zum 30. Juli erreicht die Sonne selbst um Mitternacht nicht die Tiefe von 18° sondern bleibt darüber. Dies bedeutet, dass man die ganze Nacht hindurch am nördlichen Horizont einen mehr oder weniger schwachen Dämmerungsschimmer beobachten kann. Diese Mitternachtsdämmerung ist um die Sommersonnenwende am 21. Juni am deutlichsten ausgeprägt. Die Abenddämmerung geht in die Morgendämmerung über.

Weiter nördlich, auf der Breite von 60° ( z. B. Oslo, St. Petersburg) steht die Sonne am 21. Juni um Mitternacht nur 6° unterhalb vom Nordhorizont. Das ist die Zeit der weißen Nächte. Die Mitternachtsdämmerung dauert dort vom 24. April bis zum 18. August.

Auf der Breite von 49° ( z. B. Regensburg) ist die Mitternachtsdämmerung nicht mehr zu beobachten.

Freitag, 15. Mai 2009

Das Leben ist hart ....

in MeckPomm. Momentan sind wir dabei unseren Swimminpool zu bauen und wir möchten ihn gerne überdacht haben. Das Dach ist schon da aber wir wollten an der Südseite Fenster einbauen, naja ... eigentlich große Glasscheiben und das aber mit Kunststoff Rahmen. Es soll nur für Licht sorgen und die Wärme der Sonne herein lassen. So etwas zu bekommen ist äußerst schwierig oder fast unbezahlbar. Einen Geldscheisser haben wir ja leider auch nicht.

Nun suche ich über das Interenet und hoffe ich werde fündig. Einige Firmen haben wir schon angerufen und warten auf das Angebot, das eigentlich noch für den gleichen Tag versprochen wurde. Leider sind die Firmen hier in MeckPomm und da ist so etwas eine unendliche Geschichte.

Hier in MeckPomm ist das nicht immer einfach etwas zu bekommen. Die Leute bewegen sich einfach nicht oder vielleicht sind sie auch nur zu faul. Aber jammern können sie und das auf recht hohem Niveau. Mit Handwerkern ist das ja noch viel schlimmer, die Guten sind sicher ausgewandert und was übrig geblieben, das sind umgeschulte Leute, die sich selbstständig gemacht haben und viel Geld für Pfusch wollen. Na ja, auch hier gibt es Ausnahmen!

Wir kennen allerdings nur eine Firma, die echt gut ist und zuverlässig, unser Elektriker!

Mein Schatz ist Diplom Ingenieur für Infomationstechnik aber mittlerweile hat er auch schon alles über den Bau gelernt und wir machen fast alles selbst. Das dauert eben aber dann ist es wenigstens perfekt.

Bäume ....

haben wir gestern gepflanzt. Drei Linden, die einmal die stolze Größe von 10 Meter erreichen sollen. Das wird wohl eine ganze Weile dauern aber ich werde mich hoffentlich noch an diesem Anblick ergötzen können. Auf jeden Fall haben wir große Pfähle an die Linden zur Standfestigkeit gesetzt. So kann man sie auch nicht einfach übersehen! Auch der Nachbar nicht!

Eigentlich sollten an diesem Platz Birken stehen aber die haben wir bisher nicht bekommen. Eine Baumschule wollte uns fünf Birken zu einem stolzen Preis verkaufen aber als es dann soweit war und wir sie haben wollten, da wollte die Baumschule nicht. Nun stehen sie immer noch in der Baumschule und sie werden sie wohl nicht mehr verkaufen können weil sie zum umpflanzen schon viel zu groß sind. Schade! Aber wir werden unsere Birken schon noch bekommen.

In dieser Baumschule werden auch nichts mehr kaufen. Ich habe nämlich den Eindruck, sie kaufen Pflanzen, verdoppeln denPreis und das war es dann auch schon. Fachliches Wissen gibt es dort nicht! Als ich nach einem Gewürzlorbeer fragte wollten sie mir Kirschlorbeer verkaufen. Das sagt eigentlich schon alles.

Zum Glück gibt es ja noch andere Baumschulen hier und ich habe auch dazu gelernt. Künftig informiere ich mich über das Internet und dann weiß ich auch über die Pflanzen genau Bescheid. So schnell gebe ich nicht auf!

Meinen Gewürzlorbeer den habe ich mittlerweile bekommen und er wächst und gedeiht.

Dienstag, 12. Mai 2009

Kein Respekt vor Eigentum ....

gibt es häufig hier. Darum müssen wir für viel Geld einen Zaun um unser Grundstück ziehen.

Heute habe ich ein paar Stunden im Garten gearbeitet und plötzlich sah ich einen Rasenmäher, ähnlich wie wir ihn haben auf unserer Wiese. Den Mann der auf dem Trecker saß, kannte ich nicht aber er fuhr quer über unsere Wiese.

Plötzlich kam er dann auf mich zu und fragte mich ob ich hier die Chefin bin, was ich eindeutig mit "JA" beantworten konnte. Darauf sagte er mir, er habe ein paar Tannen abgemäht, die hat er leider nicht gesehen. Wirklich toll ....

Ich fragte ihn wie er denn dazu kommt auf unserem Grundstück zu mähen und er sagte, sein Vater hat es ihm aufgetragen. Nun wußte ich Bescheid, es war der Sohn von unserem Nachbarn. Früher einmal hatten sie unser Grundstück aber das liegt mehr als zehn Jahre zurück. Dann hatten sie noch eine Nutzung der Grundstücks bis Ende 2005 aber jetzt haben sie kein Recht mehr daran und sie wissen es auch.

Nun muß ich dazu sagen, unser Nachbar ist schon 78 und eigentlich sehr nett aber auch sehr vergesslich. Seine Frau dagegen ist noch sehr gut drauf aber leider ist sie momentan auf Kur - hat sie auch verdient - aber was soll's? Die Tannen sind nun zwei Jahre gewachsen und waren schon gut angewachsen. Wir haben sie immer gegossen und gepflegt aber nun sind sie im Eimer

Ich bin dann zu der Tochter meiner Nachbarn, die auch unsere Nachbarin ist auf der anderen Seite und habe ihr das erzählt. Die sagte zu mir, dann hatte er wieder Sprit und das stimmte auch denn er hatte glasige Augen. Na ja, egal es waren ja nur so 18 bis 20 Tannen.

Wir saßen dann noch bei ihr und ihrem Mann, tranken Bier und Rotwein und kamen auf andere Gedanken. Es wurde noch ganz lustig und die Zeit verging wie im Flug. Um 20 Uhr wurde es frisch und wir verabschiedeten uns und luden die Beiden auch gleich ein mal bei uns vorbei zu kommen und das nette Gespräch weiter zu führen.

Wir wollen ja keinen Streit mit Nachbarn und ein Gespräch kann vieles ändern. Ich glaube es wird sich alles regeln lassen wenn man miteinander spricht.

Einen Zaun brauchen wir trotzdem!

Wir sollten endlich aufwachen ....

denn so kann es nicht weiter gehen. Wir haben ja bald keine Rechte mehr im eigenen Land. Bei den Nachrichten finden nur Ablenkungen für das dumme Volk statt und das wirklich Wichtige wird entschieden und irgenwann merkt das Volk ... hoppla, da hat sich ja was geändert. Ich habe echt die Schnauze voll und ich wollte zu den Kommunalwahlen im Juni gehen. Leider bietet sich mir keine Perspektive. In unserer Kommune gibt es nur CDU und 1 NPD Kandidat. Ich werde auf keinen Fall die CDU wählen.

So nebenbei erfuhr ich dann, selbst die Parteilosen - und das ist die Mehrzahl - haben sich für die CDU aufstellen lassen wegen angeblich besseren Chancen. Das ist nicht nur in diesem Wahlkreis so! Etliche Nachbargemeinden maches es genau so. Ich frage mich, was ist denn hier passiert? Sind das noch freie Wahlen?

Und nach den Wahlen heißt es dann .... die CDU hat in MV haushoch gewonnen. Gewählt hat sie eigentlich Keiner!

Mich wundert hier echt nichts mehr aber für jede Stimme gibt es ja €uros! Und ein tolles Wahlergebnis.

Sonntag, 10. Mai 2009

Cäsar ....



hat sich sehr verändert. Früher war Cäsar eine mutige und freche Katze und heute ist Cäsar ganz verängstigt. Wir vermuten, Cäsar wurde getreten oder noch schlimmeres angetan. Leider wissen wir nicht wer das war aber Vermutungen haben wir natürlich.

Cäsar ist glücklich wenn wir im Freien sind und er ist immer in unserer Nähe. Raus möchte Cäsar auch nicht mehr so oft, dafür braucht Cäsar aber noch viel mehr Liebe und Zuwendung, was Cäsar natürlich auch von uns bekommt.

Menschen, die Tieren so etwas antun, verachte ich. Was kann so ein hilfloses Wesen denn schon anstellen? Cäsar ist wirklich sehr lieb und auch nicht dumm, im Gegenteil. Ich versuche alles um dem Kätzchen wieder die Angst zu nehmen und Cäsar dankt es mir.

Samstag, 9. Mai 2009

Heute war ein Fest im Dorf ....

die Feuerwehr feierte ihr jährliches Fest und es war ganz schön was los. Kurz nach 8 Uhr spielte laute Musik vor unserem Schlafzimmerfenster. Ich dachte schon, ich hätte was verpasst aber dem war nicht so. Der Musikzug zog an uns vorbei zum Festplatz, der gleich hinter unserem Haus ist. Das hat natürlich Vor- und Nachteile.

Die ganze Strasse, naja ... eigentlich nur ein Weg ... war voller parkender Autos, was nur zwei oder drei Mal im Jahr vorkommt. Sie parkten rechts und links und das war noch nicht alles. Alle Feuerwehren aus Ostvorpommern waren hier zu einem Wettbewerb. Wir staunten nicht schlecht wie viele das waren.

Wir machten es uns dann auf unserer Terasse gemütlich, bekamen noch Besuch von Nachbarn auf eine Tasse Kaffee und gegen 17 Uhr war dann auch schon wieder alles vorbei. Welch ein Glück.

Endlich wieder Sonne ....



in MeckPomm. Heute hatten wir 25° C im Schatten und auch ein paar Regentropfen sind gegen Abend gefallen. Den Vormittag verbrachte ich in Anklam und am Nachmittag habe ich Unkraut gejätet. Ohjeee ... das ist schneller gewachsen als mein Gemüse. Nach 3 Stunden hatte ich genug und habe das Wochenende eingeläutet.

Wir haben es uns auf der Terasse gemütlich gemacht. Mein Schatz hat sich ein kühles Pils genehmigt und ich habe einen Piccolo mit leisem Knall geöffnet. Leiser Knall ... das ist ja schon pervers aber irgendwie gefällt es mir und darum bleibt es so stehen!

Ein paar Fotos habe ich heute auch gemacht und gleich hoch geladen. Die Pfingstrosen haben zwei Prachtblüten hervor gebracht und sie strahlen in einem bezaubernden Pink über die grüne Wiese. Der Regen der letzten Tage hat den Pflanzen sehr gut getan. Die Wiese hat wieder ein saftiges grün und die Tannen hellgrüne Spitzen.

Am Abend gab es Pizza mit Salat und einen köstlichen Rotwein. Ich liebe Pizza und der Rotwein schmeckt zu der Pizza doppelt so gut. Allerdings macht Pizza ja auch dick und darum gibt es das höchstens einmal im Monat, eher weniger.

Nichts desto Trotz, es war ein schöner Freitag und der Samstag wird bestimmt nicht schlechter.

Mittwoch, 6. Mai 2009

Ein stürmischer Tag ....

heute und es regnete den ganzen Vormittag. Ich hatte die Heizung an und bin erst mittags raus. Ich mußte heute nach Anklam fahren und einiges einkaufen. Kurz nach dem Mittagessen machte ich mich auf den Weg. Die Strassen waren fast trocken aber herumfliegende Zweige machten die Fahrt recht unangenehm. Teilweise lagen richtig große Äste auf und neben der Fahrbahn.

Ich erreichte mein Ziel trotzdem ohne besondere Vorkommnisse und ging erst einmal in der Famila zum Bankautomat um mich mit Geld einzudecken. Meine Einkäufe hatte ich dann auch recht schnell erledigt und so machte ich mich wieder auf den Heimweg, der ähnlich verlief als der Hinweg. Erst zu Hause merkte ich dann was ich mal wieder vergessen hatte. Egal, morgen muß ich nach Friedland und da hole ich mir dann die vergessenen Sachen. Ich werde mir einen Zettel schreiben und hoffe, ich vergesse dann den Zettel nicht, was auch schon vorkam. Allerdings bekam ich die Dinge dann aber trotzdem zusammen. Soo schlimm ist es noch nicht mit der Vergesslichkeit - zum Glück. Es ist einfach nur Unkonzentration. Naja, verhungern werden wir nicht denn ich habe eine große Tiefkühltruhe und wir kämen schon ein paar Wochen über die Runden.

Am späten Nachmittag beruhigte sich das Wetter und jetzt scheint sogar die Sonne und in einer windstillen Ecke könnte man sich sogar noch sonnen. Dazu fehlt mir jetzt aber leider die Zeit, denn ich habe meinem Schatz für heute Abend Buletten versprochen. Also gehe ich jetzt in die Küche und bereite das Abendessen zu.

Ich hoffe, morgen ist das Wetter wieder besser - vorausgesagt haben sie es ja - aber der Wetterbericht stimmt hier fast nie. Die nächste Wetterstation ist auch erst auf Hiddensee und dort ist das Wetter meistens ganz anders als hier.
Schaun mer mal ...

Montag, 4. Mai 2009

Die blöde Finanzkrise ....

die geht mir sowas auf den Keks! Keiner kann liefern, wegen Kurzarbeit, ich kann und will das nicht verstehen! Die profitieren doch wieder alle davon und wir blöden Steuerzahler finanzieren das auch noch. Schmeißt die einfach alle raus, die glauben sie können regieren. Sie sind das Geld nicht wert, das wir ihnen bezahlen. Das ist doch schon Korruption und eine Demokratie sind wir schon lange nicht mehr. Da werden Gesetze geändert, von denen bekommt man gar nichts mit, erst wenn man mal so etwas braucht und nachliest.

Pressefreiheit gibt es in Deutschland auch nicht mehr und wenn Frau Dr. Merkel von Völkerrechtsverletzungen spricht, dann sollte sie erst einmal vor der eigenen Tür kehren. Die Regierung verheimlicht ihrem Arbeitgeber - dem Volk - brisante Details und gäbe es das Internet nicht, das auch eingeschränkt ist für deutsche Nutzer und wahrscheinlich künftig noch schlimmer beschränkt wird, dann wären wir wohl so, wie es sich unsere Politiker wünschen.

Kein Wunder, dass die Bildung in Deutschlend so schlecht ist wie nie vorher! Dumme lassen sich einfach leichter regieren.

Landleben - mal anders ....

ja, das kommt auch vor! Das Sommerwetter hat erst mal Pause, es ist wieder Frühlingswetter - obwohl, sooo schlecht war es heute auch nicht. Letzte Nacht hat es geregnet. es sollen 5 Liter pro m² gewesen sein, ich habe es nicht überprüft. Aber im Garten war es noch etwas feucht heute früh und die Wiese sah saftig und grün aus. Auf jeden Fall schien die Sonne und wenn es auch ab und zu ein Tropfen geregnet hat, es war viel zu wenig.

Am Vormittag habe ich Bürokram erledigt und auch endlich mal meine Unterlagen für den Rentenantrag raus gesucht. Mein Gott, ich werde dieses Jahr 60 und kann es nicht glauben aber es ist so! Ich habe extra nachgeschaut und wenn ich richtig rechnen kann, ist es Tatsache. Zum Glück sehe ich noch nicht so alt aus und das gibt mir Auftrieb. Am Freitag habe ich einen Termin in Anklam um meinen Rentenantrag zu stellen. Was die alles für Unterlagen wollen, obwohl sie eigentlich doch schon alles haben. Reine Schikane ist das!

Gerade letzte Woche bekam ich noch einmal das übliche Schreiben von der Renterversicherung was ich einmal erwarten kann. Es ist in den letzten 6 Jahren um 300 €uro gesunken und was ich tatsächlich bekommen werde, das erfahre ich noch früh genug. Mit Abschlag werden das wohl noch mal 300 €uro sein aber ich werde es überleben. Immerhin bekomme ich ja noch Betriebsrente, da muß man ja seit August 2004auch den vollen Krankenkassenbeitrag von 31 % bezahlen. Damit hatte ich natürlich nicht gerechnet aber so ist das nun mal, unsere Regierung macht was sie will. Man sorgt vor und dann kommt ein neues Gesetz und alles ist wieder anders.

Zum Glück habe ich ja nun meinen Garten und kann mir mein Gemüse und Obst selbst anbauen und alles ist BIO. Ist schon ein Glücksfall für mich, in einer Wohnung ist das leider nicht möglich.